Seite auswählen

Laser selber bauen

Erstellt am 19.04.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 6 Minuten 
Einfache Laserpointer aus dem Handel haben in der Regel eine sehr geringe Leistung. Falls du also ein stärkeres Gerät haben möchtest, dann musst du einen Laser selber bauen. Wie das geht, erklären wir dir ganz einfach Schritt für Schritt in dieser Bauanleitung. Für ein besseres Verständnis solltest du dir das folgende Video ansehen, das trotz englischen Titel in Deutsch gehalten wurde. Die wichtigsten Teile haben wir zudem weiter unten auf Amazon verlinkt.

 

Werbung

YouTube-Video by Der Bärtige Bube

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Laser selber bauen

Achtung: Der Laser kann dunkle, leicht entzündliche Materialien wie z.B. mit edding bemaltes Papier oder schwarzen Kunststoff anbrennen. Gehe deshalb stets vorsichtig mit dem Laser um. Halte ihn niemals auf Menschen! Trage bei der Verwendung des Gerätes eine geeignete Schutzbrille.

1.

Potentiometer aufdrehen

Auf dem Treiberboard* befindet sich ein Teil, das so ähnlich aussieht, wie eine Schraube. Drehe dieses sogenannte Potentiometer so weit wie möglich heraus, damit der Laser später möglichst viel Leistung hat.


2.

Löten

Im zweiten Schritt musst du die Laser-Dioden und die Stromkabel mit dem Treiberboard auf der Ober- und der Unterseite verlöten. Den genauen Plan zum Löten findest du im Video oben ziemlich genau bei 5 Minuten. Setze die Diode nach dem Löten in den Gehäuse-Kopf ein.1


3.

Kopf zusammensetzen

Als nächstes kannst du den Laser soweit wie bereits möglich montieren. Schiebe also die Kabel durch das Gehäuse, sodass das Treiberboard im Laser-Gehäuse liegt.

Verschraube anschließend den Kopf mit dem Gehäuse und setze es in den Kopf der Taschenlampe ein. Sollte der Laser im inneren umherwackeln, dann sollest du ihn mehrmals mit Panzertape umwickeln.


4.

Batteriefach verschrauben

Nun musst du das Batteriefach (den mittleren Teil der Taschenlampe) anbringen. Lege dazu das Massekabel (Minus-Pol) so in das Gewinde, dass in die Drehrichtung zeigt und schraube das Fach fest. Das Massekabel wird dabei eingeklemmt und mit dem Gehäuse als Masse verbunden.


5.

Batterien einsetzen

Zu guter Letzt musst du noch die Batterien einsetzen, indem du das Batterie-Pack der Taschenlampe mit dem anderen Kabel am Board verlötest, die Lötstelle gründlich mit Panzertape abdichtest und in die Batterien in das Fach steckst.

Abschließend musst du nur noch den Deckel festschrauben. Achte hierbei darauf, dass ein Kontakt zwischen dem Knopf im Deckel und dem Batterie-Pack besteht.

Tipp:
Damit du das Batterie-Pack leichter wieder entnehmen kannst, solltest du einen Faden als Schlaufe daran befestigen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 60-90 Minuten


ca. 5€ bis 15€

Materialien & Hilfsmittel

Materialien:

  • Laserdiode
  • Panzertape
  • Lasergehäuse
  • Batterien
  • Lasertreiberboard
  • alte Taschenlampe
  • Kabel


Hilfsmittel:

  • Schere
  • Lötwerkzeug
  • Schraubendreher
  • Laser-Schutzbrille

Bildquellen

Header: © #15521230 | Urheber: Digipic | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon