Seite auswählen

Regenjacke imprägnieren

Erstellt am 07.09.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 8 Minuten 
Regenjacken haben insbesondere eine Aufgabe: Sie sollen dich vor Regen schützen. Nach einiger Zeit kann es jedoch sein, dass diese Aufgabe nicht mehr richtig erfüllt wird und die Regenjacke bei Niederschlag durchnässt. In dem Fall musst du deine Regenjacke imprägnieren. Was dabei zu beachten ist, erklären wir dir ganz genau in dieser Anleitung.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Regenjacke imprägnieren:

  1. Entferne groben Schmutz mit einer Reinigungsbürste.
  2. Reinige die Regenjacke mit einem geeigneten Waschmittel.
  3. Lass die Regenjacke trocknen.
  4. Teste die aktuelle Imprägnierung.
  5. Reaktiviere die Imprägnierung gegebenenfalls.
  6. Trage eine neue Imprägnierung auf, falls das Reaktivieren nicht möglich ist.

 

Werbung

YouTube-Video by Stiftung Warentest

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Regenjacke imprägnieren

1.

Groben Schmutz entfernen

Nach langen Wanderungen kann sich eine Menge Schlamm und Dreck an der Jacke sammeln. Damit dieser nicht in der Waschmaschine landet, solltest du ihn zunächst entfernen. Lass ihn dazu trocknen und bürste die Hardshelljacke mit einer Reinigungsbürste ab.

Hinweis:
Diesen Schritt solltest du am besten im Freien durchführen.


2.

Waschen

Damit du auch tief im Stoff sitzende Verunreinigungen wie etwa Schweiß wieder loswirst, musst du die Regenjacke nun in der Waschmaschine reinigen. Verwende dazu nach Möglichkeit ein Funktionswaschmittel* und starte einen Waschgang mit geringer Schleuderzahl.

Wichtig:
Lies dir unbedingt die Pflegehinweise auf der Jacke durch, um herauszufinden, bei welcher Temperatur du sie waschen solltest und ob sie überhaupt in die Waschmaschine darf. Wenn nicht, musst du sie von Hand reinigen.


3.

Trocknen

Direkt nach dem Waschgang solltest du die Regenjacke aus der Waschmaschine entnehmen und mit klarem Wasser ausspülen. Im Anschluss musst du die Jacke zum Trocknen noch in einen Trockner tun. Achte auch hierbei wieder darauf, dass sie nicht zu sehr geschleudert wird, damit keine unschönen Falten entstehen.

Alternative:
Wenn du keinen Trockner besitzt, kannst du die Hardshell-Jacke auch an der Luft trocknen lassen. Dabei sollte sie allerdings keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.


4.

Imprägnierung testen

Teste als nächstes, ob du die Regenjacke überhaupt neu imprägnieren musst. Gib dazu an verschiedene Stellen einen Esslöffel mit Wasser und schau, ob die Flüssigkeit aufgesogen oder abgewiesen wird.


5.

Imprägnierung reaktivieren

Perlt das Wasser ab, dann ist alles gut und du musst nichts mehr an der Jacke machen. Andernfalls solltest du erst einmal versuchen die alte Imprägnierung zu reaktivieren.

Hierzu kannst du den Stoff entweder mit einem Bügeleisen auf niedriger Stufe erwärmen oder bei rund 60°C sowie geringer Schleuderzahl in den Trockner geben.


6.

Neu imprägnieren

Sollten Flüssigkeiten im Anschluss immer noch nicht von der Regenjacke abperlen, dann musst du eine neue Imprägnierung auftragen: Hänge die Jacke in einem gut belüfteten Raum auf und sprühe sie mit einem Imprägnierspray* aus einer Distanz von 20 cm bis 30 cm ein.

Vergiss dabei nicht die Stellen unter den Armen sowie die Reißverschlüsse. Warte im Anschluss 10 Minuten ab und massiere die überschüssige Imprägnierung mit einem feuchten Lappen ein.

Zu guter Letzt musst du die Regenjacke nur noch an der Luft oder im Wäschetrockner trocknen lassen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 60-90 Minuten


ca. 1€ bis 5€

benötigte Hilfsmittel

  • Reinigungsbürste
  • Wasser
  • Funktionswaschmittel
  • Waschmaschine
  • Wäschetrockner
  • Bügeleisen
  • Imprägnierspray
  • Tuch

Fragen und Antworten

Sollte ich meine Regenjacke in der Waschmaschine imprägnieren?

Falls deine Regenjacke atmungsaktiv ist und dies auch bleiben soll, dann ist eine Imprägnierung in der Waschmaschine weniger empfehlenswert. Denn auch, wenn einige Waschimprägniermittel versprechen, dass die Atmungsaktivität erhalten bleibt, verschließen sich oftmals die Membran in der Jacke, weshalb sich Schweiß beim Tragen in der Kleidung sammelt.

Kann ich meine Regenjacke imprägnieren lassen?

Wenn du deine Regenjacke nicht selber imprägnieren möchtest, kannst du dich mit dieser Aufgabe normalerweise auch an eine Reinigung wenden. Welche Kosten hierbei auf dich zu kommen, können wir dir leider nicht genau sagen. Schätzungsweise musst du jedoch 3€ bis 10€ zahlen.

Muss ich bei Marken wie Mammut oder Vaude etwas Bestimmtes beachten?

Normalerweise kannst du Regenjacken von jeder Marke gemäß unserer Anleitung imprägnieren. Wichtig ist nur, dass du die Pflegehinweise beachtest und ein geeignetes Imprägnier- sowie Waschmittel verwendest.

Weiterführende Links

Bild Vergleich, Imprägnierspray Vergleich,
https://vergleich.bild.de/impraegnierspray-test/.

Bildquellen

Header: © #112391223 | Urheber: Jürgen Fälchle | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon