Seite auswählen

Bremssattel lackieren

Erstellt am 05.03.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Ein farbig lackierter Bremssattel kann die Optik eines Autos enorm aufwerten und ist insbesondere in der Tuning-Szene sehr beliebt. Damit auch du deinen fahrbaren Untersatz auf diese Weise verschönern kannst, zeigen wir dir in dieser Anleitung wie du bei der Lackierarbeit Schritt für Schritt vorgehen solltest und natürlich auch welche Geräte/Materialien du alles benötigst. Zusätzlich findest du weiter unten noch Hinweise zum Vorgehen.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Bremssattel lackieren:

  1. Montiere das Rad ab.
  2. Schleife den Bremssattel ab.
  3. Reinige und entfette die Oberfläche.
  4. Streiche den Bremssattel in der gewünschten Farbe.
  5. Lass die Farbe trocknen.
  6. Bringe das Rad wieder an.

 

Werbung

YouTube-Video by MrHandwerk

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Bremssattel lackieren

1.

Rad abmontieren

Hebe dein Auto an der entsprechenden Stelle mit einem Wagenheber nach oben. Anschließend kannst du die Schrauben mit einem Radkreuz lockern, mit dem Drehmomentschlüssel entfernen und das Rad abnehmen.

Tipp:
Eine genaue Anleitung dazu findest du auf www.autobild.de.


2.

Bremssattel abschleifen

Diesen Schritt musst du nur nachgehen, wenn die Bremsbacke bereits lackiert worden ist bzw. wenn sich oberflächliche Rostflecken gebildet haben.

Nimm dir einfach etwas Schleifpapier sowie eine Drahtbürste oder falls vorhanden, eine Bohrmaschine mit Drahtaufsatz und entferne die Ablagerungen soweit wie möglich.


3.

Bremsbacke reinigen

Anschließend musst du die Oberfläche von Staub und Ähnlichem entfernen. Dazu genügt es im Regelfall ein sauberes Tuch zu nehmen und den Bremssattel etwas abzuwischen.


4.

Bremssattel lackieren

Erst im vierten Schritt geht es an den Farbauftrag selbst. Den Lack kannst du ganz einfach mithilfe eines Pinsels aufbringen.

Das Wichtigste hierbei ist lediglich, dass du wirklich die komplette Fläche einfärbst, ohne an Dichtungen oder ähnliches zu kommen und möglichst kein Lack auf die Bremsscheibe gelangt.

Solltest du eher ungeschickt sein, dann ist es auch möglich die Scheibe mit etwas Klebeband abzukleben.

Tipp:
Falls einmal etwas Farbe auf der Bremsscheibe landet, dann solltest du diese sofort mit einem speziellen Bremsenreiniger* auf einem Tuch wieder abwischen.


5.

Farbe trocken lassen

Bevor du das Rad wieder montieren und dein Auto fahren kannst, musst du abhängig von der Art des Lackes sowie der Außentemperatur ca. 5 Stunden warten bis dieser getrocknet ist.


6.

Rad wieder montieren

Zu guter Letzt musst du das Rad natürlich wieder richtig montieren. Achte auf jeden Fall darauf, dass du das Rad noch einmal nach einer Weile nachziehst.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 1-2 Stunden Arbeitszeit

+

etwa 5 Stunden zum Trocknen


ca. 5€ bis 25€

benötigtes Werkzeug

  • Drehmomentschlüssel
  • Radkreuz
  • Wagenheber
  • Schleifpapier
  • Drahtbürste
  • Bohrmaschine mit Drahtaufsatz
  • Bremssattelfarbe oder Lack
  • Tuch
  • Pinsel
  • Bremsenreiniger
  • Handschuhe

Fragen und Antworten

Was ist der beste Zeitpunkt um den Bremssattel zu lackieren? 

Ein guter Zeitpunkt für den Farbauftrag ist der Radwechsel. Schließlich wird dabei ohnehin das Rad abmontiert, sodass der Bremssattel bearbeitet werden kann. Außerdem sollte es relativ warm draußen sein, damit die Farbe zügig trocknet.

Welchen Pinsel sollte ich verwenden?

Grundsätzlich kann jeder Pinsel verwendet werden, mit dem Lack aufgetragen werden kann. Allerdings sollte dieser groß genug sein um effektiv zu arbeiten und nicht zu groß, sodass die Farbe auch wirklich auf dem Bremssattel landet. Eine gute Größe sind also ca. 1,5 bis 2 Zoll.

Welcher Lack ist für die Bremsbacken geeignet?

Zwar nutzen verschiedene Hobbyschrauber immer wieder einen x-beliebigen Auto-Lack, doch davon würden wir abraten. Viel besser sind entweder hitzebeständige Farben oder ein Bremssattellack wie man ihn z.B. auf Amazon findet.

Wie oft sollte ich den Bremssattel lackieren?

Da sich die Bremsbacken aufgrund ihrer Lage recht schnell verfärben, empfehlen wir sie etwa alle 2 bis 3 Jahre neu zu lackieren um die Optik zu erhalten.

Welche Kosten kommen auf mich zu, wenn ich den Bremssattel lackieren lasse?

Falls du ein wirklich perfektes Ergebnis haben willst oder dir das Lackieren nicht zutraust, kannst du das Ganze auch von einem Fachmann erledigen lassen. In dem Fall musst du mit Kosten von etwa 200€ bis 300€ für alle 4 Bremsbacken rechnen.

Ist das Lackieren des Bremssattels überhaupt erlaubt?

Ja, solange keine Farbe auf die Bremsscheiben gelangt, ist das Lackieren der Bremsbacken erlaubt. Insbesondere Sportwagen werden sogar vom Hersteller mit lackierten Bremssätteln ausgeliefert.

Bildquellen

Header: © #84865320 | Urheber: Karin & Uwe Annas | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.