Seite auswählen

Toaster reinigen

Erstellt am 16.08.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 8 Minuten 
Manchmal, wenn man den Toaster benutzt, stinkt es nach etwas Verbranntem. Der Grund dafür liegt oftmals in der Tatsache, dass er nicht regelmäßig innen gesäubert wird. Dabei lässt der Toaster sich in der Regel kinderleicht reinigen. Wie das geht und welche Tipps du dabei beachten solltest, zeigen wir dir in dieser Anleitung.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Toaster reinigen:

  1. Lass den Toaster nach der Benutzung abkühlen.
  2. Entleere die Krümelschublade.
  3. Schütte den Toaster aus.
  4. Säubere die Heizdrähte mit einer Zahnbürste oder einem Pinsel.
  5. Wische die Außenseite, die Krümelschublade und den Brötchenaufsatz sauber.

 

Werbung

Verbrannte Krümel im Toaster verursachen einen sehr unangenehmen Geruch.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Toaster reinigen

1.

Abkühlen lassen

Zuerst einmal ist es enorm wichtig, dass der Toaster nicht mehr an den Strom angeschlossen ist. Dementsprechend solltest du den Stecker ziehen, falls das Gerät gerade in Benutzung war. Ebenso musst du es erst einmal abkühlen lassen, damit du dich bei der Reinigung nicht verbrennst.


2.

Krümelschublade leeren

Viele Toaster von KitchenAid, WMF, Severin, Philips und Co. besitzen heutzutage eine Krümelschublade. Diese musst du als nächstes entnehmen und über einem Mülleimer entleeren. Ein leichtes Klopfen kann dabei helfen, auch festsitzende Krümel zu lösen.

Tipp:
Eingebranntes Fett kannst du mit einem Schaber vorsichtig aus der Krümelschublade entfernen.


3.

Ausschütten

Befreie das Gerät von den restlichen Krümeln, indem du ihn kopfüber über einen Mülleimer, eine ausgebreitete Küchenrolle o.Ä. hältst und vorsichtig ausschüttelst. Versuche dabei möglichst alle Krümel loszuwerden. Damit du den Toaster nicht immer wieder gründlich säubern musst, solltest du ihn einmal pro Woche entleeren.


4.

Heizdrähte säubern

Nimm dir nun einen möglichst weichen Pinsel oder eine Zahnbürste und streiche mit diesen den restlichen Schmutz von den Heizdrähten ab. Drücke dabei jedoch nicht zu stark auf, um den Draht nicht zu verbiegen bzw. zu beschädigen. Schütte anschließend den Toaster erneut aus. Wiederhole das Ganze so lange bis keine Krümel mehr im inneren sind.

Hinweis:
Sehr hartnäckige Verschmutzungen wirst du los, indem du den Pinsel bzw. die Zahnbürste in etwas Essigessenz befeuchtest.


5.

Außenseite, Krümelschublade & Brötchenaufsatz reinigen

Zu guter Letzt musst du noch die Außenseite des Geräts, die Krümelschublade und auch den Brötchenaufsatz reinigen. Alle drei kannst du ganz einfach mit etwas warmen Wasser, einem milden Spülmittel und einem weichen Lappen abwischen.

Trockne zum Abschluss alles mit einem Geschirrtuch ab, damit keine Wasserflecken entstehen, und bau den Toaster wieder zusammen.

Achtung:
Pass unbedingt auf, dass kein Wasser bei der Reinigung in den Toaster gelangt. Das kann zu einem defekt führen. Ebenso darf kein Spülmittel ins Innere gelangen, da sonst die Toasts nicht mehr schmecken würden.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 3-5 Minuten


benötigte Hilfsmittel

  • Küchenrolle
  • Backpinsel / Zahnbürste
  • Essigessenz
  • Wasser
  • Spülmittel
  • Lappen
  • Geschirrtuch

Fragen und Antworten

Wie kann ich Fett aus dem Toaster entfernen?

Wenn du andere Nahrungsmittel außer Toast im Toaster zubereitet hast, dann kann sich hartnäckiges Fett ablagern. Dieses lässt sich nur schwer wieder lösen. Du kannst es höchstens vorsichtig, wie oben beschrieben, mit einer Zahnbürste bzw. einem Pinsel sowie etwas Essigessenz versuchen.

Bildquellen

Header: © #133895008 | Urheber: Ivan Kruk | Fotolia.com

Zweites Bild: © #101197423 | Urheber: Brian Jackson | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon