Seite auswählen

Gewürzregal selber bauen

Erstellt am 26.03.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 6 Minuten 
Selbst einfache Regale für die Küche sind im Handel oftmals schon sehr teuer. Dabei kann man ein komplett individuelles Gewürzregal ganz einfach aus einer kleinen Holz-Palette / Einweg-Palette sowie einem Stück Spanplatte selber bauen. Wie das geht, erklären wir dir Schritt für Schritt in dieser Bauanleitung. Außerdem zeigen wir dir, welches Werkzeug du benötigst.

 

Werbung

YouTube-Video by LIFESETTER

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Gewürzregal selber bauen

Damit du verstehst, welche Teile einer Palette wir meinen, haben wir eine Skizze erstellt, in der wir die verschiedenen Bauteile beschriftet haben:

1.

Rückseite und Klötze heraustrennen

Als allererstes musst du alle Holzklötze mitsamt den horizontalen Leisten auf der Rückseite von dem Rest der Palette abtrennen. Lege die Palette hierzu auf der Oberseite ab, setze ein Brecheisen* unter den jeweiligen Holzblock an und Hebel somit alle Blöcke heraus. Pass jedoch unbedingt auf, dass du die Teile nicht beschädigst.

Tipp:
Die Brechstange kannst du effektiver verwenden, indem du sie leicht mit einem Hammer in die Spalte zwischen Holzklotz und Vorderseite hineinklopfst.


2.

Nägel entfernen

Im zweiten Schritt musst du versuchen alle Nägel aus dem Holz entfernen. Versuch sie hierzu mit dem Brecheisen zu lockern und mit einer Zange herauszuziehen. Wenn sie sich nicht entfernen lassen, dann solltest du sie mit einem Hammer so in das Holz klopfen, dass sie verschwinden.


3.

Breite und Höhe anpassen

Nun kannst du das spätere Gewürzregal auf deine gewünschte Höhe und Breite anpassen, wenn du es nicht in gleichen Größe wie die Palette haben möchtest. Kürze dafür einfach die horizontalen bzw. vertikalen Leisten mit einer Säge auf die gewünschte Länge.

Wenn du die vertikalen Leisten gekürzt hast, dann kann es sein, dass du dabei auch eine horizontale Leiste abgetrennt hast. Diese musst du von sämtlichen Resten der vertikalen Streben befreien und an dem Ende anschrauben, an dem du sie abgeschnitten hast. Falls du die horizontalen Leisten gekürzt hast, dann musst du das Ganze mit den vertikalen Leisten machen.

Wichtig:
Nutze eine Wasserwaage, damit das Regal möglichst gerade wird.


4.

Regal-Ebenen montieren

Wenn die Maße des Regals deinen Anforderungen entsprechen, dann musst du die Regal-Ebene montieren, in denen du später die Gewürze abstellen kannst. Verschraube also auf der Vorderste der Palette für jede Ebene links und rechts auf gleicher Höhe einen Holzklotz.

Verbinde jeweils die beiden zusammengehörenden Klötze mit einer abgetrennten Leiste von der Rückseite. Diese musst du zuvor noch auf die richtige Größe zuschneiden und einmal längs halbieren.


5.

Böden und Aufhängung anbringen

Falls du oben an dem Gewürzregal noch kein Brett verschraubt hast, dann solltest du dies nun tun. Die bereits vorhandenen horizontalen Streben sind nämlich in der Regel zu schief, weshalb das Regal im Endeffekt auch schräg an der Wand hängen würde.

Befestige zudem mittig an der Rückseite der obersten Leiste ein kleines Brett, um später etwas Abstand zur Wand zu haben und bohre die Löcher für die Schrauben vor.

Nun kommt die Spanplatte zum Einsatz, aus welcher du die Böden für die einzelnen Fächer schneiden musst. Achte hierbei darauf, dass du jedes Fach einzeln ausmisst und die Innenmaße nimmst. Verschraube die Böden anschließend.


6.

Streichen

Im vorletzten Schritt musst du das Gewürzregal in der gewünschten Farbe streichen bzw. mit einer geeigneten Lasur einpinseln, um das Material zu schützen und die Optik aufzuwerten. Je nachdem, welche Farbe / Lasur du verwendest, solltest mindestens 2 bis 3 Schichten auftragen. Lass im Anschluss alles vollständig trocknen.


7.

Aufhängen

Zu guter Letzt kannst du das selbstgebaute Regal endlich an der Wand aufhängen. Überlege dir also, an welcher Stelle du es befestigen möchtest, bohre dort zwei Löcher im gleichen Abstand wie im Gewürzregal und bringe die Schrauben mit einem Dübel in der Wand an. Wenn du die Löcher bohrst, solltest du die Öffnung von einem Staubsauger darunter halten, um den entstehenden Staub sofort aufzufangen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 2-6 Stunden


ca. 0€ bis 30€

benötigte Materialien

Materialien:

  • Palette
  • Spanplatte
  • Schrauben / Nägel
  • Farbe / Lasur


Hilfsmittel:

  • Fuchsschwanz-Säge
  • Brecheisen
  • Holzpfeile
  • Hammer
  • Bohrmaschine
  • Pinsel
  • Kreis- / Stichsäge
  • Wasserwaage
  • Staubsauger
  • Zange

Bildquellen

Header: © #103364096 | Urheber: iLUXimage | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon