Seite auswählen

Wasserbett entleeren

Erstellt am 02.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 8 Minuten 
Ein Wasserbett muss beispielsweise zum Renovieren des Schlafzimmers bzw. bei einem Umzug abgelassen werden. Dabei musst du jedoch einiges beachten, damit im Anschluss nicht die gesamte Wohnung unter Wasser steht oder die Matratze nur unvollständig leer wird. Aus diesem Grund zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du ganz einfach ein Wasserbett entleeren und lagern kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Wasserbett entleeren:

  1. Stelle die integrierte Heizung mindestens 12 Stunden vor dem Entleeren ab.
  2. Notiere den aktuellen Wasserstand.
  3. Lass 3 bis 5 Liter Wasser von Hand ab.
  4. Entlüfte den / die Wasserkern(e).
  5. Entleere das Wasserbett mithilfe einer Pumpe.
  6. Verschließe die Matratze.
  7. Lagere das Bett korrekt.

 

Werbung

YouTube-Video by Bettwaren-Shop

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wasserbett entleeren

Bevor du mit unserer Anleitung beginnst, möchten wir erwähnen, dass wir dir hier erklären, wie du das Wasser mithilfe einer Pumpe aus der Matratze ablässt. Falls du jedoch keine besitzt, kannst du weiter nach unten scrollen und dort nachlesen, wie es auch ohne Pumpe geht.

1.

Abkühlen lassen

Falls du die Heizung deines Wasserbettes normalerweise eingeschaltet hast, musst du diese 12 bis 24 Stunden vor dem Entleeren ausstellen und vom Strom trennen, damit das Wasser ausreichend abkühlen kann.


2.

Wasserstand notieren

Außerdem solltest du den derzeitigen Füllstand der Matratze notieren. Das hat den Grund, dass du das Bett beim Aufbauen wieder so befüllen solltest. wie es derzeit ist und der Schlafkomfort somit erhalten bleibt. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

Methode 1:
Bring ganz einfach vor dem Entleeren einen Wasserzähler am Schlauch / an der Pumpe an.

Methode 2:
Falls Variante 1 nicht mehr möglich ist, weil du das Wasser schon teilweise oder ganz abgelassen hast, dann kannst du den ungefähren Füllstand anhand der Größe der Matratze wie folgt berechnen:

Multipliziere die Länge des Bettes mit der durchschnittlichen Breite sowie der Höhe. Rechne das erhaltene Volumen dann in Liter um (Rechner) und ziehe davon etwa 25-35% des Körpergewichts der darauf schlafenden Personen ab.

Wichtig:
Bei der zweiten Methode erhältst du nur einen groben Wert und musst diesen eventuell durch nachfüllen/ablassen korrigieren.


3.

Entleeren

Nachdem du soweit alles vorbereitet hast, kannst du die Wassermatratze nun entleeren, indem du diesen Schritten folgst:

Schritt 1:
Reinige die Pumpe sowie sämtliche Schläuche und desinfiziere sie.

Schritt 2:
Lass von Hand 3-5 Liter Wasser ab.

Schritt 3:
Entlüfte den / die Wasserkern(e).

Schritt 4:
Schließe die Schläuche inklusive des Adapters für das Wasserbett an die Pumpe an.

Schritt 5:
Lege den Ablaufschlauch in einen Abfluss.

Schritt 6:
Befülle die Pumpe mit ein paar Litern Wasser

Schritt 7:
Starte die Wasserpumpe.

Hinweis:
Solltest du noch keine passende Wasserpumpe* besitzt, kannst du diese bereits für 40€ bis 60€ kaufen. Das Leihen hingegen lohnt sich weniger, da man für einen Tag bereits etwa 15€ bis 30€ bezahlt.


4.

Verschließen

Erst wenn so gut wie gar kein Wasser mehr aus dem Bett herauskommt, musst du die Pumpe ausschalten, den Schlauch von der Matratze trennen und diese sofort luftdicht verschließen.


5.

Lagern

Zu guter Letzt solltest du die Matratze richtig aufbewahren. Dies ist insbesondere bei einer langen Zeit, die das Wasserbett herumliegt, wichtig. Lege sie hierfür ordentlich zusammen und tue zwischen jede einzelne Schicht ein Tuch oder altes Bettlaken, sodass diese sich nicht berühren. Abschließend solltest du den Wasserkern an einem gut belüfteten, schattigen Ort einlagern

Hinweis:
Bei einem Umzug hingegen kann die Matratze auch für 1 bis 2 Tage problemlos in einem Karton oder Beutel untergebracht werden. Dabei sollte sie dennoch genügen Luft abbekommen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 4-8 Stunden


benötigte Hilfsmittel

  • Wasserzähler
  • Wasserpumpe
  • Ansaugschlauch
  • Desinfektionsmittel
  • Reinigungsmittel
  • Wasser
  • Ablaufschlauch
  • Abfluss
  • Tücher

Fragen und Antworten

Wie kann ich ein Wasserbett entleeren, ohne eine Pumpe zu benutzen?

Ohne Pumpe kannst du das Wasser ablassen, indem du einen Schlauch desinfizierst und ihn mit dem passenden Adapter an das Bett anschließt. Danach musst du das Wasser ansaugen, sodass es in einen Abfluss oder ähnliches ablaufen kann.

Von dieser Methode ist jedoch eher abzuraten, da oftmals eine Menge Wasser in der Matratze bleibt. Dementsprechend ist es ratsamer, wenn du dir eine Pumpe kaufst und unsere Anleitung oben durchführst.

Bildquellen

Header: © #118829165 | Urheber: terng99 | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon