Seite auswählen

Japanischer Ahorn vermehren

Erstellt am 15.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 9 Minuten 
Der japanische Ahorn ist eine sehr beliebte Zierpflanze für den eigenen Garten. Falls dir ein einzelner dieser Bäume jedoch nicht ausreicht, kannst du ihn einfach mithilfe von Stecklingen vermehren. Wie das funktioniert und wann du das neue Bäumchen in den Garten pflanzen kannst, erklären wir dir in dieser Anleitung.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Vermehren von japanischen Ahorn:

  1. Vermehre den Ahorn am besten Ende Frühling bis Mitte des Sommers.
  2. Schneide Triebe mit einer Länge von rund 12 cm bis 15 cm ab.
  3. Schneide das Ende der Stecklinge schräg an.
  4. Entferne alle Blätter bis auf 2 bis 4.
  5. Bedecke den Stiel mit Bewurzelungspulver.
  6. Pflanze die Stecklinge ein.
  7. Warte bis sich Wurzeln bilden.
  8. Pflanze den Ahorn aus.

 

Werbung

YouTube-Video by Martin Braunersreuther

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Japanischer Ahorn vermehren

1.

Zeitpunkt

Zunächst einmal musst du wissen, dass man den japanischen Ahorn nicht das gesamte Jahr über vermehren kann. Die höchste Wahrscheinlichkeit dafür, dass sich aus den Stecklingen junge Pflanzen entwickeln, liegt nämlich zwischen Ende Frühling bis zur Mitte Sommer.


2.

Stecklinge schneiden

Ist gerade der richtige Zeitpunkt zum Vermehren, dann wähle einige junge, grüne, eventuell leicht holzige Triebe der Mutterpflanze und schneide diese mit einer Gartenschere auf einer Länge von rund 12 cm bis 15 cm ab.

Hinweise:
Reinige und desinfiziere die Gartenschere vor sowie nach dem Schneiden, um die Gefahr von Keimen am Ahorn zu verringern. Je mehr Stecklinge du schneidest, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass einer austreibt.


3.

Steckling vorbereiten

Damit aus diesen Trieben auch wirklich neue Bäume werden, musst du sie auf das Einpflanzen vorbereiten. Gehe dazu folgende Teilschritte durch:

Schritt 1:
Schräge das untere Ende des Stecklings mit einem scharfen Messer etwa 2 cm lang an.

Schritt 2:
Entferne die Blätter von unten nach oben bis lediglich 2-4 übrig bleiben.

Schritt 3:
Schneide die obere Hälfte dieser Blätter ab, falls sie sehr groß sind.

Schritt 4:
Bedecke den Stiel unten mit Bewurzelungspulver*.


4.

Behälter vorbereiten

Nimm dir als nächstes so viele Blumentöpfe, wie du Stecklinge hast. Befülle diese mit Anzuchterde, stecke die Triebe hinein, gieße sie an und stell die Behälter in einen hellen, warmen Raum.

Für eine erhöhte Luftfeuchtigkeit kannst du zudem eine durchsichtige Tüte über den Top stülpen. Diese musst du jedoch regelmäßig entlüften, damit sich kein Schimmel bildet.

Tipp:
Alternativ zu den Blumentöpfen kannst du auch ein oder mehrere Zimmergewächshäuser selber bauen bzw. kaufen. Auf diese Weise musst du keine Plastiktüte überstülpen und kannst das Innere besser belüften.


5.

Anzüchten

Ab jetzt dauert es etwa 6 bis 10 Wochen ehe die Stecklinge des japanischen Ahorns Wurzeln bilden. Während dieser Zeit musst du nichts anderes machen als die Erde feucht (nicht nass!) zu halten. Dazu solltest du am besten kalkarmes Wasser verwenden.


6.

Auspflanzen

Sobald die Triebe genügend Wurzeln gebildet haben, kannst du sie theoretisch direkt auspflanzen. Allerdings gibt es zwei Zeitpunkte / Möglichkeiten zum Auspflanzen, wovon du dich für eine entscheiden musst.

Möglichkeit 1:
Pflanze den japanischen Ahorn direkt nach der Wurzelbildung aus und schütze ihn im Winter großzügig mit Pflanzenvlies. Hierbei besteht jedoch das Risiko, dass der Trieb direkt wieder eingeht.

Möglichkeit 2:
Lagere den Steckling den Winter über in einem kühlen, hellen Raum ein. Topfe sie um, falls der Behälter zu klein wird und pflanze sie im Frühling des nächsten Jahres aus, sobald kein Frost mehr bevorsteht. Dadurch senkst du das Risiko erheblich, dass die Pflanze im Winter eingeht.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 6-10 Wochen


benötigtes Werkzeug

  • Gartenschere
  • Wasser
  • Tuch
  • Spülmittel
  • Alkohol
  • Messer
  • Bewurzelungspulver
  • Töpfe
  • Anzuchterde
  • Kunststoff-Beutel
  • Gießkanne

Fragen und Antworten

Kann ich einen Japanischen Ahorn auch mit Samen vermehren?

Ja, es ist auch möglich den japanischen Ahorn aus Samen zu ziehen. Allerdings benötigt dieser Vorgang wesentlich mehr Zeit und Arbeit als das Vermehren durch Stecklinge, weshalb wir es nicht empfehlen können.

Bildquellen

Header: © #118618332 | Urheber: martacobos | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

Weitere Anleitungen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.