Seite auswählen

Herdplatte schwärzen

Erstellt am 03.08.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Alte Herdplatten erscheinen mit der Zeit nicht mehr schwarz, sondern werden heller oder gar grau. Um dem entgegenzuwirken, muss man die Platten schwärzen. Wie das geht und ob man auch Hausmittel, wie beispielsweise Schuhcreme, verwenden darf, zeigen wir dir in dieser Anleitung. Außerdem erklären wir dir, wo du geeignete Mittel zum Schwärzen kaufen kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Herdplatte schwärzen:

  1. Reinige die Herdplatte gründlich.
  2. Entferne, falls vorhanden, sämtliche Rostfelcken.
  3. Reibe die Oberfläche mit einer Elektroplatten-Paste ein.
  4. Erhitze die Platte.
  5. Trage die Reste mit etwas Küchenrolle ab.

 

Werbung

YouTube-Video by Mac Paverick

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Herdplatte schwärzen

1.

Platten Reinigen

Als erstes musst du die Herdplatten gründlich reinigen. Leichte Verschmutzungen kannst du am besten mit einem Tuch sowie etwas Glasreiniger oder Wasser und Spülmittel lösen. Verkrustungen hingegen solltest du zunächst vorsichtig mit einem Ceranfeldschaber o.Ä. entfernen.

Die Reste, welche sich nicht lösen lassen, solltest du mit Backofenspray, Zitronensaft oder einer Backpulver-Paste einweichen. Nach etwa 10 bis 20 Minuten kannst du sie anschließend mit einem feuchten Schwamm oder Tuch beseitigen.

Zum Schluss solltest du die Oberfläche noch einmal mit einem Glasreiniger und etwas Küchenrolle entfetten.


2.

Rost entfernen

Vor dem Schwärzen musst du zudem den Rost an der Platte entfernen. Hierzu gibt es verschiedene Herangehensweisen. So kannst du leichten Rost beseitigen, indem du ihn mit verseifter Stahlwolle bearbeitest.

Alternativ dazu kannst du die rostigen Stellen auch etwa 10 bis 15 Minuten mit Zitronensaft lockern und anschließend mit einem Schmutzradierer entfernen.

Für sehr tiefsitzenden Rost solltest du ein spezielles Schleifpapier für Herdplatten verwenden. Außerdem solltest du die Platten im Nachhinein nochmals feucht abwischen.


3.

Schwärzen

Nun kannst du die Herdplatten endlich schwärzen. Hierfür kannst du neben einer speziellen Elektroplatten-Paste* auch Hausmittel, wie Schuhcreme oder Vaseline, verwenden. Allerdings lassen sich nicht mit allen Mitteln auf jeder Platte gleich gute Ergebnisse erzielen.

Erhitze die Platte, sodass diese leicht Warm, aber auf keinen Fall heiß ist. Trage darauf das Mittel deiner Wahl auf und lass es für einige Minuten einwirken. Trage die Reste mit etwas Küchenrolle ab. Die Herdplatte sollte jetzt wieder wie neu aussehen.

Tipp:
Wenn du keine Paste verwenden möchtest, aus Angst dich damit vollzuschmieren, dann kannst du auch Kochplatten-Putzlinge* verwenden. Diese reinigen und schwärzen die Platten.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 3-5 Minuten


ca. 1€ bis 3€

benötigte Hilfsmittel

  • Wasser
  • Spülmittel
  • Glasreiniger
  • Zitronensaft
  • Tuch & Schwamm
  • Ceranfeldschaber
  • Schmutzradierer
  • Elektroplatten-Paste
  • Schuhcreme
  • Vaseline
  • Kochplatten-Putzlinge

Fragen und Antworten

Wo kann ich die Mittel zum Schwärzen der Herdplatte kaufen?

Spezielle Mittel zum Schwärzen der Herdplatten findest du oftmals in der Abteilung mit Reinigungsmitteln im Supermarkt. Außerdem kannst du sie im Internet, wie beispielsweise auf Amazon, bestellen. Schuhcreme und Vaseline erhältst du ebenso in jedem gut sortierten Supermarkt und auch online.

Bildquellen

Header: © #43497931 | Urheber: Superingo | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.