Seite auswählen

Cabrio-Verdeck färben

Erstellt am 08.06.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Da ein Cabrio Verdeck in der Regel nur aus Stoff besteht, bleicht es mit der Zeit durch die Sonneneinstrahlung aus. Wenn man sich dann kein neues Dach kaufen möchte, muss man die alte Farbe wieder auffrischen. Damit du dabei nichts falsch machst, haben wir diese Anleitung verfasst. Hier zeigen wir dir, wie du den Stoff neu färben kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Cabrio-Verdeck färben:

  1. Reinige das Cabrio-Verdeck gründlich.
  2. Lass den Stoff trocknen.
  3. Klebe nicht zu färbende Teile ab.
  4. Trage die Farbe gleichmäßig mit einem Pinsel auf.
  5. Lass die Farbe vollständig trocknen.
  6. Imprägniere das Verdeck.

 

Werbung

Cabrio-Verdeck Farbe auffrischen

Ein helles Cabrio-Verdeck kann so stark vergilben, dass man es neu einfärben muss.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Cabrio-Verdeck färben

1.

Reinigen

Bevor du die neue Farbe aufträgst, solltest du das gesamte Verdeck unbedingt gründlich reinigen. Führe dazu folgende Teilschritte durch:

Schritt 1:
Fahr das Verdeck aus.

Schritt 2:
Befeuchte die gesamte Oberfläche des Dachs mit einer Sprühflasche.

Schritt 3:
Besprühe den Stoff mit einem Verdeckreiniger*.

Schritt 4:
Lasse das Mittel etwa 5 Minuten einwirken.

Schritt 5:
Reinige das Cabrio Verdeck mit einer Bürste.

Schritt 6:
Spüle den Reiniger mit einem Wasserschlauch oder einer Wasserflasche ab.

Schritt 7:
Stelle das gesamte Auto etwa 15 Minuten zum Trocknen ab.

Tipp:
Eine ausführliche Anleitung für die Reinigung des Verdecks, haben wir hier verfasst.


2.

Abkleben

Im Anschluss solltest du alle Teile, die keine Farbe abbekommen dürfen, mit Folie und Kreppband schützen. Klemme dazu Folie in den Fenstern ein, befestige sie auf der Frontscheibe und steck welche zwischen Verdeck und Karosserie.


3.

Werkzeug vorbereiten

Fülle nun den Farb-Behälter so mit Verdeckfarbe auf, dass du ihn noch ohne Probleme in einer Hand halten und dich somit beim Färben frei um das Auto bewegen kannst.

Tipp:
Ziehe dir außerdem Gummihandschuhe an und setze einen Mundschutz auf.


4.

Streichen

In diesem Schritt wirst du die Farbe mit einem Malerpinsel* auftragen. Suche dir hierzu einen Punkt aus, an dem du beginnst. Von dort aus trägst du eine Farbschicht auf dem Verdeck auf. Direkt nachdem du fertig geworden bist, bestreichst du den Stoff erneut mit Farbe.

Hinweis:
Du solltest immer in die gleiche Richtung streichen, in welche auch die Struktur des Stoffes verläuft.


5.

Trocknen lassen

Stelle das Auto zum Trocknen ins Freie. Meide dabei jedoch direkte Sonneneinstrahlung, um ein Ausbleichen zu verhindern. Nach dem Trocknen solltest du schauen, ob der Farbton passt und gegebenenfalls noch eine Farbschicht auftragen.

Tipp:
Führe die Färbung lieber an einem warmen Tag durch, um die Zeit beim Trocknen zu verringern.


6.

Imprägnieren

Zwar könntest du nun wieder ganz normal mit dem Auto umherfahren, doch zuvor solltest du es imprägnieren, um die neue Farbe vor Feuchtigkeit und Schmutz zu schützen. Folge hierzu diesen Schritten:

Schritt 1:
Parke das Fahrzeug an einem windstillen Ort.

Schritt 2:
Klebe das Auto wie oben im Punkt 2 ab.

Schritt 3:
Trage das Imprägnierspray aus etwa 30 cm Entfernung auf.

Schritt 4:
Lasse die Imprägnierung am besten bis zu 12 Stunden einwirken.

Hinweis:
Auch zum Imprägnieren des Verdecks haben wir hier eine ausführliche Anleitung verfasst.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 60-90 Minuten Arbeitszeit

+

ca. 6-12 Stunden Zeit zum Trocknen


ca. 25€ bis 30€

benötigte Materialien

  • Wasser
  • Verdeckreiniger
  • Reinigungsbürste
  • Flasche / Schlauch
  • Sprühflasche
  • Kreppband
  • Folie
  • Malerpinsel
  • Farb-Behälter
  • Gummihandschuhe
  • Textil-Imprägnierer

Fragen und Antworten

Was sollte ich tun, wenn sich beim Färben Flecken gebildet haben?

Da solche Flecken normalerweise Farbe sind, die noch nicht getrocknet ist, solltest du einfach noch ein bis zwei Tage warten. Sollten sie dennoch nicht verschwunden sein, kann es helfen, eine weitere Farbschicht aufzutragen.

Bildquellen

Header: © #2107018 | Urheber: Ross Wallace | Fotolia.com

Zweites Bild: © #143492668 | Urheber: pattilabelle | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.