Seite auswählen

Wandtattoo anbringen

Erstellt am 02.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 7 Minuten 
Die eigene Wohnung lässt sich mit einem Wandtattoo auf eine sehr simple Art und Weise verschönern. Für eine lange Haltbarkeit muss dieses jedoch richtig angebracht werden. Wie das funktioniert, zeigen wir dir ausführlich in dieser Anleitung. Außerdem erklären wir dir weiter unten, ob man ein Wandtattoo auch auf Raufaser bzw. Putz befestigen kann.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Wandtattoo anbringen:

  1. Warte bis frische Tapete / Farbe getrocknet ist.
  2. Reinige und entfette die Oberfläche.
  3. Richte das Tattoo aus und fixier es mit etwas Kreppband.
  4. Löse den Schutz von der Rückseite.
  5. Streiche das Wandtattoo mit einer Rakel fest.
  6. Erwärme es mit einem Fön.
  7. Wische es noch einmal mit einem Mikrofasertuch glatt.

 

Werbung

YouTube-Video by Wandtattoo.DE

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wandtattoo anbringen

1.

Trocknen lassen

Falls die Wand gerade frisch verputzt, gestrichen oder tapeziert wurde, musst du erst einmal mit der Anbringung des Tattoos warten. Je nach Oberfläche gestaltet sich diese Wartezeit unterschiedlich:

Tapete: 3 bis 4 Wochen

Putz: 4 bis 6 Wochen

Farbe: 3 bis 5 Wochen

Hinweis:
Oftmals kannst du eine gratis Tattoo-Probe bestellen, um zu testen, ob deine Wand genügend Halt bietet. Dies ist insbesondere nach einer Renovierung empfehlenswert.

Wichtig:
Die Wandfarbe darf in der Regel kein Acryl enthalten.


2.

Reinigen

Staub sowie Fingerabdrücke bzw. eine Fettschicht verhindern den optimalen Halt des Wandtattoos auf der Oberfläche. Wische die Wand deshalb mit einem feuchten bis nassen Lappen sauber. Wie viel Wasser du verwenden solltest, hängt von der Art der Oberfläche ab.

Wichtig:
Im Anschluss musst du sie unbedingt vorsichtig trocken tupfen. Dazu eignet sich am besten etwas Küchenpapier.


3.

Platz suchen & ausrichten

Halte das Wandtattoo nun an die Stelle, an die es angebracht werden soll und richte es mit einer Wasserwaage aus. Markiere anschließend die oberen beiden Ecken mit etwas Kreppband an der Wand.

Tipp:
Insbesondere bei großen Wandtattoos solltest auf eine Laser-Wasserwaage oder die Hilfe einer zweiten Person zurückgreifen, um diesen Schritt erheblich einfacher zu gestalten.


4.

Rakeln

Lege das Tattoo als nächstes mit dem Motiv nach oben auf eine glatte, harte Oberfläche wie beispielsweise einen Tisch und streiche es vollständig mit einer Rakel* glatt.

Alternative ohne Rakel:
Falls du keine Kunststoffrakel besitzt, dann kannst du auch eine Plastikkarte wie z.B. eine alte Krankenversicherungskarte verwenden.


5.

Aufkleben

Drehe das Wandtattoo im Anschluss um, löse den Schutz auf der Rückseite vorsichtig ab und pass dabei auf, dass das Motiv nicht auf der Schutzschicht hängen bleibt.

Fasse es danach an den oberen Ecken an, halte es straff und klebe es an den Markierung an die Wand. Streiche es direkt nach dem Aufbringen von oben nach unten erst mit Händen und anschließend mit einer Rakel / Plastikkarte glatt.

Hinweis:
Ziehe dir vor diesem Schritt am besten ein Paar Gummihandschuhe an.


6.

Folie lösen

Ziehe im vorletzten Schritt auch die Folie, auf der sich das Motiv befindet langsam von einer oberen Ecke zur gegenüberliegenden unteren ab. Das Tattoo sollte nun an der Wand haften bleiben. Ist dies nicht der Fall, dann drücke es erneut vorsichtig mit der Folie fest und streiche es gegebenenfalls erneut glatt.


7.

Festigen

Zu guter Letzt solltest du das Motiv nochmal mit einem sauberen Mikrofasertuch fest streichen. Dies ist insbesondere auf rauen Oberflächen wie etwa Raufaser oder Putz notwendig. Hält das Wandtattoo dennoch nicht hundertprozentig, dann kannst du es auch mit einem Föhn erwärmen und Stück für Stück andrücken.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 20-30 Minuten


benötigte Hilfsmittel

  • Tuch
  • Wasser
  • Küchenrolle
  • Gummihandschuhe
  • Rakel / Plastik-Karte
  • (Laser-)Wasserwaage
  • Kreppband

Tipps, Fragen und Antworten

Kann ich ein Wandtatto auf Raufaser anbringen?

Normalerweise sollte dies klappen, solange ganz normale Raufaser-Tapete verwendet worden ist. Wichtiger ist jedoch, ob die Oberfläche frei von Schmutz / Staub sowie Fett ist. Außerdem solltest du bei einer frisch angebrachten / gestrichenen Tapete wie oben beschrieben etwa 3 bis 4 Wochen.

Ist eine Anbringung auf Putz ebenso möglich?

Generell ist es wie auf Raufaser und sonstigen Wänden auch auf Putz möglich ein Wandtattoo aufzutragen. Folge dazu einfach unserer Anleitung oben, achte ebenfalls besonders auf die Reinigung der Wand und lasse frischen Putz wirklich vollständig trocknen. Dies dauert ungefähr 4-6 Wochen.

Kann ich das Wandtattoo ohne Rakel anbringen?

Theoretisch kannst du du ein Wandtattoo anbringen, ohne eine Rakel zu verwenden. Hierzu musst du es lediglich mit der flachen Hand oder einer anderen Plastikkarte feststreichen. Das Ergebnis, das du du dabei erzielen wirst, fällt in der Regel jedoch wesentlich schlechter aus, als wenn du eine Rakel verwendest.

Bildquellen

Header: © #93543730 | Urheber: Robert Kneschke | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.