Seite auswählen

Haselnuss schneiden

Erstellt am 09.04.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 9 Minuten 
Normalerweise muss ein Haselnussstrauch nicht unbedingt verschnitten werden. Dennoch sollte man ihn alle 2 bis 4 Jahre von überstehenden Ästen befreien, um seine Form zu wahren und/oder den Ertrag an Nüssen zu steigern. Außerdem kann es passieren, dass der Strauch schnell eine Größe erreicht, die nicht unbedingt wünschenswert ist. Egal aus welchen Grund du ihn stutzen möchtest, in dieser Anleitung zeigen wir dir, wie man eine Haselnuss schneiden kann und wann der Verschnitt erfolgen sollte.

 

Werbung

YouTube-Video by The Handyman

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Haselnuss schneiden

1.

Zeitpunkt wählen

Zunächst musst du dir überlegen, wann du den Strauch schneiden willst. Hierbei unterscheidet man zwischen zwei Schnitt-Arten:

Formschnitt (November –  Anfang Januar):
Damit der Haselnussstrauch sich nicht zur sehr ausweitet, sollte man ihn alle paar Jahre in Form bringen. Wie das geht erfährst du in den Punkten 2 bis 4.

Verjüngungsschnitt (Herbst bis Anfang Frühling):
Ein Verjüngungsschnitt ist insbesondere dann notwendig, wenn der Haselnussstrauch über Jahre hinweg nicht gepflegt wurde. Das Vorgehen hierbei kannst du im Punkt 6 nachlesen.

Ist gerade also der richtige Zeitpunkt für den Verschnitt erreicht, kannst du dieser Anleitung folgen. Wir beginnen mit dem Formschnitt und erklären dir später noch den Erhaltungs- bzw. Verjüngungsschnitt.


2.

Triebe entfernen

Um die Form des Strauches zu erhalten, musst du als erstes neue Triebe am Stamm entfernen. So wird ein vollständiges Zuwachsen verhindert. Außerdem solltest du die Triebe am Boden abschneiden, damit nicht schon bald neue Haselnüsse in deinen Garten wachsen.

Wichtig:
Um sicherzugehen, dass die Triebe nicht nachwachsen, musst du sie so weit unten wie nur möglich abtrennen.


3.

Abgestorbene Zweige

Da du nun eine bessere Sicht auf die restlichen Äste hast, musst du die abgestorbenen Zweige mit einer passenden Astschere entfernen, um Platz für neue zu machen. Außerdem erhalten so die lebenden Äste mehr Licht und die Ernte wird vereinfacht.

Hinweis:
Achte bei sämtlichen Schnittarbeiten darauf, dass du scharfe Scheren verwendest.


4.

Überstehende Äste

Weiterhin solltest du stark überstehende Äste auf die Länge der anderen zurückschneiden, damit der Strauch ansehnlich bleibt. Für hoch liegende Auswüchse kannst du eine Schneidgiraffe nutzen.

Tipp:
Insbesondere beim Schneiden von dicken Ästen sollten unbedingt Arbeitshandschuhe* getragen werden, damit du dir nicht die Finger einklemmst.


5.

Erhaltungsschnitt

Zur Pflege des Haselnussstrauches und dem Erhalt seines Ertrages solltest du alle 1-3 Jahre etwas mehr als die Hälfte aller neuen sowie trockenen Triebe um etwa 10-15 cm zurückschneiden, damit die jüngeren Triebe sich ausbreiten können und der Strauch weiterhin viele Nüsse trägt. Außerdem macht es Sinn ein paar ausgewählte, dickere Hölzer um bis zu 50 cm zu kürzen.

Hinweis:
Natürlich solltest du den Verschnitt nicht nur an einer Stelle tätigen, sondern auf die gesamte Haselnuss verteilen.


6.

Eventuell Verjüngungsschnitt

Der Verjüngungsschnitt ersetzt den ersten Erhaltungsschnitt, wenn der Strauch bereits einige Jahre alt ist und noch nie beschnitten wurde. Da hierbei insbesondere auch das Innere der Hasel bearbeitet wird, ist er dementsprechend auch zeitintensiver.

Betrachte hierzu als erstes, wie viel wirklich abgeschnitten werden muss. Besser ist es nämlich wenig abzuschneiden, dafür aber gezielt vorzugehen. Es kann durchaus sein, dass der Hasselnussstrauch trotz seines Alters gar keinen Verjüngungsschnitt benötigt, sondern der Erhaltungsschnitt ausreicht.

Wenn er doch verjüngt werden soll, dann gehe wie folgt vor: Schneide über drei Jahre verteilt jeweils 1/3 des Strauches auf 40-50 cm über den Erdboden zurück. Dabei müssen an den Trieben allerdings unbedingt Knospen sitzen, um die Form der Hasel zu bewahren.

Lass ihn also lieber etwas länger als zu kurz. Nach dem dritten Verschnitt sollte er dann vollständig verjüngt worden sein.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 30-90 Minuten


benötigtes Werkzeug

  • Arbeitshandschuhe
  • kleine Astschere
  • große Astschere
  • Heckenschere
  • Schneidgiraffe

Fragen und Antworten

Was ist zu beachten, wenn ich eine Korkenzieherhaselnuss schneiden möchte?

Neben den oben beschriebenen Schritten, solltest du eine Korkenzieherhaselnuss ganzjährig von zu stark wachsenden Treiben entfernen. Außerdem sollten sogenannte Wildlinge abgerissen werden. Diese erkennst du an ihrer geraden Form. Das Abreisen ist wichtig, da der Strauch sonst irgendwann nur noch aus geraden Gehölz besteht und Abschneiden dies nicht verhindert.

Weiterführende Links

Biologie-Schule.de, Die Hasel – Laubbaum,
http://www.biologie-schule.de/hasel-steckbrief.php.

Bildquellen

Header: © #125032530 | Urheber: myrmux | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

Weitere Anleitungen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.