Seite auswählen

Verfärbte Wäsche entfärben

Erstellt am 16.04.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 8 Minuten 
Es reicht bereits aus ein falsches Paar Socken mit in die Waschmaschine zu werfen um die Farbe der gesamten Wäsche zu verändern. Falls dir das auch passiert ist, musst du deine Kleidung jedoch nicht direkt entsorgen. Wie zeigen dir nämlich in dieser Anleitung, wie du verfärbte Wäsche entfärben kannst. Außerdem erklären wir dir, welche Materialien du dazu benötigst.

 

Werbung

YouTube-Video by Mac Paverick

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Verfärbte Wäsche entfärben

Da es grundsätzlich verschiedene Wege gibt sowohl Weiß- als auch Buntwäsche wieder zu entfärben, stellen wir dir hier insgesamt drei Vorgehensweisen vor. Auf diese Weise kannst du selbst entscheiden, welche Chemikalien/Hausmittel du verwenden möchtest. Mit einem Klick auf die folgenden Links gelangst du zur entsprechenden Anleitung:

  1. Chemischer Entfärber
  2. Geschirrspültabs
  3. Hausmittel

Methode 1: Chemische Entfärber

1.

Entfärber wählen

Zunächst musst du einen passenden Entfärber* kaufen. Welchen du dabei wählst, ist abhängig davon, ob du Weiß- oder Buntwäsche wieder entfärben möchtest.


2.

Test

Wenn du einen Entfärber das erste Mal benutzt, solltest du sichergehen, dass das Mittel nicht zu aggressiv wirkt und die Originalfarbe der Textilie angreift. Testweise solltest du dazu ein Kleidungsstück nehmen, einen halben bis einen Teelöffel Entfärber in 100-150 ml Wasser lösen und die Kleidung an einer normalerweise nicht sichtbaren Stelle bestreichen. Wenn nach ca. 20 Minuten Einwirkzeit die Originalfarbe nicht angegriffen wurde, kannst du mit der Anleitung fortfahren.


3.

Waschmaschine füllen

Gib dazu die Kleidung in die Waschmaschine und fülle den Entfärber nach der Gebrauchsanweisung hinzu (meistens 150-250 Gramm).

Wichtig:
Du darfst keine anderen Waschmittel oder gar Weichspüler hinzugeben.


4.

Waschen

Anschließend kannst du ganz normal den Waschvorgang starten und einmal komplett durchlaufen lassen.


5.

Trocknen

Nach dem Waschgang sollten die Textilien wieder komplett entfärbt sein. Du kannst sie also wie gewohnt trocknen, bügeln und verstauen.


Methode 2: Geschirrspültabs

Geschirrspültabs sind sehr beliebt zum Entfärben verfärbter Wäsche, da sie in nahezu jedem Haushalt zu finden sind. Wie du sie einsetzen solltest, erfährst du jetzt.

1.

Wasser auffüllen

Fülle zu erst ein Waschbecken oder eine geeignete Schüssel mit ca. 2-3 Liter 30°C warmen Wasser.


2.

Tabs auflösen

Gib in das Wasser 2 Geschirrspültabs und warte einige Minuten bis sie sich aufgelöst haben.


3.

Wäsche einlegen

Rühre die Lösung nun noch einmal um und lege die zu entfärbende Kleidung hinein.


4.

Abspülen

Nach einer Einwirkzeit von ca. 12 Stunden kannst du das Wasser aus dem Waschbecken ablassen bzw. die Schüssel entleeren sowie die Kleidung mit klarem Wasser abspülen.


5.

Waschen

Damit sie zudem nicht nach Spülmaschine riechen, solltest du die Kleidungsstücke ganz normal in der Waschmaschine reinigen.


6.

Trocknen

Abschließend kannst du sie an der Luft oder im Trockner trocknen. Die Verfärbungen sollten verschwunden sein.


Werbung

Methode 3: Hausmittel

Falls du keine Geschirrspültabs zu Hause hast und auch keinen speziellen Reiniger kaufen möchtest, dann kannst du auf andere Hausmittel zurückgreifen. Welche das sind, zeigen wir dir in dieser Methode.

1.

Wasser auffüllen

Fülle wie schon bei der zweiten Methode in eine geeignete Schale oder in ein Waschbecken ca. 2,5 Liter heißes Wasser.


2.

Hausmittel hinzugeben

Darin löst du zudem das entsprechende Hausmittel. Geeignet dazu sind beispielsweise Gebissreiniger-Tabs, Essigessenz, Zitronensäure, Backpulver sowie Natron.


3.

Einwirken lassen

Gib die zu entfärbenden Textilien in die Lösung und lasse sie dort etwa 12-24 Stunden einwirken.


4.

Ausspülen

Spüle die Kleidung im nächsten Schritt mit klarem Wasser ab um sie grob von dem jeweiligen Hausmittel zu befreien.


5.

Waschen

Reinige die Stücke jetzt nochmals mit normalen Waschpulver in der Waschmaschine.


6.

Trocknen

Zu guter Letzt musst du die Kleidung nur noch trocknen und bügeln, sodass du sie wieder ganz normal tragen kannst.


benötigte Zeit & Kosten

ca. 5-20 Minuten

+

ca. 2-12 Stunden Einwirkzeit


ca.1€ bis 3€

benötigte Hilfsmittel

  • Wasser
  • Waschmaschine
  • Entfärber
  • Spülmaschinentabs
  • Waschbecken
  • Essig
  • Gebissreiniger-Tabs
  • Natron
  • Backpulver
  • Zitronensäure

Weiterführende Links

chefkoch.de, Gibts noch einen guten Entfärber?,
https://www.chefkoch.de/forum/2,27,376949/Gibts-noch-einen-guten-Entfaerber.html.

Bildquellen

Header: © #124021270 | Urheber: jozsitoeroe | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon