Seite auswählen

Felgen folieren

Erstellt am 08.03.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 4 Minuten 
Welcher Autofahrer kennt es nicht? Über die Jahre verlieren die Felgen ihre Farbe und sehen nicht mehr so aus wie noch beim Kauf. Doch das bedeutet noch lange nicht, dass man sich neue Alufelgen kaufen oder ein teure Lackierung durchführen lassen muss. Mit ein wenig Zeitaufwand sowie einem Sprühfolien-Set kannst du nämlich selbst für einen neuen Anstrich sorgen. Wie du dabei vorgehen musst, kannst du in dieser Anleitung lesen. Wie beziehen uns dabei stets auf die Benutzung der Sprühfolie von Foliatec*.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Felgen folieren:

  1. Baue die Räder ab.
  2. Lass die Luft aus den Reifen.
  3. Stecke Papier zwischen Reifen und Felge.
  4. Reinige die Felgen großzügig mit Felgenreiniger.
  5. Entferne Embleme und Nabendeckel.
  6. Löse Klebereste und Auswuchtgewichte.
  7. Entfette die Felgen.
  8. Klebe nicht zu folierende Stellen ab.
  9. Trage die Folie auf.
  10. Mach die Räder wieder fertig.
  11. Lass neue Auswuchtgewichte anbringen.

 

Werbung

YouTube-Video by Auto Reparatur Tutorial

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Felgen folieren

1.

Räder abmontieren & Luft ablassen

Als allererstes müssen die Räder abmontiert werden, falls sie noch am Auto befestigt sind. Da ein Reifenwechsel recht kompliziert ist, solltest du dich vorher darüber informieren. Eine sehr gute Informationsquelle ist dafür zum Beispiel www.autobild.de.

Anschließend sollte zudem etwas Luft abgelassen werden, damit man später etwas Papier zum Abdichten zwischen Felge und Reifen bekommt.

Hinweis:
Wie man einen Wagenheber ansetzt, kannst du hier nachlesen.


2.

Reinigen

Sobald die Felgen vom Fahrzeug entfernt worden sind, sollten es an die Reinigung gehen. Sprühe sie dazu großzügig mit Felgenreiniger ein und wisch sie gründlich mit einem sauberen Tuch ab.

Tipp:
Wir haben für dich auch eine ausführliche Anleitung zum Polieren der Alufelgen verfasst.


3.

Embleme & Nabendeckel entfernen

Nach der Reinigung sollten die Nabendeckel entfernt werden, damit alle Stellen beim Folieren erwischt werden. Dasselbe gilt auch für Embleme, wie sie z.B. bei Felgen der Marke BMW vorhanden sind.

Diese können vorsichtig mit einem Schraubenzieher entfernt und nach dem Farbauftrag wieder mit etwas Sekundenkleber angebracht werden.


4.

Auswuchtgewichte & Klebereste entfernen

Außerdem solltest du angebrachte Auswuchtgewichte sowie die Klebereste von alten Gewichten entfernen. Dadurch erhöht sich zum einen die Haftung und zum anderen sollten die Räder nach dem Folieren ohnehin neu ausgewuchtet werden.

Am leichtesten geht das Entfernen, wenn du den Kleber mit einem Föhn oder Ähnlichem etwas erhitzt. Daraufhin lässt er sich normalerweise mit einem Plastikspachtel vorsichtig entfernen.


5.

Entfetten

Damit die Sprühfolie auch richtig hält, muss die Felge unbedingt entfettet werden. Gehe dabei genauso vor wie im 2. Schritt, doch verwende anstelle des Felgenreinigers einen Silikonentferner.


6.

Abkleben & Abdecken

Im nächsten Schritt müssen alle Teile abgeklebt werden, die keine Folie abbekommen sollten/dürfen. Dazu beginnt man mit der Innenseite der Felgen und klebt die Auflageplatte, also die Stelle mit der das Rad am Auto befestigt wird, vollständig ab.

Außerdem sollte man das Rad an der ersten Kante an den Streben abkleben, da nicht unbedingt das gesamte Innere foliert werden muss. Auf der Vorderseite müssen unbedingt das Ventil sowie die Schraubensitze/Schraubenlöcher abgeklebt werden.

Beim Ventil solltest du darauf achten, dass du nicht auch die Felge abklebst. Weiterhin müssen einmal rundum zwischen Felge und Reifen Din-A4-Blätter gesteckt werden, damit keine Farbe auf dem Reifen landet.

Achtung:
In die Schraubensitze/Schraubenlöcher darf keinesfalls Folie gelangen, da diese sich sonst vom Auto lösen können!


7.

Folieren

Nun geht es endlich an das Folieren selbst. Lies dir dazu erst einmal die Anleitung, die der Sprühfolie beigelegt ist, durch und gehe danach vor. Im Normalfall solltest du rund 3-4 Schichten aufbringen und jeweils 3 Stunden trocknen lassen (letzte Schicht 24 Stunden). Nach der 2. Schicht solltest du bereits mit der Rückseite beginnen. Dort reicht es allerdings aus, nur die Speichen zu folieren.

Tipp:
Die Sprühdosen sollten für mindestens 3 Minuten wirklich kräftig geschüttelt werden, sodass die Farbe auch ordentlich vermischt wird.


8.

Embleme aufkleben & Nabendeckel anbringen

Nachdem alles vollständig getrocknet ist, können die Embleme mittels Sekundenkleber wieder aufgeklebt und die Nabendeckel wieder angebracht werden.


9.

Reifen aufpumpen

Weiterhin muss natürlich auch die Luft wieder aufgepumpt werden. Welchen Druck die Reifen haben sollten, kannst du beispielsweise in der Bedienungsanleitung des Autos oder an der B-Säule nachlesen.


10.

Neu auswuchten lassen

Dies ist der einzige Schritt, den du nicht selbst durchführen kannst. Bring die Felgen einfach die Werkstatt deines Vertrauens und lasse sie auswuchten. Das ist unumgänglich für deine Sicherheit während der Fahrt sowie die Haltbarkeit deines Autos und kostet gerade einmal um die 3-7€ pro Rad.


11.

Räder montieren

Sind alle Schritte erledigt, so kannst du die Räder wieder montieren. Hierbei möchten wir noch einmal auf die Anleitung aus Schritt 1 verweisen.


Alternative:
Wenn der Farbauftrag dauerhaft die Felge verschönern soll, kannst du die Felgen auch lackieren.

Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 2-3 Stunden Arbeitszeit

+

3-24 Stunden zum Trocknen


ca. 30€ bis 80€

benötigtes Werkzeug

  • Zeitung
  • Wagenheber
  • Drehmomentschlüssel
  • Radkreuz
  • Felgenreiniger
  • Schraubenschlüssel
  • Scheibenreiniger
  • Silikonentferner
  • Tuch
  • Kreppband
  • Sprühfolie für Felgen
  • Sekundenkleber

Fragen und Antworten

Wie viele Spraydosen werden zum Felgen folieren benötigt?

Die Anzahl der Spraydosen hängt immer von der Füllmenge sowie der Marke ab. Meistens reicht jedoch ein Komplett-Set für 4 Felgen.

Wo kann man Felgen folieren lassen?

Falls du auf wirklich gute Qualität stehst, dann kannst du diese bei den meisten Firmen folieren lassen, die auch Folie auf anderen Auto-Teilen anbringen.

Was kostet es Felgen folieren zu lassen?

Die Folierung von 4 Felgen beim Profi kostet in Etwa 200€ bis 500€.

Bildquellen

Header: © #128144407 | Urheber: bizoo_n | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.