Seite auswählen

Heidelbeeren pflanzen und pflegen

Erstellt am 09.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 9 Minuten 
Heidelbeeren sind beliebte Pflanzen für den eigenen Garten. Allerdings stellen die Sträucher hohe Anforderungen an den Standort, benötigen einen speziellen Boden und müssen regelmäßig gegossen sowie gedüngt werden. Deshalb zeigen wir dir in dieser Anleitung, auf was du alles achten musst, wenn du Heidelbeeren pflanzen möchtest.

 

Werbung

YouTube-Video by Gartenfreunde.ch

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Heidelbeeren pflanzen

1.

Pflanzen kaufen

Als erstes solltest du dir überlegen, welche Heidelbeerpflanzen du dir kaufen möchtest. Beachte dabei, dass du am besten zwei verschiedene Sorten nebeneinander pflanzt. Hierdurch werden aufgrund der besseren Befruchtung mehr Beeren produziert. Die Pflanzen kannst du dir in einem Baumarkt wie Obi oder auch online kaufen.


2.

Standort wählen

Der Standort für die Pflanze sollte am besten sonnig bis maximal halbschattig sowie windgeschützt sein. In dem Fall ist es egal, ob du die Heidelbeeren im Topf oder direkt im Erdboden heranzüchten möchtest.

Der Standort alleine ist jedoch keine Garantie für einen hohen Ertrag. Deshalb musst du zudem unbedingt auf den richtigen Boden achten, den Strauch richtig pflanzen und pflegen, wie wir es dir in den nächsten Schritten beschreiben.

Hinweis:
Umso mehr Sonne die Pflanze abbekommt, desto süßer werden die Blaubeeren bei der Ernte sein.


3.

Der richtige Boden

Die Sträucher wachsen am besten in einem sauren, sandigen Boden. Die Erde im Garten erfüllt diesen Anspruch jedoch in der Regel nicht. Deshalb solltest du das Loch, in welches du die Heidelbeere einsetzt, entweder mit einer Mischung aus Sand, Sägemehl und Rindenhumus oder spezieller Rhododendron- bzw. Moorbeet-Erde auffüllen.


4.

Einpflanzen

Sobald du einen geeigneten Platz mit dem richtigen Boden gefunden hast, kannst du den Strauch einpflanzen. Auch hierbei muss einiges beachtet werden.

So gibt es zwar keinen festen Zeitpunkt zum Einpflanzen, doch am besten eignen sich der Frühling oder Ende Herbst. Außerdem sollte sich zwischen den Pflanzen ein Abstand von ungefähr 2 Metern befinden und sämtliche Triebe können zuvor um 30% gekürzt werden.

Grabe zum Pflanzen ein Loch mit einer Größe von ca. 50 cm x 80 cm (Höhe x Durchmesser), setze die Sträucher ein, schließe den Boden mit geeigneter Erde und bedecke alles mit einer 10 cm bis 20 cm dicken Schicht aus Rindenmulch.

Hierbei darfst du die Wurzeln nicht tief in den Boden setzen, da diese Sauerstoff benötigen. Des Weiteren musst du die Heidelbeere nach dem Einpflanzen täglich gießen.

Hinweis:
Das Anpflanzen ist auch in einem Topf bzw. Kübel möglich. Dieser muss dann einen Durchmesser von mindestens 45 cm und ein Volumen von über 20 Litern besitzen.


5.

Pflegen

Damit der Heidelbeerstrauch wächst und viele Früchte trägt, musst du ihn ausreichend pflegen. Folge dazu diesen Hinweisen / Erklärungen:

Gießen:
Heidelbeeren benötigen vergleichsweise viel Wasser. Je nach Wetterlage solltest du sie deshalb alle 1 bis 4 Tage vorzugsweise mit Regenwasser oder sonstigen kalkarmen Wasser gießen. Insbesondere kurz bevor du die Beeren ernten kannst, solltest du den Strauch sogar täglich bewässern. Verwende jedoch nicht zu viel Wasser, damit sich keine Staunässe bildet und die Wurzeln faulen.

Verschneiden:
Ein radikaler Verschnitt sowie ein Formschnitt sind bei der Heidelbeere nicht nötig. Sobald die Pflanze allerdings 5 Jahre alt ist, solltest du sie jährlich nach der Ernte auslichten, indem du tote, verkümmerte sowie sehr kurze Triebe mit einer Gartenschere entfernst.

Düngen:
Blaubeeren benötigen viele Nährstoffe. Dementsprechend ist das jährliche Düngen mit einem speziellen Dünger* zum Sommeranfang Pflicht.

Überwintern:
Da die Beerensträucher zudem sehr strapazierfähig sind, benötigen sie keinen zusätzlichen Schutz bei kalten Temperaturen.


6.

Ernten

Je nach Sorte kannst du die Blaubeeren Mitte Sommer bis Anfang Herbst ernten, sobald sie eine dunkelblaue, fast schwarze Farbe haben und am Stiel keinerlei Rotfärbung mehr erkennbar ist.


7.

Vermehren

Falls dir deine Sträucher nicht mehr ausreichen, kannst du sie über Stecklinge vermehren. Schneide hierzu einige junge Triebe im Sommer ab, ziehe diese vor und pflanze sie nach 1-2 Jahren im Frühling aus.


 

Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 30-90 Minuten / Strauch


benötigtes Werkzeug

  • Heidelbeersträucher
  • Rhododendron- / Moorbeet-Erde
  • eventuell Töpfe / Kübel
  • Sand
  • Sägemehl
  • Rindenhumus
  • Gartenschere
  • Spaten
  • Nadelholz-Schnitzel
  • Gießkanne
  • Regenwasser
  • spezieller Dünger

Fragen und Antworten

Kann ich Heidelbeeren auf dem Balkon pflanzen?

Solange du alles beachtest, was oben genannt wird, kannst du Blaubeeren auch auf den Balkon anpflanzen. Sehr wichtig ist es hierbei, dass der Strauch genügend Sonnenlicht abbekommt und du die richtige Erde sowie einen ausreichend großen Topf/ Kübel verwendest.

Darf ich Heidelbeeren und Himbeeren zusammen pflanzen?

Ja, Heidelbeeren dürfen neben Himbeeren eingepflanzt werden, da beide Pflanzen gut zusammenpassen. Gleiches gilt für Cranberries und Erdbeeren.

Bildquellen

Header: © #88544204 | Urheber: penphoto | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

Weitere Anleitungen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.