Seite auswählen

Wollteppich reinigen

Erstellt am 31.05.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 6 Minuten 
Wenn man einen Wollteppich reinigen möchte, dann muss man einige Dinge beachten, wenn man den Stoff nicht beschädigen möchte. Aus diesem Grund zeigen wir dir in dieser Anleitung Schritt für Schritt, wie du bei der Reinigung vorgehen solltest und welche Reinigungsmittel man am besten verwendet. Zudem geben wir dir eine Menge hilfreiche Tipps.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Wollteppich reinigen:

  1. Klopfe bzw. sauge den Teppich ab.
  2. Fülle kaltes Wasser und Wollwaschmittel in eine Wanne.
  3. Lege den Teppich wellenförmig in die Lösung.
  4. Warte 5 bis 10 Minuten.
  5. Knete den Wollteppich durch.
  6. Spüle den Teppich mit klarem Wasser aus.
  7. Lass ihn trocknen.

 

Werbung

Hartnäckige Flecken auf einem Wollteppich müssen besonders behandelt werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wollteppich reinigen

1.

Abklopfen / Saugen

Als allererstes müssen die Fasern des Teppichs aufgelockert und der grobe Schmutz in Form von Sand, Staub sowie Krümeln entfernt werden. Dazu musst du den Wollteppich entweder absaugen, kräftig ausschütteln oder über eine Stange hängen und ausklopfen. Beim Ausklopfen musst du zudem darauf achten, dass du den Teppich nicht zu stark zuschlägst.

Hinweis:
Einen sehr großen Wollteppich kannst du natürlich nicht ausklopfen oder abschütteln, sondern nur absaugen. Ebenso ist es nicht möglich, ihn wie in den nachfolgenden Schritten zu reinigen. Bei einem solchen Exemplar solltest du lieber einen Dampfreiniger und ein geeignetes Reinigungsmittel verwenden.


2.

Waschen

Sobald du den groben Schmutz entfernt hast, kannst du den Teppich Waschen. Fülle also eine Badewanne oder ein anderes großes Gefäß mit kalten Wasser und gibt etwas Wollwaschmittel* hinzu.

Vermische das Ganze, lege den Teppich wellenförmig hinein und lass die Mischung für etwa 5 Minuten einwirken. Knete die Fasern im Anschluss mit den Händen kräftig durch, um die Verunreinigungen zu lösen.

Wichtig:
Hausmittel wie Sauerkraut oder andere scharfe / saure Reinigungsmittel solltest du lieber nicht verwenden, auch wenn diese in einigen Foren o.Ä. empfohlen werden.


3.

Ausspülen

Direkt nach der Reinigung musst du den Wollteppich ausspülen, um das Waschmittel von den Fasern zu entfernen. Das geh am besten, indem eine zweite Person den Teppich festhält und du ihn in der Dusche abbraust. Die Dusche sollte hierbei ebenfalls kalt eingestellt sein.


4.

Gegebenenfalls wiederholen

Wenn du mit der Sauberkeit des Teppichs noch nicht zufrieden bist, dann kannst du die Schritte 2 und 3 mehrere Male hintereinander durchführen. Nach dem letzten Waschgang musst du den Wollteppich unbedingt sehr gründlich ausspülen, damit die Fasern nicht verkleben.


5.

Trocknen lassen

Zu guter Letzt musst du den Wollteppich nur noch trocknen lasse, ehe du ihn wieder an seinem eigentlichen Platz auslegen kannst. Hänge den Teppich hierfür so über eine Stange oder eine stabile Wäschespinne, dass er keinerlei direkte Sonneneinstrahlung abbekommt. Die Temperatur beim Trocknen sollte im Optimalfall zwischen 20°C und 25°C betragen.

Wichtig:
Sei dir beim Aufhängen des Teppichs bewusst, dass er durch das Wasser sehr schwer ist.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 15-30 Minuten Reinigung

+

ca. 4-12 Stunden zum Trocknen


ca. 0,50€ bis 1€

benötigte Reinigungsmittel

  • Staubsauger
  • Klopfer
  • ggf. Dampfreiniger
  • Wasser
  • Wollwaschmittel
  • (Bade-)Wanne
  • Duschbrause
  • Wäschespinne

Fragen und Antworten

Kann ich meinen Wollteppich auch reinigen lassen?

Ja, du kannst einen Wollteppich auch von einem Profi reinigen lassen. Welchen Preis du dafür zahlen musst, hängt von der Größe des Teppichs sowie der jeweiligen Firma ab. Schätzungsweise musst du allerdings mit Kosten von ungefähr 10€ bis 20€ pro Quadratmeter rechnen.

Darf ich einen Wollteppich mit Schnee reinigen?

Man kann die meisten Teppiche säubern, indem man sie für einige Zeit mit der verschmutzten Stelle in sauberen Schnee liegt und anschließend kräftig ausklopft. Das Ganze klappt auch bestens mit einem Wollteppich.

Für eine besonders gute Reinigungskraft kannst du den Schnee auch mit einer weichen Bürste bzw. mit den Händen einmassieren, bevor du ihn abklopfst.

Bildquellen

Header: © #133137120 | Urheber: Andrey Popov | Fotolia.com

Zweites Bild: © #96319554 | Urheber: Andrey Popov | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.