Seite auswählen

Schneeglöckchen pflanzen

Erstellt am 13.04.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 9 Minuten 
Schneeglöckchen sind sehr beliebte Frühblüher für den eigenen Garten. Sie sind nämlich kälteresistent und blühen selbst dann, wenn aufgrund von Schnee keine andere Blume das Grundstück ziert. Damit auch du dich an ihrer Blütenpracht erfreuen kannst, wird dir in dieser Anleitung gezeigt, wie man Schneeglöckchen pflanzen und pflegen sollte.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Schneeglöckchen pflanzen:

  1. Pflanze die Schneeglöckchen etwa im September.
  2. Wähle einen windgeschützten Standort mit nährstoffreichen Boden.
  3. Grabe ein kleines Loch.
  4. Setze die Zwiebeln in das Loch.
  5. Fülle es wieder mit Erde auf und drücke diese fest.

 

Werbung

YouTube-Video by Garteln

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Schneeglöckchen pflanzen

1.

Richtiger Zeitpunkt

Noch bevor du dir Zwiebeln der Schneeglöckchen kaufst, musst du dich über den richtigen Zeitpunkt für das Pflanzen informieren. Wann dieser ist, hängt von der Sorte ab.

Normalerweise ist die richtige Zeit jedoch etwa im September. Auf diese Weise haben sie nämlich genug Zeit sich bis zum nächsten Februar zu entwickeln.


2.

Zwiebeln aussuchen

Als nächstes musst du die richtigen Zwiebeln kaufen*. Dabei solltest du unbedingt darauf achten, dass die Zwiebeln noch frisch sind und du diese wirklich sofort nach dem Kauf einpflanzt. Ansonsten kann es passieren, dass sie austrocknen und nicht treiben.

Wichtig:
Wirklich alles an der Pflanze ist giftig, insbesondere die Zwiebeln. Trage deshalb stets Handschuhe zum Schutz deiner Gesundheit und wasche dir nach getaner Arbeit gründlich die Hände.


3.

Standort wählen

Außerdem solltest du dich für einen Ort entscheiden, an dem du die Schneeglöckchen anpflanzen möchtest. Dabei solltest du darauf achten, dass der Boden möglichst feucht und locker ist. Außerdem sollte er viele Nährstoffe besitzen. Zusätzlich ist es von Vorteil, wenn die Pflanzen nicht allzu viel Wind abbekommen.

Hinweis:
Gibt es bei dir im Garten keinen solchen Ort, dann kannst du die Blumen alternativ im Topf pflanzen.


4.

Einpflanzen

Sobald du den richtigen Platz gefunden hast, musst du Zwiebeln einsetzen. Grabe dazu ein kleines Loch mit einer Handschaufel* in den Boden, lege einige Zwiebeln hinein und schütte sie mit Erde zu. Drücke diese zur Sicherheit etwas an.

Das war es auch schon mit dem Anpflanzen. Die Blumen sollten sich nun in 4-5 Monaten zeigen.

Tipp:
Damit du die Pflanzen nicht aus Versehen entfernst, kannst du ihren Standort mit einem kleinen Holzstab markieren.


5.

Pflücken

Die Schneeglöckchen sehen jedoch nicht nur im Garten gut aus, sondern eignen sich perfekt für einen Blumenstrauß. Auch wenn sie in Wildnis unter Naturschutz stehen, so kannst du sie im Garten dennoch für einen Strauß abschneiden. Hierbei sollten die Blumen jedoch nicht herausgerissen werden, da sie sonst im Folgejahr keine neuen wachsen.


6.

Vermehren

Sind die Blumen einmal gepflanzt, so findet in der Regel eine natürliche Vermehrung über Ameisen statt, welche die Samen durch umhertragen verbreiten.

Alternativ ist die Vermehrung auch von Hand möglich. Teile hierzu den Schneeglöckchen-Horst am besten nach der Blütezeit im Mai und verteile die herausgetrennten Stücke an den gewünschten Stellen im Garten.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 10-20 Minuten


ca. 0€ bis 5€

benötigte Materialien

  • Blumenkelle
  • Handschuhe
  • Blumenzwiebeln
  • Holzstab

Fragen und Antworten

Kann ich die Schneeglöckchen im Rasen pflanzen?

Ja, solange der Boden die benötigten Anforderungen erreicht, sollte dies problemlos möglich sein. Grabe dazu an der gewünschten Stelle den Rasen aus und pflanze die Schneeglöckchen ein.

Bildquellen

Header: © #134863640 | Urheber: farbkombinat | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

Weitere Anleitungen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.