Seite auswählen

Bett erhöhen

Aktualisiert am 11.07.2019 | Lesezeit: ca. 6 Minuten

Warum man ein Bett erhöhen möchte, kann verschiedene Gründe haben. Einerseits ermöglicht ein höheres Bett beispielsweise Senioren einen leichteren Einstieg. Andererseits kann man durch die Erhöhung zusätzlichen Stauraum schaffen. Egal aus welchem Grunde du dein Bett erhöhen möchtest, in dieser Anleitung zeigen wir dir hierzu verschiedene Wege. Es spielt dabei keine Rolle, welche Art Bett du besitzt.

 

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung für Betten mit Füßen:

  1. Ermittle die gewünschte Höhe.
  2. Kaufe passende Erhöhungen oder bau sie dir selber.
  3. Bringe die Erhöhung an.
  4. Teste, ob das Bett sicher steht.

Werbung

Letzte Aktualisierung am 22.07.2019

Letzte Aktualisierung am 22.07.2019

Letzte Aktualisierung am 22.07.2019

Man kann Betten auch einfacher erhöhen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Bett erhöhen

 

Bett mit Füßen

Am einfachsten ist das Erhöhen eines Bettes mit Füßen. Hierbei wird es lediglich aufgebockt. Wie das geht, wird dir in den nachfolgenden drei Schritten erklärt:


1.

Erhöhung kaufen

Eine Betterhöhung kannst du im Internet oder auch in Möbelhäusern kaufen. Hierbei zahlst du je nach Größe, Qualität und Funktionsumfang etwa 15€ bis 50€. Wenn du sicher schlafen möchtest, solltest du lieber etwas mehr für eine höhere Qualität ausgeben. Bei Doppelbetten solltest du das ohnehin tun.


2.

Selber machen

Falls du nicht so viel Geld für eine Erhöhung ausgeben möchtest, kannst du sie dir auch selber bauen. Hierzu benötigst du vier stabile Holzklötze, auf denen du dein Bett im nächsten Schritt befestigen musst. Die Klötze müssen alle die gleiche Höhe besitzen, sodass du sie gegebenenfalls zuschneiden musst.


3.

Erhöhung befestigen

Wie die Erhöhung am Bett angebracht wird, ist abhängig davon, ob du sie gekauft oder selbstgemacht hast. Beides wird dir in den folgenden Abschnitten erklärt:

Gekaufte Erhöhung
Bei den Erhöhungen, die du im Handel erwerben kannst, wird das Bett in der Regel einfach mit den Füßen in eine Öffnung in der Erhöhung gesteckt.

Selbst gemachte Erhöhung
Auf eine selbst gemachte Erhöhung kannst du die Füße nicht einfach stecken. Diese musst du an den Füßen festschrauben. Falls du sehr handwerklich begabt bist, kannst du allerdings auch versuchen Öffnungen in die Erhöhungen zu schnitzen, in welche die Füße exakt hineinpassen ohne zu wackeln.


Bett ohne Füße

Das Erhöhen eines Bettes ohne Füße ist gegebenenfalls etwas komplizierter. Wenn dir das Aussehen egal ist, kannst du einfach einige Bretter oder Paletten darunter legen. Alternativ kannst du folgendes tun:

1.

Holzbalken kaufen und vorbereiten

Erst einmal benötigst du zwei Holzbalken die so lang sind wie das Bett. Streiche das Holz in der Farbe des Bettes oder mit einer ähnlich aussehenden Lasur. Warte anschließend bis der Anstrich getrocknet ist.


2.

Balken befestigen

ENun musst du die Balken an der Unterseite des Bettes befestigen. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, von denen du dich für eine entscheiden musst:

Festkleben:
Man kann die Balken einfach mit doppelseitigem Klebeband, Heißkleber oder ähnlichem befestigen. Diese Variante hat zwar nicht den besten Halt, ist aber dafür schnell durchgeführt.

Verschrauben:
Mithilfe von Winkeln lassen sich die Holzbalken meist Problemlos am Bett verschrauben. Diese Variante hat einen guten halt und sieht authentisch aus, ist aber mit mehr Aufwand verbunden.

Festnageln:
Wer keinen Wert auf das Aussehen legt, kann die Bretter einfach mit Nägeln befestigen. Das ist schnell erledigt und bietet einen guten Halt.


Werbung

 

Einfache Lösung

Sollte das Bett nur vorübergehend erhöht werden, haben wir hierzu eine passende Lösung für dich. Allerdings ist sie keinesfalls auf Dauer ausgelegt. Zunächst werden oben auf die Matratze eine Antirutschauflage sowie drei stabile Holzbretter gelegt. Auf die Bretter kommen eine weitere Antirutschauflage sowie eine zweite Matratze. Somit lässt sich das Bett in wenigen Minuten um 10 cm bis 20 cm erhöhen.


Letzte Aktualisierung am 22.07.2019

Letzte Aktualisierung am 22.07.2019

Letzte Aktualisierung am 22.07.2019

benötigte Zeit & Kosten

ca. 5-60 Minuten


ca. 0€ bis 50€

benötigte Hilfsmittel

  • Erhöhungen / Holzblöcke
  • Schrauben
  • Akku-Schrauber
  • Nägel
  • Hammer
  • Holzbalken
  • Kleber
  • Holzbretter
  • Antirutschauflage

Fragen und Antworten

 

Wie kann ich ein Wasserbett erhöhen?

Ein Wasserbett lässt sich nicht erhöhen. Das ist in der Regel auch nicht nötig, da Wasserbetten ohnehin etwas höher sind. Falls dir die Höhe nicht ausreicht, kannst du gegebenenfalls Europalletten oder ähnliches unterlegen. Pass dabei jedoch auf, dass du das Wasserbett nicht beschädigst.

Bildquellen

Header: © #159320798 | Urheber: Gee | Fotolia.com

Zweites Bild: © #122947544 | Urheber: GrafKoks | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.