Seite auswählen

Silikonfugen reinigen

Erstellt am 01.04.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 6 Minuten 
Nach einiger Zeit setzt sich durch feuchte Luft sowie direkten Kontakt mir Wasser Schimmel auf den Fliesenfugen ab und sie können vergilben oder verschmutzen. Doch das ist noch kein Grund, die gesamten Fugen zu erneuern. In dieser Anleitung kannst du nämlich nachlesen, wie du durch die Kombination verschiedener Reinigungsmethoden die Silikonfugen wieder strahlen lässt.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Silikonfugen reinigen:

  1. Beseitige Schimmel mit einem Anti-Schimmel-Spray.
  2. Trage eine Mischung aus etwas Essig, Backpulver sowie Wasser auf.
  3. Warte zwei Stunden.
  4. Wische die Fugen mit einem feuchten Tuch sauber.
  5. Säubere die Silikonfugen zusätzlich mit einem Spezialreiniger und einer Zahnbürste.
  6. Spüle die Fugen ab und trockne sie.

 

Werbung

YouTube-Video by The Handyman

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Silikonfugen reinigen

1.

Schimmel entfernen

Entferne als erstes den oberflächlichen Schimmel mit einem Anti-Schimmel-Spray. Gehe dabei genau nach der Anleitung des Herstellers vor um gesundheitliche Schäden zu vermeiden.


2.

Schutzkleidung

Als nächstes solltest Gummihandschuhe sowie einen Mundschutz anziehen, da du teilweise mit stark ätzenden Reinigungsmitteln hantierst und auch unangenehme Gase entstehen können.


3.

Verkrustungen lösen

Eingetrocknete Verunreinigungen lassen sich nicht wirklich gut entfernen. Deshalb solltest du sie zunächst etwas lösen. Rühr hierzu eine Mischung aus etwas Essig, Backpulver sowie Wasser in einem Schälchen an. Gib die Lösung in eine Sprühflasche und benetze die Fugen.

Hinweis:
Sollte noch etwas von der Flüssigkeit übrig sein, dann schütte sie nicht weg!


4.

Abwischen

Nachdem das Ganze etwa 2 Stunden lang eingewirkt ist, kannst du es wieder abwischen. Nimm dir hierzu ein sauberes Tuch und tränke es in der Mischung aus Punkt 1. Anschließend kannst du den groben Schmutz einfach abwischen.


5.

Silikonfugen reinigen

Nun sind jedoch oftmals feinere Verunreinigungen zu entdecken. Deshalb solltest du die Silikonfugen noch einmal mit einem Spezialreiniger bearbeiten. Wir empfehlen hierfür Scheuermilch.

Gib diese einfach auf die Fugen und arbeite sie gründlich mit einer Zahnbürste ein. Nachdem sie etwas eingewirkt ist, kannst du sie dann wieder abwischen bzw. abspülen.

Wichtig:
Die Zahnbürste sollte anschließend natürlich auf gar keinen Fall mehr verwendet werden.


6.

Aufhellen

Zu guter Letzt werden die Fugen wieder aufgehellt um einer Vergilbung entgegenzuwirken. Rolle hierzu einige einzelne Tücher Küchenrolle zusammen und tränke sie in Klorix.

Diese kleinen Röllchen kannst du nun entlang der Fugen an die Wand pressen. Nach ca. 24 Stunden kannst du sie wieder abnehmen und die Silikonfugen sollten wieder heller wirken. Ist dies nicht der Fall, dann wiederhole diesen Schritt ganz einfach.

Hinweis:
Aufgrund des verwendeten Reinigers liegt ein recht unangenehmer Chlorgeruch in der Luft. Aus diesem Grund solltest du stets gut lüften.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 20-30 Minuten Arbeitszeit

+

ca. 2-24 Stunden Einwirkzeit


ca. 2€ bis 3€

benötigte Reinigungsmittel

  • Gummihandschuhe
  • eventuell Mundschutz
  • Schimmel-Entferner
  • Tuch
  • Backpulver
  • Sprühflasche
  • Wasser
  • Schälchen
  • Scheuermittel
  • Zahnbürste
  • Essig
  • Küchenrolle
  • Klorix

Weitere Hinweise

Mit welchem Hausmittel kann ich Silikonfugen reinigen?

Falls du keine speziellen Reinigungsmittel verwendet möchtest, kannst du Essigessenz bzw. Zitronensäure mit Backpulver zu einer Paste vermischen und damit die Silikonfugen sauber reiben. Wenn du das Ganze noch 5 bis 10 Minuten einwirken lässt, kannst du mit diesen Hausmitteln sogar verfärbte Silikonfugen reinigen.

Bildquellen

Header: © #104028506 | Urheber: TR | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.