Seite auswählen

Bambus ausgraben

Erstellt am 16.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 9 Minuten 
Das Einpflanzen sowie die Pflege einer Bambus-Pflanze gestaltet sich in der Regel sehr einfach, da sich der Strauch sehr schnell ausbreitet. Ihn wieder zu entfernen ist hingegen sehr kompliziert. Deshalb zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du mit einigen Tipps und dem richtigen Werkzeug einen Bambus ausgraben kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Bambus ausgraben:

  1. Nimm dir ausreichend Zeit.
  2. Stecke den Umriss der Wurzel ab bzw. umrande sie mit Spatenstichen.
  3. Schneide den Bambus ab.
  4. Grabe die Wurzel von außen nach innen aus.
  5. Verbrenne die Wurzel, damit die Pflanze nicht erneut wächst.

 

Werbung

YouTube-Video by fugenfraesede

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Bambus ausgraben

1.

Bambusart bestimmen

Als allererstes musst du schauen, ob es sich bei dem Bambus in deinem Garten um eine horstig wachsende oder hainbildende Sorte handelt. Falls es sich um eine letztere Bambusart handelt, dann solltest du sie lieber rechtzeitig ausgraben.

Schließlich kann sich ihr Wurzelwerk über 10 Meter in die Breite und 1 Meter nach unten ausbreiten, sodass sogar ganze Gebäude beschädigt werden können.


2.

Zeit nehmen

Ein Bambus sollte innerhalb einer Wachstumsphase vollständig ausgegraben werden, damit er im nächsten Jahr nicht von neuem sprießt und das Ausgraben wiederholt werden muss. Nimm dir deshalb ausreichend Zeit für diese Tätigkeit.

Hinweis:
Am besten beginnst du mit dem Ausgraben bereits im Frühling, wenn der Bambus gerade beginnt neue Triebe zu bilden.


3.

Abstecken

Um den Bambus vollständig freizulegen, solltest du dich von den äußersten Trieben / Rhizomen zum Inneren vorarbeiten. Suche deshalb die äußeren Grenzen der Wurzeln und stecke diese ab bzw. markiere ihren Umriss mit einem Spaten.


4.

Abschneiden

Falls du den Bambus ausgräbst, weil du ihn nicht umpflanzen, sondern entfernen möchtest, dann kannst du ihn zuvor mit einer Astschere / Säge abschneiden.

Auf diese Weise kannst du dich beim Ausgraben vollständig auf die Wurzel konzentrieren und musst dich nicht zusätzlich um die oberirdische Pflanze kümmern.


5.

Ausgraben

Nun ist alles vorbereitet und du kannst mit dem anstrengendsten sowie zeitaufwendigsten Teil beginnen – dem Ausgraben. Um diese Arbeit dennoch effektiv zu gestalten, musst du das richtige Werkzeug aus der Liste weiter unten verwenden und diese Teilschritte befolgen:

Schritt 1:
Lege die äußeren Wurzeln in einem 20 cm bis 30 cm dicken Ring mit einem geeigneten Spaten frei.

Schritt 2:
Entnimm die abgetrennten Rhizome aus der Erde und sammel sie an einer geeigneten Stelle.

Schritt 3:
Durchsiebe die Erde, um auch die kleineren Wurzeln zu entfernen.

Schritt 4:
Wiederhole alle Teilschritte bis du auch die Mutterpflanze und somit den den gesamten Bambus ausgegraben hast.

Tipps und Hinweise:
Ein Minibagger kann das Ausgraben enorm erleichtern und sollte bei sehr großen Bambuspflanzen unbedingt verwendet werden. Grenze den Bambus das nächste Mal ein, damit du ihn gar nicht erst ausgraben musst.

Achte darauf, dass sich überhaupt keine Rhizome mehr in der Erde befinden. Diese treiben sonst schnell wieder aus.
Die Wurzeln lassen sich von Außen nach Innen immer schwerer entfernen.


6.

Entsorgen

Den Bambus darfst du auf keinen Fall wie die meisten anderen Pflanzen einfach auf dem Kompost entsorgen. Ansonsten kann es passieren, dass dieser sich direkt wieder ausbreitet und du die Wurzeln erneut ausgraben musst. Besser ist es, wenn du den Bambus verbrennst.

Tipp:
Verbinde die Verbrennung direkt mit einem kleinen Lagerfeuer.


benötigte Zeit & Kosten

ca. 1-3 Stunden / Quadratmeter


benötigtes Werkzeug

  • Astschere / Säge
  • Gartenhandschuhe
  • Grabespaten
  • Rodespaten
  • Drainagespaten
  • eventuell Minibagger
  • Schaufel
  • Erdsieb
  • Schubkarre
  • Eimer

Fragen und Antworten

Welche Kosten kommen auf mich zu, wenn ich einen Bambus ausgraben lasse?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Kosten setzen sich nämlich aus verschiedenen Faktoren, wie etwa der Größe des Bambus, der Ausbreitung der Wurzeln und welche Arbeiten mit dem Ausgraben verbunden sind, zusammen.

So kann die Entfernung einer kleineren Pflanze wenige hundert Euro kosten, während du für das Ausgraben eines großflächigen Wurzelsystems eventuell mehrere tausende Euro bezahlen musst.1

Weiterführende Links

1 EBS-Deutschland, 10.000 € für Rhizome entfernen,
https://forum.bambus-deutschland.de/index.php/Thread/5864-10-000-%E2%82%AC-f%C3%BCr-Rhizome-entfernen/.

Bildquellen

Header: © #97156437 | Urheber: SeanPavonePhoto | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

Weitere Anleitungen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.