Seite wählen

Fliegengitter reinigen

Aktualisiert am 21.05.2019 | Lesezeit: ca. 4 Minuten

Über die Zeit setzt sich an einem Fliegengitter aller möglicher Schmutz ab – Staub, Insektenreste, Pollen, Fliegengitter und vieles mehr. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern verringert auch die Lebensdauer der Gaze. Aus diesen Gründen sollte man Fliegengitter regelmäßig reinigen. Wie du dabei vorgehen musst, um das Gitter wieder wie neu aussehen zu lassen, zeigen wir dir schrittweise in dieser Anleitung.

 

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Fliegengitter reinigen:

  1. Baue das Fliegengitter aus.
  2. Entferne losen Schmutz mit einem Fön, einem Kompressor oder einem Staubsauger.
  3. Bürste das Gitter ab.
  4. Lege es zum Einweichen in ein Wanne mit Wasser und Spülmittel bzw. Seife.
  5. Warte mindestens 30 Minuten.
  6. Spüle die Seifenlauge mit klarem Wasser ab.
  7. Reibe es mit einem feuchten Lappen sauber.
  8. Wische den Rahmen und die Gaze trocken.
  9. Hänge das Fliegengitter wieder ein.

Werbung

Außen angebrachte Fliegengitter sollten vor der Reinigung ausgebaut werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Fliegengitter reinigen

1.

Ausbauen

Wenn sich das Fliegengitter ausbauen lässt, solltest du das unbedingt tun. Ein ausgebautes Gitter lässt sich wesentlich einfacher reinigen, als ein montiertes. Hierzu musst du das gesamte Gitter mit dem Rahmen lediglich aushängen. Bei fest montierten Gittern, wie zum Beispiel an Dachfenstern, solltest du die Anleitungen der Hersteller zur Hand nehmen.

Wichtig:
Die Gaze musst du auf jeden Fall im Montagerahmen lassen. Sie lässt sich in der Regel nach dem Entfernen nicht erneut einspannen.


2.

Losen Schmutz beseitigen

Zunächst solltest du Spinnweben, Pollen, Staub und locker sitzende Insekten von dem Fliegengitter entfernen. Dabei kannst du auf verschiedene Weisen vorgehen.

Ausblasen:
Stell das Fliegengitter im Freien auf. Verwende eine Luftdruckpistole sowie einen Kompressor, ein Druckluftspray* oder einen auf Kaltluft gestellten Fön. Blas damit das Gitter von oben nach unten aus.

Absaugen:
Du kannst den losen Schmutz auch ganz einfach mit einem Staubsauger entfernen. Stell das Gerät jedoch nur auf eine niedrige Stufe ein, damit die Gaze nicht eingesaugt wird. Bearbeite erst eine Seite und anschließend die andere Seite des Fliegengitters.


3.

Abbürsten

Etwas fester sitzende Verschmutzungen, die sich dennoch vergleichsweise leicht entfernen lassen, kannst du mechanisch lösen. Bearbeite ganz einfach den Rahmen und die Gaze in kreisenden Bewegungen mit einer Reinigungsbürste. Pass allerdings bei dem Gitter auf, dass du es nicht zu stark bearbeitest, damit es nicht kaputt geht.


4.

Einweichen lassen

Um hartnäckige Verkrustungen und Verfärbungen zu entfernen, musst du das Fliegengitter einweichen. Das geht jedoch nur, wenn du es zuvor ausbauen konntest. Andernfalls kannst du zum nächsten Schritt übergehen.

Fülle eine (Bade-)Wanne mit warmen Wasser, sodass du das Fliegengitter vollständig einlegen kannst. Gib etwas Spülmittel, neutrale Seife oder Natron hinzu und leg das Gitter in die Lauge. Warte im Anschluss etwa 30 Minuten. Nach der Einwirkzeit musst du die Gaze gründlich mit klarem Wasser abspülen.


5.

Nassreinigung

Nun kannst du sowohl den Rahmen als auch den Rest des Fliegengitters mit einem feuchten Tuch oder einem weichen Schwamm sauber reiben. Hierbei kannst du ebenfalls etwas Spülmittel oder eine neutrale Seife verwenden. Spüle es anschließend erneut ab.

Hinweis:
Wenn du das Fliegengitter nicht ausbauen konntest, musst du auf die Verwendung von Spülmittel / Seife verzichten.


6.

Trocknen lassen

Zum Abschluss musst du das Fliegengitter wieder trocken bekommen. Beseitige hierfür zunächst den Großteil der Nässe, indem du den Rahmen und die Gaze gründlich abtrocknest. Nun kannst du das Fliegengitter einfach einhängen und somit an der Luft trocknen lassen.


Werbung

 

benötigte Zeit & Kosten

ca. 10 Minuten

+

ca. 30 Minuten Einwirkzeit


benötigte Reinigungsmittel

  • Fön
  • Staubsauger
  • Kompressor mit Druckluftpistole
  • Reinigungsbürste
  • Wasser
  • Wanne
  • Spülmittel / Seife
  • Natron
  • Tuch / Schwamm
  • Mikrofasertuch

Fragen und Antworten

 

Wie kann ich Fliegengitter im Wohnwagen reinigen?

Wenn das Fliegengitter im Wohnwagen nicht ausbauen möchtest / kannst, dann solltest du zunächst versuchen den lockeren Schmutz mit einem Staubsauger und einer alten Nylonstrumpfhose zu beseitigen. Anschließend kannst du es nass mit einem feuchten Tuch oder einem Dampfreiniger von den hartnäckigen Verunreinigungen befreien.

Für eine wirklich gründliche Reinigung solltest du das Fliegengitter versuchen auszubauen. Das ist zwar in der Regel eine oftmals sehr knifflige Arbeit, belohnt dich aber mit einem sauberen Gitter. Wenn du es ausgebaut hast kannst du es wie oben beschrieben säubern. Es reicht aus, wenn du so eine Grundreinigung alle 2 bis 3 Jahre durchführst.

 

Wie kann ich ein festeingebautes Fliegengitter-Rollo reinigen?

Viele fest montierte Fliegengitter-Rolläden lassen sich in der Regel herausnehmen. In dem Fall kannst du sie wie oben beschrieben reinigen. Andernfalls gibt es verschiedene Wege wie du vorgehen kannst.

Den lockeren Schmutz solltest du erst einmal mit einem Staubsauger entfernen oder mit einem Fön / Kompressor nach außen blasen. Ebenfalls kannst du mit einer Reinigungsbürste los. Festsitzende Insektenreste, Pollen und Co. wirst du jedoch nur los, wenn du sie ausreichend einweichst.

Dazu kannst du sie beispielsweise mehrmals mit etwas Wasser einsprühen, einige Minuten warten und anschließend mit einer alten Nylonstrumpfhose abreiben. Weiterhin lassen sich Insekten-Reste sehr effektiv mit einem Dampfreiniger (z.B. von Kärcher)* entfernen.

Bildquellen

Header: © #148744097 | Urheber: Gina Sanders | Fotolia.com

Zweites Bild: © #129108539 | Urheber: U. J. Alexander | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.