Seite auswählen

Edelstahlpfanne reinigen

Erstellt am 15.09.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 6 Minuten 
Edelstahlpfannen findet man heutzutage in nahezu jedem Haushalt, da sie in der Regel sehr pflegeleicht und vergleichsweise günstig sind. Wenn allerdings Lebensmittel anbrennen bzw. sogar einbrennen, bekommt man die Pfanne ohne die richtigen Hilfsmittel nicht so leicht wieder sauber. Aus diesem Grund zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du eine Edelstahlpfanne selbst von starken Verschmutzungen reinigen kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Edelstahlpfanne reinigen:

  1. Lass die Pfanne auf etwa 30°C abkühlen.
  2. Weiche die Essensreste mit warmen Wasser und Backpulver ein.
  3. Entferne die Verschmutzungen mit einer weichen Reinigungsbürste.
  4. Entferne braune Flecken mit Backofenspray.
  5. Trockne die Edelstahlpfanne mit einem Geschirrtuch ab.

 

Werbung

YouTube-Video by focusonline

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Edelstahlpfanne reinigen

1.

Abkühlen lassen

Die Pfanne solltest du nicht direkt nach der Benutzung reinigen. Wenn sie zu heiß ist, kannst du die an ihr verbrennen. Außerdem kann es aufgrund des Temperaturunterschiedes zwischen kaltem Wasser und der Pfanne dazu kommen, dass sich das Material verformt.


2.

Einweichen lassen

Sobald die Pfanne noch handwarm ist, solltest du sie mit warmen Wasser befüllen und etwas Spülmittel hinzugeben.

Alternativ dazu kannst du bei eingebrannten Lebensmitteln auch sehr gut etwas Backpulver / Natron hinzugeben. Warte anschließend etwa eine Stunde, bevor du zum nächsten Schritt übergehst.

Tipp:
Eingebrannte Lebensmittel lösen sich besser, wenn du die Pfanne mit Wasser und Spülmittel / Backpulver für etwa 10 Minuten auf 50°C erwärmst.


3.

Säubern

Nun kannst du sie ganz normal mit einem Lappen auswischen. Für stärkere Verkrustungen kannst du auch eine weiche Reinigungsbürste oder einen sogenannten Schmutzradierer (Melaminschwamm)* verwenden.

Die Edelstahlpfanne solltest du allerdings nicht mit Stahlwolle bearbeiten. Auch wenn die Pfanne im Anschluss noch funktioniert, macht diese unschöne Kratzer in die Oberfläche.

Hinweis:
Sollte sich die Pfanne nicht direkt vollständig säubern lassen, kannst du den 2. und 3. Schritt beliebig oft wiederholen.


4.

Braune Flecken entfernen

Insbesondere an älteren Pfannen sieht man immer wieder bräunliche Flecken. Auch wenn diese aussehen wie Rost, handelt es sich dabei um festsitzendes Fett.

Das bekommst du am besten wieder weg, wenn du es erst einmal mit Backofenspray einsprühst. Nach einer Einwirkzeit von 10 bis 15 Minuten kannst du die Fettreste am besten mit einem feuchten Lappen oder einem Schmutzradierer lösen.


5.

Abtrocknen

Zu guter Letzt musst du die Edelstahlpfanne noch mit einem Geschirrtuch abtrocknen. Auf diese Weise verhinderst du, dass sich auf der Oberfläche Flecken oder Verfärbungen bilden.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 5 Minuten abwaschen

+

ca. 60 Minuten einweichen


benötigte Reinigungsmittel

  • Wasser
  • Spülmittel
  • Backpulver / Natron
  • Lappen / Schwamm
  • weiche Reinigungsbürste
  • Schmutzradierer

Fragen und Antworten

Darf ich eine Edelstahlpfanne mit Salz reinigen?

Wir würden davon abraten, eine Edelstahlpfanne mithilfe von Salz sauber zu machen. Auch wenn diese Methode häufig bei Eisenpfannen eingesetzt wird, kann das Salz bei Edelstahl hingegen zur Korrosion führen und die Lebensdauer der Pfanne verringern. Aus diesem Grund solltest du auch keine säurehaltigen Reiniger verwenden.

Bildquellen

Header: © #73359060 | Urheber: lulu | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.