Seite auswählen

Kaltschaummatratze schneiden

Aktualisiert am 12.07.2019 | Lesezeit: ca. 4 Minuten

Es kann passieren, dass eine Kaltschaummatratze zu groß ist, weil man beispielsweise ein neues Bett gekauft hat oder die Matratze im Wohnmobil verwenden möchte. In dem Fall muss man kein neues Exemplar kaufen. Man kann eine Kaltschaummatratze ganz einfach selber kleiner schneiden. Wie das geht, zeigen wir dir schrittweise in dieser Anleitung.

 

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Kaltschaummatratze schneiden:

  1. Nimm den Matratzenbezug ab.
  2. Markiere die gewünschte Länge an der Matratze.
  3. Setze einen ersten, sehr sauberen Schnitt.
  4. Durchtrenne die Matratze entlang des Schnitts mit einem geeigneten Schneidwerkzeug.
  5. Nähe die „nackte“ Stelle gegebenenfalls wieder zu.

Werbung

Werbung

 

Ein Cuttermesser eignet sich gut, um eine Kaltschaummatratze zu schneiden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Kaltschaummatratze schneiden

1.

Aufbau der Kaltschaummatratze

Eine Kaltschaummatratze besteht aus einem Kern aus Kunststoff. Dieser wird von einer Schutzschicht umgeben und ist in der Regel sowohl in einem eingenähten Bezug als auch in einem abnehmbaren Matratzenbezug eingehüllt.


2.

Bezug abnehmen

Bevor du die Matratze schneiden kannst, musst du den abnehmbaren Bezug entfernen. Dieser kann später für andere Matratzen weiterverwendet werden. Alternativ dazu kann man ihn mithilfe von Stecknadeln oder einer Nähmaschine auf die neue Größe der Kaltschaummatratze bringen.


3.

Länge markieren

Wenn die Matratze nach dem Schneiden eine ganz bestimmte Länge haben soll, so wird diese nun markiert. Lege die Kaltschaummatratze hierzu auf einen ebenen Untergrund und markiere die Länge mit einem Filzstift. Überprüfe anschließend, dass der Strich auch hundertprozentig gerade sitzt.

Wichtig:
Schneide zunächst lieber etwas weniger als zu viel ab. Die Matratze kannst du gegebenenfalls später immer noch weiter kürzen.


4.

Ersten Schnitt setzen

Als nächstes musst du die Matratze anschneiden. Dieser Schnitt sollte keinesfalls tief sein. Viel wichtiger ist, dass er absolut sauber und gerade ist. Entlang dieses Schnittes wirst du die Matratze im Anschluss kürzen.


5.

Schneiden

Nun kannst du ein geeignetes Schneidewerkzeug nehmen und die Matratze durchtrennen. Wir empfehlen hier die Nutzung eines Teppichmessers oder einer feinen Stichsäge.


6.

Gegebenenfalls nähen

Falls die Kaltschaummatratze von einem fest verbunden Stoff umhüllt wurde, fehlt dieser jetzt an der abgetrennten Seite. Wenn dich das stört, weil du keinen zusätzlichen Matratzenbezug verwendest, kannst du den Stoff vom abgetrennten Stück nehmen und festnähen. Du kannst den Stoff auch durch einen anderen deiner Wahl austauschen.


Werbung

 

benötigte Zeit & Kosten

ca. 5-15 Minuten pro Matratze


benötigte Hilfsmittel

  • Meterband / Zollstock

  • Filzstift

  • ggf. Nähwerkzeug

  • Cuttermesser / Brotmesser / Handsäge

Fragen und Antworten

 

Kann ich eine Kaltschaummatratze auch mit einer Stichsäge schneiden?

Ja, das ist durchaus möglich. Hierzu werden allerdings spezielle Sägeblätter für Kunststoff benötigt. Zudem muss das verwendete Sägeblatt länger sein als die Matratze hoch ist, damit ein möglichst sauberer Schnitt entsteht.

Bildquellen

Header: ©  #17459005 | Urheber: Kanusommer | Fotolia.com

Zweites Bild: © #49770446 | Urheber: blende11.photo | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.