Seite auswählen

Raclette reinigen

Erstellt am 25.08.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Zusammen mit der Familie oder mit den Freunden etwas auf dem Raclette-Grill zuzubereiten macht Spaß und ist lecker. Nur sauber machen möchte das Gerät im Anschluss keiner. Doch eigentlich ist es ganz einfach, ein Raclette zu reinigen, wenn man die richtigen Mittel verwendet. Welche das sind und wie du sie einsetzen musst, um die Platte und die Pfännchen zu säubern, zeigen wir dir in dieser Anleitung.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Raclette reinigen:

  1. Lass den Stein auf etwa 30°C abkühlen.
  2. Kratze die Reste aus den Pfännchen und von der Platte.
  3. Fülle Wasser und etwas Backpulver in die Pfännchen.
  4. Weiche auch die Platte ein.
  5. Wische die Platte am nächsten Tag sauber.
  6. Reinige die Pfännchen in der Spülmaschne oder von Hand.
  7. Säubere die Elektronik mit Küchenpapier und einem Fettentferner.
  8. Wische das Gehäuse trocken.
  9. Trockne alle Teile ab und baue den Raclette-Grill wieder zusammen.

 

Werbung

YouTube-Video by Helpsisters

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Raclette reinigen

1.

Abkühlen lassen

Nach der Benutzung des Raclette-Grills musst du ihn erstmal abkühlen lassen, damit du dich nicht verbrennst, aber auch den Grill aufgrund von Temperaturunterschieden nicht beschädigst. Allerdings darfst du ihn nicht ganz kalt werden lassen, sonst lassen sich die Essensreste und besonders das Fett nur schwer wieder entfernen.


2.

Pfännchen säubern

Als nächstes solltest du die kleinen Pfannen entnehmen. Da diese in der Regel aus beschichteten Teflon bestehen, reagieren sie weniger empfindlich bei der Reinigung. Grobe Reste, wie beispielsweise festklebenden Käse, solltest du zunächst mit einem Holzlöffel oder einem Holzwender herauskratzen.

Fülle anschließend Wasser sowie einen Schuss Spülmittel bzw. etwas Backpulver in die Schälchen und lass sie über Nacht einwirken. Am nächsten Tag kannst du sie ganz normal in der Spülmaschine geben oder von Hand mit einem Lappen reinigen.

Wichtig:
Nimm keine Gegenstände aus Metall, um die Pfännchen auszukratzen, damit du die Oberfläche nicht beschädigst.


3.

Platte reinigen

Während die Pfännchen einweichen, kannst du die Platte sauber machen. Wie du dabei vorgehen musst, ist abhängig vom Material, aus dem die Platte besteht:

Naturstein-Platte:
Schabe zunächst die groben Reste mit einem Holzlöffel oder ähnlichem ab. Nimm dir danach etwas Küchenrolle und versuche so viel Fett wie möglich aufzutupfen. Den Rest kannst du mit einem feuchten Schwamm und einer Reinigungsbürste sowie etwas Spülmittel entfernen.

Teflon-Platte:
Eine gewöhnliche Teflonplatte kannst du so behandeln, wie die Pfannen: Beseitige zunächst den groben Schmutz mit einem Holzwender und wisch die Platte danach mit einem Tuch, ein wenig Wasser sowie Spülmittelab. Weiche sie anschließend (am besten über Nacht) ein. Zur darauffolgenden Reinigung kannst du sie ebenfalls in die Spülmaschine geben oder von Hand putzen.

Hinweise:
Du darfst nicht das ganze Raclette-Gerät in die Spülmaschine oder sogar in das Wasser stellen, sondern wirklich nur die Platte. Sollte sie sich nicht abnehmen lassen, musst du sie mit einem Schwamm und wenig Wasser bearbeiten. Naturstein verfärbt sich mit der Zeit gelblich. Diese Verfärbung lässt sich nicht entfernen.


4.

Heizstäbe und Elektronik sauber machen

Die Heizstäbe sowie die restliche Elektronik dürfen nicht mit Wasser in Berührung kommen. Diese Teile des Raclette-Grills kannst du dennoch reinigen, indem du sie mit einem Fettentferner* einsprühst, diesen ganz kurz einwirken lässt und sie mit Küchenpapier abwischst.

Achtung:
Geh sicher, dass der Strom bei der Reinigung dieser Elemente ausgeschaltet ist.


5.

Gehäuse abwischen

Grobe Verschmutzungen am Gehäuse wirst du ebenfalls mit einem Holzwender / -löffel los. Außerdem kannst du die Außenseite mit einem Tuch / Lappen und einer Mischung aus Wasser und Spülmittel abwischen. Du darfst das Tuch dabei aber nicht zu nass machen.


6.

Abtrocknen, zusammenbauen und einpacken

Zu guter Letzt musst du noch alle Teile des Raclette-Grills mit einem Geschirrtuch abtrocknen. Nun kannst du ihn wieder zusammensetzen und verstauen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 10-15 Minuten putzen

+

ca. 6-8  Stunden einweichen


benötigte Hilfsmittel

  • Küchenrolle
  • Holzlöffel / -wender
  • Wasser
  • Spülmittel
  • Schwamm
  • Lappen
  • Geschirrtuch
  • ggf. Backpulver
  • Fettlöser
  • Reinigungsbürste

Fragen und Antworten

Was kann ich tun, wenn sich die Platte nicht abnehmen lässt, aber der Schmutz nicht abgeht?

In dem Fall bleibt dir nicht viel übrig, als kräftig weiter zu putzen. Falls die Ränder der Platte etwas höher sind als der Rest, kannst du Wasser auf die Platte geben und sie bei voller Stärke erhitzen. Das Wasser, das dabei verdunstet, musst du immer wieder nachfüllen. Nach einigen Minuten haben sich die Reste üblicherweise gelöst.

Bildquellen

Header: © #54809143 | Urheber: Pictures news | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.