Seite auswählen

Olivenbaum schneiden

Erstellt am 18.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 9 Minuten 
Ein Olivenbaum muss in der Regel nicht verschnitten werden, da er ohnehin vergleichsweise langsam wächst. Dementsprechend solltest du nur Hand anlegen, wenn die Pflanze von einer Krankheit befallen ist oder falls du möchtest, dass die Krone eine bestimmte Form besitzt. Damit du hierbei nichts falsch machst, zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du einen Olivenbaum schneiden solltest.

 

Werbung

YouTube-Video by Dominik Große Holtforth

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Olivenbaum schneiden

1.

Zeitpunkt auswählen

Zunächst musst du erst einmal entscheiden, wann du den Olivenbaum schneiden möchtest. Hierzu stehen nämlich zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

Zeitpunkt 1:
Schneide direkt bei der Ernte die Zweige mit den Oliven daran ab. Somit schonst zum einen den Baum und kannst zum anderen die Früchte einfach am Boden abpflücken.

Zeitpunkt 2:
Da Oliven in unserer Gegend aufgrund der Temperaturen in der Regel überwintert werden müssen, bietet es sich an, den Verschnitt sofort nach dem Auszug aus dem Winterquartier durchzuführen. Auf diese Weise wird gleichzeitig zum Erhalt der Form auch das Wachstum im Frühling angeregt.

Hinweise:
Aufgrund der Temperaturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz solltest du dich für letztere Variante entscheiden. Lediglich in sehr warmen Ländern wie beispielsweise Italien oder Griechenland kann auch der erste Zeitpunkt gewählt werden.

Ausgelichtet werden darf hingegen ganzjährig. Wenn du den Olivenbaum beschneidest, sollte zudem die Sonne scheinen und die Außentemperatur etwa 20°C bis 25°C betragen.


2.

Schnitt vorbereiten

Lege als nächstes das Schnittwerkzeug bereit. Du kannst eine Garten- / Astschere sowie eine einfache Säge verwenden. Prüfe diese auf ihre Schärfe und schärfe sie gegebenenfalls nach.

Säubere sowie desinfiziere die Klingen im Anschluss gründlich, um Pilzinfektionen bzw. anderen Krankheiten am Baum vorzubeugen. Weiterhin ist es sinnvoll, wenn du vor dem Schneiden deine Hände wäscht und / oder beim Arbeiten saubere Handschuhe trägst, um weniger Keime vom Körper auf die Pflanze zu übertragen.


3.

Auslichten / Erhaltungsschnitt

Der Erhaltungsschnitt kann wie oben beschrieben ganzjährig durchgeführt werden. Schließlich wird dabei der Olivenbaum ausgelichtet, indem abgestorbenes, krankes, ausgetrocknete sowie viel zu langes Gehölz direkt am Ansatz gekappt wird und neue Triebe am Stamm bzw. der Wurzel ebenso entfernt werden. Versuche hierbei die Schere nach Möglichkeit stets vertikal anzusetzen.


4.

Form- / Erziehungsschnitt

Falls du kontrollieren willst, wie der Olivenbaum wächst, dann solltest du alle 2 bis 3 Jahre einen sogenannten Erziehungs- bzw. Formschnitt durchführen. Gehe hierfür folgende Teilschritte durch:

Schritt 1:
Lichte zunächst die Krone aus, wie im Punkt 3 beschrieben.

Schritt 2:
Kürze danach die Seitentriebe auf die gewünschte Länge.

Schritt 3:
Entferne immer den kleineren von zwei sich überkreuzenden Zweigen.

Schritt 4:
Trenne Gehölz ab, an dem nur wenige Blätter wachsen

Tipps & Hinweise:
Trenne bevorzugt frische Triebe ab, da diese dem Baum die meiste Energie entziehen. Weniger ist beim Schneiden eines Olivenbaumes oftmals mehr: Entferne lieber gezielt einige wenige Zweige anstatt wahllos ganz viele. Ein Erziehungsschnitt ist nicht notwendig, wenn der Baum so „wild“ aussehen soll, wie die Exemplare in seiner Heimat Griechenland.


5.

Wurzelschnitt

Falls du deinen Olivenbaum im Topf hältst, solltest du beim Umtopfen unbedingt prüfen, ob Teile der Wurzeln abgestorben oder von einer Krankheit bzw. einem Pilz befallen sind. Trenne diese dann sauber ab.

Wichtig:
Intakte Wurzeln dürfen hierbei auf keinen Fall beschädigt werden!


6.

Schnittwunden behandeln

Trotz dem desinfizierten Werkzeug und den sauberen Handschuhen kann sich der Baum nach dem Verschnitt über die Wunden Krankheitserreger einfangen.

Um den gegenzuwirken, solltest du größere Wunden schützen, indem du entweder Wundverschlussmittel / Wundbalsam* aufträgst oder sie solange mit einem Stück dunkler Folie abdeckst, bis die Stelle vollständig verheilt ist.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 15-25 Minuten / Jahr


benötigtes Werkzeug

  • Gartenschere
  • Astschere
  • kleine Säge
  • Wasser
  • Tuch
  • Spülmittel
  • Handseife
  • Reinigungsalkohol

Fragen und Antworten

Darf ich meinen Olivenbaum komplett zurückschneiden?

Solange der Baum nicht von einer schweren Krankheit oder einem Pilz befallen ist, solltest du ihn auf keinen Fall radikal zurückschneiden.

Normalerweise benötigt der Olivenbaum nämlich gar keinen Rückschnitt, kann aber durch das Schneiden zum Wachstum angeregt sowie in Form gehalten werden. Das komplette Zurückschneiden führt in der Regel dazu, dass die Pflanze eingeht und / oder nicht mehr richtig wächst.

Ist es möglich, den Olivenbaum auch im Winter oder Herbst zu schneiden?

Prinzipiell ist dies möglich, aber nicht so empfehlenswert, wie das Beschneiden zu Frühlingsbeginn, da sich der Baum während dieser Zeit nicht so gut vom Schnitt erholt und im Winterquartier zudem etwas anfälliger für Krankheiten ist.

Weiterführende Links

BALDUR-Garten, Olivenbaum Pflege (Olea europaea),
https://www.baldur-garten.de/onion/content/pflege-tipps/sommerblumen/olive.

Bildquellen

Header: © #124554929 | Urheber: lucky79667 | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

Weitere Anleitungen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.