Seite auswählen

Herdplatte reinigen

Erstellt am 03.08.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Wenn man beim Kochen einmal nicht aufpasst, kann es schnell passieren, dass etwas überkocht und sich im schlimmsten Fall sogar Verkrustungen auf dem Herd bilden. Um die Herdplatte anschließend wieder sauber bekommen, benötigt man allerdings keine speziellen Putzmittel. In dieser Anleitung zeigen wir dir, wie du die Herdplatte schnell und einfach mit verschiedenen Hausmitteln reinigen kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Herdplatte reinigen:

  1. Entferne die groben Reste mit einem Ceranfeldschaber.
  2. Weiche die Verschmutzungen mit Wasser und Backpulver ein.
  3. Wische die Herdplatte mit einem feuchten Reinigungsschwamm sauber.
  4. Poliere die Oberfläche mit einem Glasreiniger und etwas Küchenrolle.

 

Werbung

YouTube-Video by Mac Paverick

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Herdplatte reinigen

1.

Grobe Reste entfernen

Die groben Verkrustungen solltest du zunächst versuchen, mechanisch zu entfernen. Auf einem Ceranfeld und auch anderen nicht zu empfindlichen Oberflächen kannst du einen Ceranfeldschaber* verwenden, um das Eingebrannte zu lösen.

Gehe dabei allerdings vorsichtig und ohne zu große Krafteinwirkung vor, um das Kochfeld nicht zu zerkratzen. Sollten sich nicht alle Verschmutzungen lösen, ist das kein Problem.


2.

Verschmutzungen einweichen

Die gesamten Verschmutzungen, die sich jetzt noch auf der Herdplatte befinden, solltest du zunächst mithilfe von geeigneten Hausmitteln einweichen, ehe du sie entfernen kannst.

Hierzu kannst du verschiedene Hausmittel verwenden, wie wir es dir im nachfolgenden zeigen werden. Für welches Mittel du dich entscheidest, bleibt dir überlassen.

Backpulver / Natron:
Vermische das Backpulver / Natron mit Wasser, sodass eine Paste entsteht. Trage diese auf die Herdplatte auf und warte etwa 10 bis 15 Minuten.

Backofenspray:
Sprühe die Fläche mit gewöhnlichem Backofenspray ein und lass dieses für etwa 10 Minuten einwirken.

Zahnpasta:
Massiere Zahnpasta mit einer alten Zahnbürste o.Ä. in die Verschmutzungen ein und lass sie 5-10 Minuten einwirken.

Spülmaschinen-Tab:
Löse einen Spülmaschinen-Tab in Wasser, sodass eine Paste entsteht. Trage die Paste auf die Herdplatte auf und lass sie etwa 15 bis 20 Minuten einwirken.

Zitronensaft:
Befeuchte ein Tuch mit reinem Zitronensaft und massiere diesen in die Verschmutzung ein. Lass das Ganze etwa 20 bis 30 Minuten einwirken.

Spülmittel:
Löse etwas Spülmittel in warmen Wasser, trage die Mischung auf die Verunreinigungen auf und warte etwa 10 Minuten.


3.

Sauber wischen

Nach der Einwirkzeit musst du die Herdplatte noch sauber wischen. Nimm dir also einen feuchten Reinigungsschwamm und bearbeite damit die Oberfläche bis keinerlei Schmutz mehr zu sehen ist. Für besonders hartnäckige Flecken kannst du auch ein Stück zusammengeknülltes Zeitungspapier verwenden.


4.

Auf Hochglanz polieren

Sobald du den gesamten Schmutz gelöst hast, kannst du Kochplatten aus Ceran und Co. ganz einfach zum Glänzen bringen, indem du sie mit etwas Glasreiniger einsprühst und mithilfe von Küchenrolle sauber reibst. Auf diese Weise sieht die Oberfläche wieder aus wie neu.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 0€ bis 1€


ca. 10-30 Minuten

benötigte Hilfsmittel

  • Ceranfeldschaber
  • Wasser
  • Tuch / Reinigungsschwamm
  • Backpulver / Natron
  • Backofenspray
  • Zahnpasta
  • Spülmaschinen-Tab
  • Glas
  • Zitronensaft
  • Spülmittel

Fragen und Antworten

Wie kann ich die Herdplatte von Rost reinigen?

Womit du den Rost auf Herdplatten loswirst ist abhängig davon, wie stark diese bereits verrostet sind. Leichten Rost kannst du recht einfach mit verseifter Stahlwolle wieder entfernen. Größere Rostflecken hingegen solltest du mit speziellen Schleifpapier für Herdplatten bearbeiten.

Womit kann ich eine Herdplatte vom Kohleherd reinigen?

Die Herdplatten eines Kohleherds bestehen in der Regel aus Gusseisen o.Ä. Sie lassen sich am besten mit etwas Stahlwolle, Scheuerpulver sowie ein wenig Wasser säubern.

Nach der Reinigung sollten sie zudem geölt und aufgeheizt werden, um sie zu schützen. Fettspritzer und Co. kannst du von der Oberfläche mithilfe von Kokosfett, Olivenöl etc. lösen. Andernfalls kannst du auch die oben genannten Hausmittel verwenden.

Bildquellen

Header: © #88048048 | Urheber: JFsPic | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.