Seite auswählen

Vorwärts einparken

Erstellt am 06.05.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Das Vorwärts einparken stellt zum einen eine Grundfahraufgabe bei der praktischen Führerscheinprüfung dar und ist zum anderen bei den meisten Autofahrern beliebter als rückwärts bzw. seitlich einzuparken. Dennoch gibt es dabei einige Dinge zu beachten. Welche das sind, kannst du in dieser Anleitung nachlesen.

 

Werbung

YouTube-Video by Die InternetFahrschule

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Vorwärts einparken

1.

Ausrichten

Zuerst musst du dich entsprechend zur Parklücke hin ausrichten. Ist die Parklücke links, dann musst du von möglichst weit rechts kommen, ist sie rechts, dann musst du möglichst weit nach links ausholen.

Wichtig:
Dabei solltest du den Blinker setzen. Außerdem darf natürlich kein Gegenverkehr vorhanden sein, falls du nach links ausscherst.


2.

Anhalten

Bevor du einlenkst, solltest du anhalten, um eine Verkehrsbeobachtung durchzuführen. Dieser und der vierte Schritt sind jedoch abhängig von der Größe der Parklücke:

Große/Normale Parklücke:
Die Tür der Fahrerseite sollte auf Höhe des Autos sein, neben dem du einparken möchtest.

Kleine Parklücke:
Die Tür der Fahrerseite sollte auf Höhe der Parklücke sein.


3.

Verkehrsbeobachtung

Nun ist es wichtig den Verkehr über die Spiegel sowie den Schulterblick zu beobachten und den Gegenverkehr zu beachten.


4.

Einlenken

Wenn alles frei ist, kannst du das Lenkrad voll einschlagen und langsam losfahren.

Große/Normale Parklücke:
Sobald du parallel zu der Lücke stehst, drehst du das Lenkrad zurück, sodass du gerade hineinfahren kannst.

Kleine Parklücke:
Steure auf das Auto hinter der  Parklücke zu, als wenn du ihm ins Heck fahren willst und halte davor an. Lenk voll in die entgegengesetzte Richtung ein und schiebe so weit wie möglich zurück. Anschließend kannst du vorsichtig nach vorne einparken.

Wichtig:
Achte beim Einparken darauf, dass die linke Vorderseite deines Auto nicht das Heck des Wagens auf der Fahrerseite schrammt und die rechte Vorderseite nicht das Heck des Wagens auf der Beifahrerseite berührt. Außerdem musst du auf die Außenspiegel aufpassen.


5.

Parkfertig abstellen

Sowohl in der Führerscheinprüfung als auch vor dem Verlassen des Autos musst du dieses parkfertig abstellen. Schalte dazu den Motor aus, lege den ersten bzw. den Rückwärtsgang ein und aktiviere die Handbremse sowie die elektrische Wegfahrsperre.


6.

Ausparken

Um weiterzufahren musst du nach dem Einparken natürlich wieder aus der Parklücke herausfahren. Gehe dabei wie folgt vor:

Schritt 1:
Beobachte dem Verkehr hinter dem Auto.

Schritt 2:
Fahre langsam rückwärts parallel zu Parklücke.

Schritt 3:
Führe dabei weiterhin eine Verkehrsbeobachtung durch.

Schritt 4:
Sobald deine Vorderräder am Ende des Autos sind, an dem du vorbei willst, kannst du das Lenkrad langsam drehen.

Schritt 5:
Schlage nun wieder voll in die andere Richtung ein und fahre nach vorne weg.

Hinweis:
Falls du nach dem fünften Schritt noch nicht den Parkplatz verlassen kannst, musst du nochmals voll einschlagen und zurückfahren, ehe du weiter nach vorne schiebst.


Werbung

Tipps, Fragen und Antworten

Warum darf ich manchmal nur vorwärts einparken?

Normalerweise triffst du Schilder mit dieser Anweisung bei Parkplätzen an Häusern sowie in Garagen an, da beim Rückwärts einparken Abgase an die Wände gelangen können und diese verschmutzen.

Bildquellen

Header: © #99196480 | Urheber: Countrypixel | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.