Seite auswählen

Maiglöckchen pflanzen

Erstellt am 06.05.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 8 Minuten 
Das Maiglöckchen ist genauso wie das Schneeglöckchen ein sehr beliebter Frühblüher für den eigenen Garten. Es besitzt nämlich zum einen eine schön anzusehende Blüte und bedarf zum anderen so gut wie keine Pflege. Damit auch du die schneeweiße Blütenpracht betrachten kannst, musst du Blume jedoch zunächst einpflanzen. Was du dabei zu beachten hast, erfährst du in dieser Anleitung.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Maiglöckchen pflanzen:

  1. Pflanze die Maiglöckchen, wenn kein Bodenfrost mehr vorherrscht.
  2. Wähle eine halbschattigen bis schattigen Stelle.
  3. Lockere den Boden.
  4. Entferne das Unkraut.
  5. Setze die Pflanzen ein und gieße sie an.
  6. Gieße die Pflanzen täglich für zwei Wochen.

 

Werbung

Maiglöckchen richtig pflanzen und pflegem

Maiglöckchen kann man sowohl im Garten als auch im Topf pflanzen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Maiglöckchen pflanzen 

1.

Zeitpunkt wählen

Der richtige Zeitpunkt zum Pflanzen einer Blume ist ein wichtiger Faktor in Hinsicht auf den Erfolg, dass die Pflanze gut anwächst. Maiglöckchen sind in dieser Hinsicht jedoch sehr pflegeleicht.

Prinzipiell können sie das ganze Jahr über gepflanzt werden. Es darf nur beim Einpflanzen sowie innerhalb der nächsten 2-3 Wochen kein Bodenfrost vorherrschen.

Tipp:
Am besten eignet sich der Frühlings- bzw. Herbstbeginn.


2.

Standort aussuchen

Ist der richtige Zeitpunkt gewählt, so musst du zudem einen Platz zum Pflanzen der Maiglöckchen aussuchen. Auch hier hat die Pflanze nur geringe Ansprüche. So sollte sie vorzugsweise an einer halbschattigen bis schattigen Stelle platziert werden. Sehr gut eignet sich demnach ein Stück Boden unter einem Baum, da das verrottende Laub im Herbst als Dünger dienen kann.


3.

Boden vorbereiten

Als nächstes lockerst du dort, wo du das Maiglöckchen pflanzen möchtest, die Erde etwas auf. Anschließend entfernst du sämtliches Unkraut aus dem Boden. Dazu kannst du ganz einfach einen Handgrubber* verwenden.


4.

Loch graben

Da die Erde nun gelöst ist, kannst du ganz einfach ein Loch für jede einzelne Pflanze graben. Die Tiefe sollte in Etwa der Länge deiner Hand entsprechend. Außerdem sollte zwischen den Blumen ungefähr 10 cm bis 15 cm Abstand liegen.


5.

Einpflanzen

Nun kannst du in jedes Loch eine Pflanze einsetzen. Anschließend schüttest du ihre Wurzeln mit Erde zu, drückst diese fest und bewässerst die Blume etwas.

Hinweis:
Du solltest nur einige Maiglöckchen anpflanzen, da sich diese sehr schnell ausbreiten. Dazu jedoch mehr in Punkt 7.


6.

Pflegen

Nach dem Anpflanzen solltest du das Maiglöckchen 1-2 Wochen lang jeden Tag ausreichend gießen, damit sie nicht eingeht. Außerdem ist es ratsam sie im Herbst mit etwas Kompost düngen und nach der Blütezeit die Blütenstände abzuschneiden.


7.

Vermehren

Wie in Schritt 5 beschrieben, tun sich Maiglöckchen durch ein Rhizom selbst vermehren. Allerdings kannst du dabei auch nachhelfen, indem du sie nach etwa 2 Jahren ausgräbst, teilst und wieder in Abständen von ca. 10 bis 15 cm neu einpflanzt.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 5-10 Minuten


benötigte Hilfsmittel

  • Maiglöckchen
  • Handschaufel
  • Handschuhe
  • Handgrubber
  • Gießkanne
  • Wasser
  • eventuell etwas Kompost
  • ggf. Gartenschere

Bildquellen

Header: © #64447541 | Urheber: Cora Müller | Fotolia.com

Zweites Bild: © #135195353 | Urheber: Alisa | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

Weitere Anleitungen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.