Seite auswählen

Bügeln ohne Bügelbrett

Erstellt am 13.04.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 8 Minuten 
Manchmal muss man kurzfristig seine Kleidung bügeln und hat gerade kein Bügelbrett zur Hand. In dem Fall sollte man jedoch nicht die Hoffnung aufgeben. Es gibt nämlich verschiedene Alternativen um die Falten aus Hosen, T-Shirts oder sogar dem Hemd zu bekommen. Deshalb zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du ganz einfach ohne Bügelbrett bügeln kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Bügeln ohne Bügelbrett:

  1. Suche dir einen großen Tisch.
  2. Lege dicke Handtücher aus.
  3. Breite darauf ein weißes Bettlaken aus.
  4. Bügel die Kleidung (möglichst ohne Dampf).

 

Werbung

YouTube-Video by focusonline

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Bügeln ohne Bügelbrett

Da es verschiedene Wege gibt Kleidung ohne Bügelbrett von Falten zu befreien, findest du hier zu jedem einzelnen eine ausführliche Erklärung. Mit einem Klick auf die folgenden Links kommst du zur entsprechenden Anleitung:

  1. Tisch als Alternative
  2. Besprühen mit Essig-Lösung
  3. Wäschetrockner
  4. Föhnen

Allerdings ist nicht jede Methode für jedes Kleidungsstück geeignet.

Variante 1: Tisch als Alternative

1.

Tisch auswählen

Zunächst musst du dir überlegen, welchen Tisch du in deiner Wohnung als Bügelbrett-Ersatz wählen möchtest. Dabei musst du insbesondere darauf achten, dass seine Fläche groß genug ist, um Kleidung abzulegen.


2.

Vorbereiten

Damit die Oberfläche des Tisches nicht geschädigt wird, solltest eine Unterlage auf diesen legen. Verwende als untere Schicht einige dicke Handtücher und überdecke diese mit einem hellen Bettlaken.

Alternative:
Du kannst dir das ganze natürliche auch sparen, indem du eine Bügelunterlage* verwendest.


3.

Bügeln

Nun kannst du die Bekleidung ganz normal mit einem Bügeleisen bearbeiten. Achte dabei jedoch darauf, dass du die Hitze nicht zu lange auf einer Stelle konzentrierst und auf Dampf verzichtest. Ansonsten kann der Tisch bleibende Schäden erhalten.

Tipp:
Wenn du anstelle des Bügeleisens einen heißen Kochtopf nimmst, kannst du zudem ohne Bügeleisen bügeln.


Variante 2: Besprühen mit Essig-Lösung

Diese Möglichkeit zum Bügeln eignet sich am besten für dünne Stoffe, doch nicht so gut für Hosen oder Ähnliches.

1.

Aufhängen

Hänge zunächst das gewünschte Kleidungsstück an einem Kleiderhaken in der Wohnung auf.


2.

Besprühen

Mische Essig mit Wasser in einem Verhältnis 1:3 bis 1:4 und fülle die Lösung in eine Sprühflasche. Sprühe anschließend die Kleidung großzügig ein.


3.

Einwirken & Trocknen

Nach etwa 10-15 Minuten sollte alles wieder trocken und die Falten verschwunden sein.

Tipp:
Vom Essig wirst du schon kurze Zeit später nichts mehr riechen.


Variante 3: Wäschetrockner

Diese Methode kann nur angewandt werden, wenn die Kleider (noch) nass sind. Da hierbei die Stoffe zudem stark in Mitleidenschaft gezogen werden, eignet sich diese Art des Bügelns nur für den äußersten Notfall.

1.

Trockner befüllen

Tue die nasse Kleidung als erstes in den Trockner und stelle bei diesen das Programm gegen Knittern ein.

Hinweis:
Ein solches Programm besitzen normalerweise nicht alle Geräte.


2.

Starten

Ist alles bereit, dann starte nun den Wäschetrockner.


3.

Ausräumen & zusammenlegen

Direkt nach der Trockenvorgang solltest du die Maschine ausräumen, damit die Kleider nicht direkt wieder knittern.


Variante 4: Föhnen

Ebenso wie dir dritte Variante ist auch diese aufgrund der enormen Hitze, die auf die Stoffe einwirkt, nur im Notfall einzusetzen.

1.

Vorbereiten

Als erstes solltest du das Kleidungsstück gerade auf einem Tisch oder Ähnliches legen bzw. an einen Kleiderbügel in der Wohnung aufhängen.


2.

Trocknen

Starte nun den Föhn und erwärme mit ihm die Kleidung. Dabei darfst du die Luft jedoch nicht dauerhaft auf eine Stelle richten. Außerdem sollte der Abstand mindestens 5 cm betragen.


3.

Abkühlen lassen

Lasse den Stoff nun in der Ausgangsposition einige Minuten lang abkühlen.


4.

Zusammenlegen

Zu guter Letzt kannst du die Kleidung zusammenlegen und/oder direkt anziehen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 5-15 Minuten


benötigte Hilfsmittel

  • Bügeleisen
  • Tisch
  • Handtücher
  • Bettlaken
  • Bügelunterlage
  • Essig
  • Wasser
  • Sprühflasche
  • Kleiderhaken
  • Wäschetrockner
  • Föhn

Bildquellen

Header: © #123355502 | Urheber: inventart | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon