Seite auswählen

Laminat reinigen

Erstellt am 09.06.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 7 Minuten 
Laminat ist robust, pflegeleicht und lässt sich recht einfach reinigen. Dennoch sind beim Putzen des Bodenbelages einige Dinge zu beachten, um das beste Ergebnis zu erzielen. Aus dem Grund zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du beim Reinigen vorgehen musst und welche Reinigungsmittel du verwenden solltest, um den Laminatboden streifenfrei glänzen zu lassen.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Laminat reinigen:

  1. Entferne feinen Schmutz mithilfe eines Staubsauger mit Bürstenaufsatz.
  2. Mische warmes Wasser mit einem milden Spülmittel in einem Eimer.
  3. Wische den Laminatboden nebelfeucht.
  4. Trockne das Laminat mit einem Baumwolltuch ab.
  5. Beseitige hartnäckige Flecken.
  6. Wische den Boden erneut und trockne ihn ab.
  7. Trage ein spezielles Pflegemittel auf.

 

Werbung

Laminat lässt sich am besten mit einem ganz normalen Wischmopp reinigen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Laminat reinigen

1.

Absaugen

Zuerst einmal musst du den Laminatboden absaugen, damit später beim Wischen keine Kratzer durch Steinchen und Co. entstehen. Hierbei musst du unbedingt einen Staubsauger mit (weichen) Bürstenaufsatz verwenden, um die Oberfläche nicht zu schädigen und / oder hässliche Schlieren zu hinterlassen. Falls du keinen Staubsauger zur Hand hast, kannst du auch einen Gummibesen o.Ä. verwenden.


2.

Nebelfeucht wischen

Als nächstes musst du den groben Schmutz beseitigen, indem du das Laminat nebelfeucht wischst. Dazu musst einen Eimer mit warmen Wasser füllen und ein mildes Spülmittel / Laminatreiniger* hinzugeben.

Eine Alternative zu einem solchen Reinigungsmittel wäre Spiritus. Falls du den Laminatboden allerdings ganz ohne Chemie reinigen möchtest, würden wir dir empfehlen etwas Essig beizumischen.

Jedes Mal nachdem du den Wischmopp in die Mischung / das Essigwasser getunkt hast, musst du ihn mit voller Kraft auswringen, da Laminat nur nebelfeucht gewischt werden sollte.

Das bedeutet, dass die Feuchtigkeit auf der Oberfläche innerhalb von etwa 5 Minuten wieder von selbst verschwinden sollte.

Wichtig:
Du darfst nicht auf Putzmittel mit einem hohen Säuregehalt, Bleichmittel, starke Lösungsmittel oder gar Scheuermittel zugreifen. Ebenso solltest du keinen Scheuerschwamm oder Reinigungsbürsten verwenden, um die Oberfläche nicht zu zerkratzen.


3.

Abtrocknen

Da du den Boden nebelfeucht gewischt hast, musst du ihn normalerweise nicht abtrocknen, sondern kannst einfach einige Minuten warten bis er trocken ist.

Solltest du jedoch zu viel Wasser verwendet oder sich aufgrund von Unebenheiten kleine Pfützen gebildet haben, dann musst du die Oberfläche mit einem Baumwolltuch abtrocken. Sobald der Boden trocken ist, verschwindet auch der Geruch des Essigreinigers wieder.


4.

Flecken und hartnäckigen Schmutz entfernen

Nachdem du die gröbsten Verunreinigungen beseitigt hast, kannst du hartnäckigere Flecken entfernen. Wie du diese loswirst hängt von der Art der Verunreinigung ab. Im Folgenden haben wir dir die häufigsten Flecken aufgelistet und zeigen dir, wie du sie loswirst:

Fettflecken:
Fettflecken solltest du zunächst versuchen mit einem Küchentuch aufzutupfen, ohne sie weiter in das Material einzureiben. Wische die Stellen anschließend mit einem Baumwolltuch sowie etwas Essig, Laminatreiniger oder einemsanften Shampoo ab.

Dunkle Schlieren:
Dunkle Schlieren darfst du auf keinen Fall mit aggressiven Reinigungsmitteln oder Bürsten den Kampf ansagen. Diese Verfärbungen solltest du mit einem Schmutzradierer entfernen.

Verkrustete Flecken:
Verkrustete Flecken von Essensresten, Kaugummis oder ähnlichen solltest du ganz ohne Chemie bzw. scharfe Reiniger entfernen. Kratze diese zunächst mit einer Plastikspachtel ab und entferne die Rückstände anschließend mit einem Reinigungsradierer.

Tipp:
Damit keine klebenden Flecken entstehen, solltest du verschüttete Getränke o.Ä. stets sofort mit einem Küchentuch aufwischen.


5.

Erneut wischen und abtrocknen

Damit keine Reste der verwendeten Reinigungsmittel auf dem Fußboden zurückbleiben, solltest du ihn erneut so wischen, wie wir es dir im zweiten Schritt erklärt haben. Anschließend darfst du das Abtrocken nicht vergessen. Wenn der Boden sehr stark verschmutzt ist, dann kannst du diesen und den vorherigen Schritt mehrmals wiederholen.


6.

Pflegemittel auftragen

Zu guter Letzt kannst du noch ein Pflegemittel auftragen, um die Oberfläche des Laminats zu schützen und länger haltbar zu machen. Neben speziellen Pflegemitteln kannst du hierfür auch Baby- bzw. Olivenöl verwenden.

Die Pflege solltest du Stück für Stück mit einem Baumwolltuch in den Bodenbelag einarbeiten. Verwende allerdings lieber etwas weniger Pflegemittel als zu viel.

Achtung:
Wachse eignen sich auf keinen Falls als Pflegemittel / Versiegelung für Laminat.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 15-30 Minuten


ca. 1€ bis 2€

benötigte Reinigungsmittel

  • Staubsauger mit Bürstenaufsatz
  • Wasser
  • Wischmopp / Bodenwischer
  • Laminatreiniger / Essig
  • Baumwolltücher
  • Küchenrolle
  • Plastikschaber
  • Schmutzradierer
  • Pflegemittel / Speiseöl

Fragen und Antworten

Kann ich das Laminat mit einem Dampfreiniger säubern?

Prinzipiell ist es möglich, den Laminatboden mit einem solchen Gerät von Kärcher oder einer anderen Marke zu reinigen. Wir würden hiervon allerdings abraten, da das Risiko zu Hoch ist, dass das Material aufgrund der Feuchtigkeit beschädigt wird.

Wenn du dennoch einen Dampfreiniger verwenden möchtest, musst du den Boden vorher ebenfalls absaugen, den Reiniger auf die niedrigste Stufe einstellen und den Bodenaufsatz mit einem doppelt gefalteten Wischtuch überziehen. Fahre anschließend schnell mit dem Gerät über das Parkett. Sobald du fertig bist, musst du es gründlich abtrocknen.

Wie sollte ich Laminat nach einer Renovierung reinigen?

Leider gibt es kein Zaubermittel, wenn der Laminatboden nach einer Renovierung durch Schmutz und Baustaub stark verunreinigt wurde. In diesem Fall musst du einfach etwas Zeit sowie die nötige Ausdauer mitbringen und die Anleitung oben mehrere Male wiederholen.

Gibt es spezielle Geräte mit denen ich Laminat reinigen kann?

Unseres Wissens nach, gibt es für die private Nutzung keine speziellen Geräte, mit denen du den Laminatboden säubern kannst, außer eventuell einem Hartbodenreiniger. Laminat kann sonst prinzipiell mit jedem Bodenwischer / Wischmopp sowie Staubsauger samt Bürstenaufsatz geputzt werden. Allerdings dürfe nur spezielle Reinigungsmittel für Laminat bzw. passende Hausmittel genutzt werden.

Weiterführende Links

test.de, Wischsysteme und Wischtücher: Die Besten für Küche & Co.,
https://www.test.de/Wischsysteme-und-Wischtuecher-Die-Besten-fuer-KuecheCo-1793783-1793781/.

Bildquellen

Header: © #124115937 | Urheber: Paolese | Fotolia.com

Zweites Bild: © #124115816 | Urheber: Paolese | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.