Seite auswählen

BH reparieren

Erstellt am 06.05.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 7 Minuten 
Welche Frau kennt es nicht? Nach einer kurzen Tragezeit geht der BH kaputt, da entweder der Bügel heraus kommt oder sogar durchgebrochen ist. Der Grund hierfür ist zumeist eine falsche Pflege/Reinigung. Damit du jedoch keinen neuen BH kaufen musst, zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du ihn wieder reparieren kannst.

 

Werbung

BH reparieren

Träger aus Perlen lassen sich nur schwer wieder reparieren.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: BH reparieren

Da es verschiedene Probleme gibt, die am BH auftreten können, haben wir zu jedem eine Anleitung geschrieben. Mit einem Klick auf die folgenden Links gelangst du zur entsprechenden Anleitung:

  1. Bügel kommt raus
  2. gebrochener Bügel
  3. Träger gerissen

Reparatur 1: Bügel kommt heraus

1.

Bügel stumpf machen

Zunächst solltest das spitze Ende des Metallbügels stumpf machen. Nimm dir hierzu ein Stück Gummiband (1-2 cm), lass dieses mithilfe von einem Feuerzeug leicht schmelzen und befestige es an der Spitze.


2.

Einfädeln

Anschließend kannst du den Bügel ganz einfach wieder einfädeln. Da die Spitze aufgrund des Gummis nun jedoch etwas dicker ist, solltest du das Loch vorher vorsichtig mit einer kleinen Schere auftrennen.


3.

Zunähen

Abschließend musst du das Loch nur noch zunähen. Ab jetzt sollte der Stoff nicht mehr an dieser Stelle durchstochen werden.


4.

Vorbeugen

Damit der BH zudem an keiner anderen Stelle durchlöchert wird, solltest du einige Vorkehrungen treffen. So solltest du den BH bei der Reinigung stets in einem Wäschesäckchen aufbewahren und anschließend auf keinem Fall in einem Wäschetrockner trocknen.


Reparatur 2: gebrochener Bügel 

1.

Ersatz beschaffen

Den alten Bügel zu reparieren ist weniger ratsam. Besser ist es, wenn du einen Ersatzbügel* beschaffst. Diesen kannst du beispielsweise im Internet kaufen oder aus einem alten BH, den du ohnehin nicht mehr trägst, entnehmen.


2.

Austauschen

Hast du einen Ersatz gefunden, dann tauscht du die Metallbügel ganz einfach aus. Mache dazu ein kleines Loch in den BH an einem Ende des Bügels.


3.

Verschließen

Zu guter Letzt musst du das Loch lediglich wieder mit Nadel und Faden verschließen:

Tipp:
Falls du einen normalen Bügel als Ersatz benutzt, solltest du zum Schutz vor Löchern etwas Gummi an dessen Ende anbringen. Wie da geht kannst du in der Reparatur 2 durchlesen.


Reparatur 3: kaputter Träger

Falls der Träger deines BHs lediglich gerissen ist, so musst du ihn nur wieder befestigen. Hierzu gibt es zwei Varianten:

Variante 1:
Ist der Träger aus Stoff, so musst du ihn lediglich wieder annähen.

Variante 2:
Besteht der Träger jedoch aus Gummi oder Ähnlichem und lässt sich nicht annähen, so solltest du ihn nach innen fest tackern. Damit du dich beim Tragen nicht an den Tackerklammern verletzt, solltest du die Spitze mit einem Pflaster oder Heißkleber verschließen.

Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 5-10 Minuten


ca. 1€ bis 2€ (bei gebrochenem Bügel)

benötigtes Werkzeug

  • Schere
  • Feuerzeug
  • Gummiband
  • Nadel
  • Faden
  • Ersatzbügel
  • eventuell Tacker / Nähmaschine

Bildquellen

Header: © #59950337 | Urheber: pia-pictures | Fotolia.com

Zweites Bild: © #107089433 | Urheber: abelena | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon