Seite auswählen

Luftbefeuchter selber bauen

Erstellt am 28.03.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Ein Luftbefeuchter wird verwendet um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und kommt beispielsweise in Wohnräumen oder Terrarien zum Einsatz. Doch viele solcher Geräte kosten online locker 50€ bis 100€, was in unseren Augen ganz einfach zu viel ist. Deshalb zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du mit Dingen, die teilweise im Müll landen würden, einen einfachen Luftbefeuchter selber bauen kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Luftbefeuchter selber bauen:

  1. Nimm eine Plastikbox.
  2. Schneide ein Loch ein und setz den Vernebler ein.
  3. Fädel ein Plastikrohr durch den Deckel.
  4. Befestige einen Lüfter in einem weiteren Loch.
  5. Fülle Wasser in die Kiste.

 

Werbung

YouTube-Video by Daze

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Luftbefeuchter selber bauen

1.

Gehäuse vorbereiten

Als erstes solltest du dir eine Plastikkiste wie z.B. eine Eisbox nehmen und in den Deckel drei unterschiedlich große Löcher schneiden. Eins muss so groß sein, dass das Rohr hindurchpasst, eins etwas kleiner als der Lüfter und eins sollte den Durchmesser des Stromkabels eines Ultraschall-Neblers haben.


2.

Nebler einsetzen

Das Kabel des Verneblers lässt sich meistens vom Stecker abnehmen. Entferne also den Stecker, fädel das Kabel durch das entsprechende Loch und stecke es außen wieder an.

Hinweis:
Damit der Ultraschall-Vernebler bei der Nutzung nicht umherrutscht, kannst du ihn mit wasserbeständigen Kleber am Boden befestigen.


3.

Rohr einstecken

Stecke nun das Kunststoffrohr so durch das passende Loch im Deckel, dass es ein paar Zentimeter über den Boden der Box liegt.


4.

Lüfter befestigen

Die Befestigung des Lüfters* ist ein wenig komplizierter als die vorherigen Schritte. Lege ihn zunächst so über die Öffnung, dass er bei Betrieb die Luft nach unten bläst.

Auf diese Weise entsteht später ein leichter Überdruck im Behälter. Hast du ihn richtig platziert, so klebe ihn wirklich sicher mit Klebeband oder Sekundenkleber fest.

Achtung:
Bei der Verwendung von Sekundenkleber ist stets höchste Vorsicht geboten!


5.

Wasser einfüllen

Damit der Luftbefeuchter eine Flüssigkeit verdampfen kann, musst du nun Wasser in die Kunststoffkiste füllen, sodass sie ungefähr dreiviertel voll ist. Abschließend kannst du den Deckel wieder daraufsetzen.


6.

Einschalten

Zu guter Letzt musst du das Gerät nur noch einschalten. Stecke hierfür sowohl das Netzteil des Verneblers als auch das Netzteil des Lüfters in die Steckdose.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 20-30 Minuten


ca. 10€ bis 15€

Materialien & Hilfsmittel

Materialien:

  • Plastikkiste
  • Ultraschall-Nebler
  • Plastikrohr
  • Lüfter
  • Wasser
  • Klebeband/Sekundenkleber


Hilfsmittel:

  • Schere
  • Akku-Bohrer

Fragen und Antworten

Wie viel kosten die einzelnen Teile?

Wie du oben sehen kannst, belaufen sich die Gesamtkosten auf rund 10€ bis 15€. Die Zusammensetzung sieht wie folgt aus:

Kunststoffkiste: 0€ bis 2€ (z.B. leere Eisschachtel)

Rohr: 1€ bis 2€

Ultraschall-Vernebler: 5€ bis 10€

Lüfter: 0€ bis 5€ (z.B. aus einem defekten Computer oder ähnlichem)

Bildquellen

Header: © #100625287 | Urheber: yo camon | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon