Seite auswählen

Autoaufkleber anbringen

Erstellt am 25.10.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 4 Minuten 
Autoaufkleber sind vergleichsweise günstig und werden deshalb häufig zur Verzierung oder als Werbemittel auf Fahrzeugen angebracht. Ein weiterer Vorteil von ihnen ist, dass man die Autoaufkleber selber anbringen kann. Wie du dabei richtig vorgehst, sodass der Aufkleber möglichst lange hält, zeigen wir dir in dieser Anleitung. Außerdem erklären wir dir, wie du ihn exakt gerade anbringst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Autoaufkleber anbringen:

  1. Stelle das Auto an einem möglichst windstillen, staubfreien Platz ab.
  2. Reinige und entfette die Stelle.
  3. Fixiere den Aufkleber mit Kreppband an der gewünschten Position.
  4. Löse den Aufkleber vom Trägerpapier.
  5. Streiche den Aufkleber fest.
  6. Entferne Falten mit einer Plastikrakel und einem Fön.

 

Werbung

YouTube-Video by klebefisch.de

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Autoaufkleber anbringen

1.

Auto abstellen

Stelle das Auto als erstes in einer Garage, einer Halle oder an einem anderen staubfreien, windgeschützten Platz mit Temperaturen um die 15°C bis 20°C ab.

An diesem Ort sollte das Fahrzeug keine direkte Sonneneinstrahlung abbekommen. Zudem muss der Boden unbedingt eine ebene Fläche sein, damit der Aufkleber wirklich gerade angebracht werden kann.


2.

Reinigen und entfetten

Suche dir im Anschluss die Stelle aus, an der du den Sticker anbringen möchtest. Reinige diese zunächst mit Wasser sowie Spülmittel von sämtlichen Verschmutzungen und reibe sie mit einem Mikrofasertuch vollständig trocken.

Nun hast du zwar die groben Verschmutzungen entfernt, allerdings kann es sein, dass sich noch immer eine Fettschicht auf dem Auto befindet. Bedecke die gewünschte Stelle deshalb zum Entfetten mit einem Silikonentferner*. Trage diesen nach einer Einwirkzeit von 5 bis 10 Minuten mit einem sauberen Tuch ab.


3.

Bestandteile der Sticker kennen

Damit du unserer Anleitung folgen kannst, solltest du wissen aus welchen Teilen ein Autoaufkleber besteht. In der Regel gibt es drei Teile: das Trägerpapier / die Trägerfolie, das Motiv / der Schriftzug und die Transferfolie.

Das Trägerpapier ist ein weißes Papier, auf dem sich das Motiv befindet. Das Motiv ist der Aufkleber selbst und die Transferfolie schützt die Vorderseite des Stickers.


4.

Aufkleber ausrichten

Damit der Autoaufkleber auch wirklich gerade sitzt, solltest du ihn zunächst ausrichten. Lass dazu das Trägerpapier am Aufkleber und befestige ihn lediglich mit einem Streifen Kreppband am Auto.

Mit einer (Laser-)Wasserwaage bzw. einem Zollstock kannst du nun überprüfen, ob der Sticker gerade ist und ihn gegebenenfalls in die richtige Richtung bewegen.


5.

Anbringen

Sobald du mit der Position zufrieden bist, kannst du den Aufkleber am Auto anbringen. Löse hierzu erst einmal vorsichtig das Trägerpapier vom Aufkleber ab. Streiche den Sticker nun vorsichtig mit einer Plastikrakel* fest. Halte ihn dabei stets straff, damit sich möglichst wenig Luftblasen bilden.

Hinweis:
Größere Motive solltest du Stückchenweise anbringen, indem du immer nur ein Teil Trägerfolie löst. Sehr lange Schriftzüge kannst du sogar zwischen den Buchstaben einschneiden und somit Stück für Stück anbringen.


6.

Nachbereiten

Nachdem der Autoaufkleber fest am Auto sitzt, kannst du auch die Schutz- / Transferfolie vorsichtig abziehen. Falls sich dabei ein Stück des Motivs vom Auto ablösen sollte, so musst du dieses erneut mit der Plastikrakel feststreichen. Außerdem kannst du spätestens jetzt das restliche Kreppband entfernen.

Bei niedrigen Temperaturen solltest du den Aufkleber nun mit einem Fön auf etwa 20-25 °C erwärmen und immer wieder mit der Plastikrakel vorsichtig glätten, damit er besser hält.

Luftblasen wirst du normalerweise los, indem du sie immer wieder glattstreichst. Die meisten verschwinden jedoch innerhalb der ersten Woche nach der Anbringung von selbst. Erst nach 7 Tagen solltest du größere Blasen mit einer feinen Nadel aufstechen und zum Loch hin feststreichen.

Wichtig:
Du solltest das Auto abschließend mindestens eine Woche lang nicht waschen, da sich die Aufkleber sonst wieder lösen könnten.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 10-20 Minuten


benötigte Hilfsmittel

  • Autoaufkleber
  • Plastikrakel
  • Kreppband
  • Schere / Cuttermesser
  • Wasserwaage / Zollstock
  • Wasser
  • Spülmittel
  • Schwamm
  • Mikrofasertuch
  • Silikonentferner
  • eventuell Fön

Fragen und Antworten

Kann ich auch Autoaufkleber anbringen lassen?

Wenn du es dir nicht zutraust, den Aufkleber selber anzubringen, dann kannst du das Ganze auch vom Fachmann erledigen lassen. Hierfür musst du je nach Größe des Aufklebers mit Preisen von ungefähr 5€ bis 20€ rechnen.

Kann ich Autoaufkleber auch im Winter anbringen?

Ja, es ist auch möglich im Winter einen Aufkleber am Fahrzeug anzubringen. Währenddessen sollte sich das Auto unbedingt in einer beheizten Halle / Garage befinden. Außerdem solltest du den Autoaufkleber abschließend vorsichtig mit einem Fön erwärmen und immer wieder mit einer Plastikrakel glattstreichen.

Bildquellen

Header: © #126761218 | Urheber: ghazii | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.