Seite auswählen

Berberitze schneiden

Erstellt am 09.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 9 Minuten 
Eine Berberitze, auch genannte Sauerdorn, benötigt sehr wenig Pflege. Dementsprechend findet man sie in vielen Gärten wieder. Dennoch muss die Pflanze regelmäßig verschnitten werden, um sie in Form zu halten. Zu welchem Zeitpunkt man einen solchen Schnitt durchführen sollte und wie man dabei vorgeht, erklären wir dir in dieser Anleitung.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Berberitze schneiden:

  1. Warte bis die pflanze nicht mehr blüht.
  2. Lege Folie unter der Berberitze aus.
  3. Schärfe und säubere das Schneidwerkzeug.
  4. Lichte den Strauch aus.
  5. Schneide die Berberitze von oben nach unten schmaler werdend.
  6. Entsorge die abgeschnittenen Zweige und Triebe.

 

Werbung

Berberitze radikal schneiden

Eine Berberitze sollte jedes Jahr in ihre Form zurückgeschnitten werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Berberitze schneiden

1.

Zeitpunkt wählen

Zunächst einmal solltest du dir einen Zeitpunkt aussuchen, an dem du den Sauerdorn beschneiden möchtest. Dieser ist abhängig davon, ob die Pflanze weiter wachsen oder das Wachstum gestoppt werden soll.

Nach der Blüte:
Falls die Berberitze bereits sehr groß gewachsen ist und nicht weiter austreiben soll, führst du den Verschnitt im Sommer nach der Blütezeit durch. Dann raubt dieser der Pflanze so viel Kraft, dass sie sich nicht weiter ausbreiten kann.

Nachdem Ausfall des Laubes:
Hast du den Sauerdorn hingegen erst angepflanzt, weshalb dieser noch wachsen soll, dann darfst du ihn erst schneiden, nachdem das Laub ausgefallen ist. Auf diese Weise bildet die Pflanze nämlich weiterhin frische Triebe aus.

Wichtig:
Achte unbedingt darauf, dass nach dem Schnitt kein Frost herrscht. Während des Verschnitts sollte es am besten keinen Niederschlag geben und relativ warm sein.


2.

Vorbereitung

Ist es an der Zeit, die Berberitze zu schneiden, musst du noch einige Dinge für den Verschnitt vorbereiten.

Schneidwerkzeug:
Reinige die Garten- / Heckenschere mit Wasser sowie einem Reinigungsmittel, wische sie trocken und desinfiziere die Schneide mit Alkohol*. Somit verhinderst du, dass Keime zwischen den Sträuchern übertragen werden. Des Weiteren solltest du überprüfen, ob die Klinge scharf genug ist.

Folie auslegen:
Lege eventuell Folie unter der Hecke aus, um herabfallende Zweige bzw. Triebe aufzufangen und somit zu vermeiden, dass Dornen im Rasen landen.

Schutzkleidung:
Schütze deine Haut vor den Dornen der Berberitze, indem du dir etwas langärmliges anziehst und beim Verschnitt Arbeitshandschuhe trägst.


3.

Verschnitt

Im Anschluss an die Vorbereitung kannst du den Sauerdorn schneiden. Was du hierbei beachten musst, ist ebenfalls abhängig von der Art des Verschnitts:

Auslichten:
Das Auslichten musst du nicht unbedingt durchführen. Es kann jedoch dazu beitragen, dass die Berberitze kräftigere Triebe entwickelt und sich stärker ausbreitet. Entferne hierfür sämtliche alte, abgestorbene, nach innen wachsende und / oder kranke Triebe direkt am Ursprung.

Formschnitt:
Der Formschnitt ist hingegen notwendig und sollte am besten jedes Jahr durchgeführt werden. Achte darauf, dass die Hecke von oben nach unten breiter wird, damit sämtliche Triebe genügen Sonnenlicht abbekommen. Entferne zudem einen Teil der Triebspitzen.

Rückschnitt:
Falls die Berberitze lange nicht mehr in Form gehalten wurde, solltest du sie radikal schneiden. Kürze hierzu im Herbst wirklich sämtliche Triebe sowie dickere Äste auf eine Länge von 5 bis 10 Zentimetern zurück, damit sich die Berberitze wieder frei ausbreiten kann. Führe im Anschluss jedes Jahr einen Formschnitt durch.

Hinweis:
Achte stets auf einen sauberen, vertikalen Schnitt und reiße die Zweige bzw. Triebe auf keinen Fall ab.


4.

Entsorgen

Zum Abschluss solltest du die abgeschnittenen Äste, Zweige und Triebe entsorgen. Solange sie von keiner Krankheit befallen sind, kannst du sie einfach auf den Kompost werfen.


benötigte Zeit & Kosten

ca. 5-15 Minuten / Meter


benötigtes Werkzeug

  • Gartenschere
  • Folie
  • Wasser
  • Tuch
  • Reinigungsmittel
  • Handschuhe
  • lange Kleidung
  • Eimer / Schubkarre

Fragen und Antworten

Wie oft darf ich die Berberitze radikal schneiden?

Sauerdorn ist sehr strapazierfähig und kann dementsprechend öfters radikal verschnitten werden. Besser ist es jedoch einen regelmäßigen Formschnitt durchzuführen und die Hecke alle paar Jahre auszulichten, damit du sie gar nicht erst so stark stutzen musst.

Weiterführende Links

Baumschule Horstmann, Sauerdorn / gemeine Berberitze, https://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/product/687/7/Sauerdorn-gemeine-Berberitze.html.

Bildquellen

Header: © #111132515 | Urheber: Soyka | Fotolia.com

Zweites Bild: © #138117462 | Urheber: Iuliia | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

Weitere Anleitungen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.