Seite auswählen

Spiegel aufhängen

Erstellt am 25.06.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 4 Minuten 
Ein Spiegel im Bad ist heutzutage Pflicht. Doch auch in anderen Räumen kann er für ein erhöhtes Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden sorgen. Da insbesondere große Spiegel allerdings eine Menge wiegen, muss man beim Aufhängen einiges beachten. Was genau das ist, erklären wir dir in dieser Anleitung. Außerdem zeigen wir dir, wie du einen Spiegel auch ohne zu bohren anbringen kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Spiegel aufhängen:

  1. Suche eine geeignete Stelle.
  2. Überprüfe den Untergrund auf Stabilität, Stromleitungen usw.
  3. Zeichne die Bohrlöcher ein.
  4. Bohre ein Loch in die Wand, das etwas länger ist als ein Dübel.
  5. Setze in jedes Loch einen Dübel.
  6. Drehe eine Schraube ein.
  7. Hänge den Spiegel an der Schraube auf.

 

Werbung

YouTube-Video by pduesp

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Spiegel aufhängen

Vornweg: Hier erklären wir dir, wie du einen Spiegel mithilfe von Schrauben und Dübeln in die Wand bringen kannst. Erst weiter unten zeigen wir dir, wie das Ganze auch ohne bohren und sogar an der Decke funktioniert.

1.

Geeignete Stelle auswählen

Als erstes musst du eine vollkommen freie Stelle an der Wand wählen, wo du den Spiegel anbringen möchtest. Hast du einen geeigneten Platz gefunden, solltest du überprüfen, ob der Untergrund auch geeignet ist.

So sollte er möglichst stabil sein und nicht bereits beginnen, zu zerbröseln. Ebenso solltest du überlegen, ob du einen sehr schweren Spiegel an einer Wand aufhängen möchtest, in der bereits unzählige Bohrlöcher sind.

Tipp:
Die optimale Höhe für die Mitte eines Spiegels liegt ungefähr bei 1,60 m.


2.

Bohrlöcher einzeichnen

Als nächstes musst du die Löcher für den Spiegel einzeichnen. Je nachdem, wie viele Aufhängungen der Spiegel hat, musst du auch eine entsprechende Anzahl an Löchern bohren.

Mindestens eins der Löcher sollte nach Möglichkeit mittig in einem Holzbalken hinter der Wand gebohrt werden, um für einen möglichst guten Halt zu sorgen. Solche Balken findest du mit einem speziellen Balkenfinder1 oder durch sanftes Klopfen gegen die Wand.

Sobald du weißt, wo du die Löcher bohren möchtest, musst du sie markieren. Hierzu kannst du einen einfachen Bleistift oder auch Pflaster verwenden. Überprüfe im Anschluss mit einer (Laser-)Wasserwaage*, ob die Punkte im Lot sind und bessere sie gegebenenfalls nach.

Achtung:
Hinter den Bohrlöchern dürfen auf keinen Fall Stromleitungen oder Wasserrohre verlaufen!


3.

Bohren & Dübel einsetzen

Nun kannst du an den eingezeichneten Stellen die Löcher bohren. Diese sollten ein kleines Stück länger sein als die Dübel, damit diese vollständig in der Wand verschwinden und später nicht abstehen. Wenn du die Löcher gebohrt hast, kannst du die Dübel einsetzen.

Wichtig:
Wenn du den Spiegel an einer Fliesen-Wand aufhängen möchtest, solltest du die Löcher in die Fugen bohren, damit die Kacheln nicht zersplittern.


4.

Aufhängen

Zu guter Letzt musst du nur noch die Schrauben in den Dübeln befestigen und kannst den Spiegel daran aufhängen. Korrigiere gegebenenfalls noch einmal die Position mit einer (Laser-)Wasserwaage, um sicherzugehen, dass er auch wirklich gerade sitzt.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 30-60 Minuten


benötigte Hilfsmittel

  • Bleistift
  • (Laser-)Wasserwaage
  • Bohrmaschine
  • Dübel
  • Spiegel
  • Schrauben
  • eventuell doppelseitiges Klebeband
  • Schutzkleidung

Fragen und Antworten

Wie kann ich einen Spiegel aufhängen ohne zu bohren?

Wenn du beispielsweise aufgrund von einem Mietvertrag keine Löcher in die Wände bohren darfst, kannst du Spiegel dennoch aufhängen. Das geht ohne bohren am besten an möglichst glatten Oberflächen wie Fliesen. Befestige einige Steifen doppelseitiges Klebeband in Längsrichtung an der Rückseite des Spiegels. Indem du die zweite Folie entfernst, kannst du ihn nun an eine Wand kleben.

Alternativen hierzu sind Magnete, die an eine Wand geklebt werden und so Spiegel mit Metallrückseiten halten können. Wichtig ist in beiden Fällen, dass du den Untergrund vor dem verkleben gründlich säuberst, entfettest und trocknen lässt. Weiterhin gibt es auch spezielle Spiegel, die über Türen gehängt werden können und ebenfalls keine Bohrlöcher in der Wand benötigen.

Womit kann ich einen Spiegel an der Decke aufhängen?

Auch an der Decke können Spiegel z.B. über dem Bett für eine besondere Optik des Raumes sorgen.  Einen solchen kann man beispielsweise anbringen, indem man ihn vollflächig auf eine Holzplatte o.Ä. verklebt oder mit einem Spiegelbefestigungs-Set aufhängt. Willst du hundertprozentig sicher gehen, solltest du allerdings lieber einen Handwerker engagieren.

Worauf muss ich achten, wenn ich einen Spiegel nach Feng-Shui aufhängen möchte?

Spiegel sind ein wichtiges Hilfsmittel des Feng-Shui. Sie sollten so aufgehangen werden, dass sie die Tiefe / Größe des Raumes erweitern und möglichst auf Augenhöhe liegen. Außerdem können sie so angebracht werden, dass sie Energie in dunkle Teile des Hauses, wie beispielsweise in Flure oder über Treppen hinweg lenken.

Wie wird ein (Ikea-)Spiegel ohne Rahmen aufgehangen?

Die meisten Spiegel, wie die von Ikea, werden mit speziellen Halterungen geliefert. Diese Halterungen werden so in der Wand verschraubt, dass man den Spiegel nur noch hineinsetzen muss. In der Regel werden zwei Halterungen unterhalb des Spiegels und jeweils eine rechts sowie links von ihm angebracht.

Weiterführende Links

1 selbermachen.de, Die richtige Bohrposition finden – Im Test: neun Leitungsfinder,
http://selbermachen.de/werkzeuge/drinnen/handwerkzeuge/im-test-neun-leitungsfinder.

Bildquellen

Header: © #119847862 | Urheber: coralimages | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.