Seite auswählen

Regenjacke waschen

Erstellt am 31.05.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 7 Minuten 
Eine Regenjacke ist ein wahres Multifunktionstalent. Sie weist Wasser ab, hält warm und ist in der Regel atmungsaktiv. Doch eines kann sie nicht: sich selber reinigen. Deshalb zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du deine Regenjacke von Verschmutzungen befreien kannst. Zudem erklären wir dir die unterschiedlichen Vorgehensweise in Abhängigkeit von der Membran in dem Kleidungsstück.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Regenjacke waschen:

  1. Beachte die Pflegehinweise.
  2. Entferne groben Schmutz mit einer Bürste.
  3. Reinige die Jacke mit einem geeigneten Waschmittel bei einem passenden Waschgang.
  4. Lass die Jacke trocknen.
  5. Reaktiviere die Imprägnierung oder imprägniere die Regenjacke neu.

 

Werbung

Regenjacke richtig waschen

Die meisten Regenjacke lassen sich mit dem richtigen Waschmittel einfach in der Waschmaschine waschen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Regenjacke waschen

1.

Pflegehinweise beachten

Im ersten Schritt, noch vor dem Waschen, solltest du die Pflegehinweise des Herstellers lesen und diese später auch einhalten. Auf diese Weise erfährst du mit welcher Wassertemperatur, welchem Waschmittel und welchem Waschgang du die Reinigung durchführen solltest.


2.

Vorarbeit

Anschließend geht es an die Vorarbeit für den Waschgang. Entferne dazu losen Schmutz wie beispielsweise Staub mit einer Bürste von der Oberfläche. Hartnäckige Flecken kannst du zudem mit einem geeigneten Reinigungsmittel* von Hand bearbeiten.


3.

Waschen

Wie wir oben bereits kurz beschrieben haben, ist der Waschgang abhängig von der Membran in der Regenjacke. Gib deshalb ein geeignetes Reinigungsmittel in die Waschmaschine, halte dich an die folgenden Anweisungen für die entsprechende Membran und spüle das Material anschließend gründlich aus.

Gore-Tex:
Für die Gore-Tex Membran eignen sich am besten zwei Warmwaschgänge hintereinander bei ca, 40°C. Außerdem solltest du lieber etwas weniger Waschmittel verwenden.

Sympatex:
Sympatex ist normalerweise recht pflegeleicht und kann im Schonwaschgang (40°C bis 60°C) mit leichten Schleudergang gewaschen werden.

Polartec Neo Shell:
Da die Polartec Neo Shell vergleichsweise große Öffnungen in der Membran besitzt, kannst du sie ganz normal bei rund 30°C reinigen.


4.

Trocknen

Zum Abschluss des Waschgangs muss du das Kleidungsstück nur noch trocknen. Hänge es dazu entweder in der Wohnung oder im Freien auf einer Wäscheleine /-spinne auf.

Achte jedoch darauf, dass das Material weder direkter Sonneneinstrahlung noch zu hoher Wärme ausgesetzt wird. So solltest du die Regenjacke auch nicht zu nah an die Heizung hängen.


5.

Imprägnierung reaktivieren

Beim Waschen geht oftmals die Imprägnierung der Jacke verloren. Deshalb solltest du diese zu guter Letzt wieder reaktivieren. Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

Variante 1:
Nimm dir ein Bügeleisen und bügel das gesamte Hardshell auf niedrigster Stufe ohne Dampf.

Variante 2:
Tue die Regenjacke in einen Trockner. Starte diesen für eine halbe Stunde bei einer geringen Temperatur.

Hinweis:
Sollte dies nicht mehr ausreichen, um die Oberfläche wasserundurchlässig zu machen, dann solltest du zusätzlich Imprägnierspray auftragen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 10 Minuten Arbeitszeit


benötigte Reinigungsmittel

  • Textilbürste
  • spezielles Waschmittel
  • Wasser
  • Tuch / Schwamm
  • Wäscheleine/ -spinne
  • Waschmaschine
  • eventuell Bügeleisen

Bildquellen

Header: © #112742691 | Urheber: famveldman | Fotolia.com

Zweites Bild: © #112391223 | Urheber: Jürgen Fälchle | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon