Seite auswählen

Zitronenbaum umtopfen

Erstellt am 10.04.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 9 Minuten 
Neben der Aufzucht im Erdboden werden Zitrusbäume meistens in Töpfen großgezogen. Allerdings werden die Behälter im Wachstum schnell zu klein für die Pflanze und ihre Wurzeln, wodurch es zum Nährstoffmangel oder Wachstumsstopp kommen kann. Aus diesem Grund zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du einen Zitronenbaum umtopfen kannst, sodass dieser ungestört weiterwachsen kann.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Zitronenbaum umtopfen:

  1. Topfe den Baum um, sobald er nicht mehr in den Topf passt.
  2. Nimm einen Topf, dessen Umfang 2 bis 3 cm größer ist als der des aktuellen.
  3. Entnimm den Zitronenbaum aus dem alten Topf.
  4. Lockere die Wurzeln durch Klopfen.
  5. Fülle eine 2 cm bis 4 cm hohe Schicht von Kieselsteinen in den neuen Topf.
  6. Gib 1 cm bis 2 cm Citruserde bzw. ein Gemisch aus Pflanzenerde* und Sand darauf.
  7. Setze die Pflanze mittig in den Topf ein.
  8. Fülle die leeren Räume im Behälter nun mit frischer Citruserde auf.
  9. Drücke die Erde rund um die Wurzeln kräftig mit deiner Hand fest.
  10. Gieße den Baum an.

 

Werbung

YouTube-Video by Meine Orangerie

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Zitronenbaum umtopfen

1.

Richtiger Zeitpunkt

Zunächst solltest du den richtigen Zeitpunkt für den Wechsel des Pflanzenbehälters auswählen. Grundsätzlich gibt es hierfür keinen bestimmten Monat oder keine spezielle Jahreszeit. Du solltest den Baum also umtopfen, sobald er schlichtweg keinen Platz mehr in seinen aktuellen Topf findet.


2.

Topf auswählen

Ist dieser Zeitpunkt erreicht, so musst du dir einen neuen Topf zulegen, falls du nicht bereits den richtigen besitzt. Dabei musst du nicht nur die Größe, sondern auch andere Faktoren betrachten. Zu diesen zählen die Stabilität, die Haltbarkeit, das Gewicht und das Vorhandensein von Löchern zum Abfluss von Wasser.

Wir würden uns für einen Behälter entscheiden, der ein wenig Höher als der aktuelle und vom Durchmesser her etwa 2-3 cm größer ist. Außerdem ist es empfehlenswert als Material Kunststoff zu wählen, da Terracotta ab einer bestimmte Größe das Überwintern erheblich erschwert.


3.

Erde kaufen

Ebenso musst du eine geeignete Erde besorgen. Wenn du diese nicht aus den verschiedenen Bestandteilen Pflanzenerde, Torf und Ton mischen möchtest, kannst du auch ganz einfach Citruserde kaufen.


4.

Alten Topf entfernen

Im nächsten Schritt musst du die Pflanze aus dem alte Topf entnehmen. Klopfe hierzu als erstes mit einer kleinen Handschaufel gegen den Behälter, sodass sich das Wurzelsystem langsam löst. Versuche dabei stets den Zitronenbaum herauszuziehen.

Tipp:
Sollte die Erde um die Wurzeln herum bereits stark eingetrocknet sein, dann solltest du sie zum Lockern ganz einfach bewässern.


5.

Wurzeln lockern

Sobald du den Baum entnehmen konntest, musst du die Erde am Wurzelsystem auflockern. Rüttel ihn dazu auf den Boden umher und klopfe wieder ein wenig mit einer Handschaufel dagegen.

Wichtig:
Nach Punkt sollte nur noch ganz wenig der alten Erde an den Wurzeln hängen.

Hinweis:
Außerdem ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um Unkraut zu entfernen.


6.

Einpflanzen

Zu guter Letzt musst du den Baum nur noch in den neuen Topf einpflanzen. Gehe dazu die folgenden Teilschritte durch:

Schritt 1:
Fülle eine 2 cm bis 4 cm hohe Schicht von Kieselsteinen in den Topf.

Schritt 2:
Fülle 1 cm bis 2 cm Citruserde bzw. ein Gemisch aus Pflanzenerde* und Sand darauf.

Schritt 3:
Setze die Pflanze mittig in den Topf ein.

Schritt 4:
Fülle die leeren Räume im Behälter nun mit frischer Citruserde auf.

Schritt 5:
Drücke die Erde rund um die Wurzeln kräftig mit deiner Hand fest.
Ziehe dazu am besten ein Paar Handschuhe an.

Schritt 6:
Wackel den Pflanzentopf hin und her um die Erde nachrutschen zu lassen.

Schritt 7:
Fülle gegebenenfalls etwas Erde nach und drücke sie wieder fest.

Schritt 8:
Gieße den Zitronenbaum mit viel Regenwasser an.


Hinweis:
Du solltest den Zitronenbaum natürlich auch regelmäßig schneiden. Wie das geht erfährst du hier.

Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 10-30 Minuten


ca. 2€ bis 10€

benötigte Hilfsmittel

  • Handschuhe
  • größerer Topf
  • Zitruserde
  • etwas Blumenerde mit Sand
  • Kieselsteine
  • Regenwasser
  • Gießkanne
  • Handschaufel

Fragen und Antworten

Kann man den Zitronenbaum umtopfen, wenn er Früchte trägt?

Ja, auch wenn die Zitruspflanze bereits Früchte trägt, kannst du ihn nach der Anleitung oben umtopfen. Dabei solltest du jedoch stets besonders vorsichtig vorgehen, um die Zitronen nicht zu beschädigen oder abzutrennen.

Bildquellen

Header: ©  #112780734 | Urheber: ah_fotobox | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

Weitere Anleitungen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.