Seite auswählen

Wandschrank selber bauen

Erstellt am 29.03.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 6 Minuten 
Ein Wandschrank eignet sich perfekt dafür die verschiedensten Arten von Gegenständen wie beispielsweise Werkzeug oder Geschirr zu verstauen. Zudem lässt er sich ganz einfach mit wenigen Mitteln erbauen, weshalb er zu einem der beliebtesten Objekte vieler Heimwerker gehört.

Damit auch du deinen eigenen Wandschrank selber bauen kannst, haben wir diese Anleitung geschrieben. Hier kannst du stets Schritt für Schritt nachlesen, wie du vorzugehen hast und findest zudem eine Liste mit allen benötigten Geräten/Materialien.

 

Werbung

Bauanleitung Wandschrank

Mit der richtigen Planung kann man sogar einen begehbaren Wandschrank selbst bauen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wandschrank selber bauen

1.

Zuschneiden

Zunächst solltest du dir etwa 2 cm dicke Holzplatten kaufen und auf folgende Maße zuschneiden:

Rückwand (1): 40 cm x 5 cm

Seitenteile (2): 50 cm x 20 cm

Innenabtrennung (3): 40 cm x 18 cm

Boden (1): 40 cm x 18 cm

Deckel (1): 44 cm x 20 cm

Türen (2): 54 cm x 22 cm

Hinweis:
Natürlich kannst du auch dickere/dünnere Holzplatten nehmen und/oder die Größe des gesamten Einbauschranks variieren. Dazu musst du jedoch auch die Bretter anders zuschneiden.


2.

Schleifen, Streichen & Lackieren

Da Holz ein Naturprodukt ist, besitzt es dementsprechend auch Unregelmäßigkeiten. Außerdem entstehen durch das Schneiden scharfe Kanten. Deshalb solltest du die Platte als erstes glatt schleifen. Anschließend kannst du die Bauteile in deiner Wunschfarbe* streichen bzw. lackieren.


3.

Löcher vorbohren

Sobald die Farbe getrocknet ist, solltest du die Löcher für die Schrauben vorbohren. Somit verhinderst du, dass das Holz beim Zusammenbau splittert. Folgende Löcher werden benötigt:

Rückwand (1): 5 x 2 (2 für Boden, 2 für Deckel, 3 x 2 für die Abtrennungen)

Seitenteile (2): 7 x 2 (2 für Boden, 2 für Deckel, 3 x 2 für die Abtrennungen, 2 x 2 für Türen)

Innenabtrennung (3): 3 x 4 (1 in jede Ecke der Platten)

Deckel (1): 3 x 2 (2 für jede Seite, 2 für Rückwand)

Boden (1): 3 x 2 (2 für jede Seite, 2 für Rückwand)

Türen (2): 2 x 2 für Scharniere

Hinweis:
Natürlich musst du darauf achten, dass die Löcher auf beiden Seitenteilen sowie den Türen auf gleicher Höhe sind und die auf den Innenböden auf die Winkel passen. Deshalb empfiehlt es sich alles schrittweise nacheinander zu machen.


4.

Winkel festschrauben

Schraube nun zu erst in die drei mittleren vorgebohrten Löcher der beiden Seitenteile die Metallwinkel fest.


5.

Gerüst verbinden

Verbinde anschließen das Gerüst. Verschraube hierzu als erstes eine Seite mit der Rückwand, befestige daran sowohl den Deckel als auch den Boden und verbinde das Ganze mit dem zweiten Seitenteil.


6.

Trennplatten befestigen

Nun kannst du ganz einfach eine Trennplatte nach der anderen einsetzen. Zur Befestigung verschraubst du sie ganz einfach in den Winkeln der Seitenteile.


7.

Türen einbauen

Zum Abschluss des Wandschrankes musst du auf jeden Fall noch die Türen anbringen. Hierfür schraubst du zuerst an jede Tür einen Griff. Das Einarbeiten einer Vertiefung zum Hineingreifen, macht sich bei einer Dicke von 2 cm nämlich eher weniger Sinn. Abschließend solltest du nur noch die Scharniere an den Türen festschrauben und an den Seitenteilen befestigen.

Hinweis:
Eine zweite Person sollte die Tür am besten während der Montage festhalten um sie abzusichern.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 3-5 Stunden


ca. 75€ bis 150€

Materialien & Hilfsmittel

Materialien:

  • 10 Holzplatten
  • 4 Scharniere
  • 12 Metall-Winkel
  • etwa 50 Schrauben
  • 2 Türgriffe


Hilfsmittel:

  • Akku-Schrauber
  • Bohrmaschine
  • Bleistift
  • Wasserwaage
  • Zollstock

Fragen und Antworten

Kann ich auch bei in einer Dachschräge einen solchen Wandschrank selber bauen?

Natürlich lässt sich der Wandschrank so bauen, dass er unter eine Dachschräge passt. Schließlich kannst du vollständig über das Aussehen entscheiden. Falls die Decke in deinem Zimmer also nicht gerade ist, dann musst du lediglich den Deckel der Schräge anpassen und die Seitenteile sowie Türen in der Höhe verändern.

Bildquellen

Header: © #101394144 | Urheber: kange_one | Fotolia.com

Zweites Bild: © #123677842 | Urheber: kange_one | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon