Seite auswählen

Anfahren am Berg

Erstellt am 18.03.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 7 Minuten 
Bereits das Losfahren auf geraden Ebenen macht vielen Fahranfängern Probleme. Dennoch soll diese Übung auch noch am Berg bzw. in der Steigung gemeistert werden. Schließlich fährt man nicht immer auf einer flachen Straße los. Damit auch du das problemlos schaffst, haben wir diese Anleitung verfasst. Hier zeigen wir dir alle Möglichkeiten für das Anfahren am Berg, ganz egal ob mit Handbremse oder ohne bzw. mit Berganfahrassistent oder ohne. 

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Anfahren am Berg ohne Handbremse:

  1. Halte die Bremse.
  2. Lege den ersten Gang ein.
  3. Lass die Bremse kommen und gib Gas bis etwa 2500 Umdrehungen.
  4. Halte das Gas und lass die Kupplung kommen.

 

Werbung

YouTube-Video by Die InternetFahrschule

Anleitung: Anfahren am Berg

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Varianten zum Anfahren am Berg:

  1. ohne Handbremse & Berganfahrassistent losfahren,
  2. mit Handbremse am Berg anfahren,
  3. mit elektrischem Berganfahrassistent.

Diese sind zum einen abhängig von deinem Können und der Technik, die im Auto verbaut ist. Mit einem Klick auf die jeweilige Variante gelangst du zur entsprechenden Anleitung.

Wie man das Ganze bei einem Automatik-Getriebe anstellt, kannst du zudem hier nachlesen.

Ohne Handbremse oder Berganfahrassistent anfahren

Diese Methode ist die Schwerste zum Anfahren am Berg und sollte erst angewendet werden, wenn du bereits einige Fahrstunden hinter dir hast.

1.

Bremse halten

Zuerst musst du natürlich die Bremse halten, damit der Wagen nicht an der Steigung nach hinten rollt und eventuell andere Fahrzeuge beschädigt.


2.

Gang einlegen

Lege als zweites den ersten Gang zum Losfahren ein.


3.

Schleifpunkt herausfinden

Nimm langsam deinen Fuß von der Kupplung bis du am Schleifpunkt angekommen bist. Das merkst du daran, dass das Auto etwas anfängt zu vibrieren und „nach vorne will“.


4.

Anfahren

Sobald du den richtigen Punkt gefunden hast, wechselst du schlagartig den Fuß von der Bremse auf das Gaspedal. Gib dabei in Etwa so viel Gas, dass die Motordrehzahl bei rund 2000 bis 2500 Umdrehungen pro Minute liegt.


5.

Kupplung kommen lassen

Lasse nun die Kupplung vollständig kommen. Dabei musst du jedoch etwas langsamer vorgehen als in der Ebene.


Mit Handbremse am Berg anfahren

Diese Variante ist am Besten geeignet, wenn das Auto keine Auto-Hold-Funktion besitzt und du noch nicht hundertprozentig sicher beim Anfahren bist.

1.

Handbremse anziehen

Zuerst musst du natürlich die Handbremse anziehen, damit du vor dem Losfahren nicht nach hinten wegrollst.


2.

Gang einlegen

Lege nun den ersten Gang ein.


3.

Schleifpunkt herausfinden

Lass die Kupplung etwas nach oben kommen bis du den Schleifpunkt gefunden hast.


4.

Gas geben

Während du die Kupplung am Schleifpunkt hältst, gibst du gleichzeitig etwas Gas, sodass die Motordrehzahl konstant 2000 bis 2500 Umdrehungen erreicht.


5.

Handbremse lösen

Löse nun die Handbremse und lasse die Kupplung den restlichen Weg vorsichtig kommen. Das Auto fährt nun los.


Mit Berganfahrassistent losfahren

Diese Methode ist die Einfachste zum Anfahren am Berg. Damit du allerdings das Losfahren wirklich lernst, solltest du deinen Fahrlehrer bitten, die Auto-Hold Funktion während der Fahrstunde zu deaktivieren.

1.

Assistent einschalten

Als erstes musst du den Berganfahrassistent natürlich einschalten, damit das Auto nicht nach hinten rollt.


2.

Gang einlegen

Anschließend legst du zum Losfahren den ersten Gang ein.


3.

Anfahren

Fahre abschließend wie in dieser Anleitung beschrieben los. Achte dabei allerdings darauf, dass etwas mehr Gas gibst und die Kupplung langsamer kommen lässt.


Werbung

Fragen und Antworten

Wie funktioniert das Anfahren am Berg bei Schnee?

Prinzipiell kannst du bei Niederschlag wie etwa Schnee oder Regen so vorgehen wie bei guten Wetterverhältnissen. Allerdings solltest du insbesondere bei einem Auto mit Heckantrieb darauf achten, dass du nicht zu viel Gas gibst, da sonst die Räder durchdrehen und/oder wegrutschen können.

Welche Tipps und Tricks gibt es sonst noch beim Anfahren am Berg?

Solange du dich an unser Anleitung hältst, gibt es nicht viel mehr, was du sonst noch beachten solltest. Wichtig ist vor allem, dass du nicht gleich aufgibst, wenn dir das Anfahren im ersten Versuch nicht gelingen sollte. Selbst langjährige Autofahrer haben an sehr steilen Bergen oftmals Probleme beim Anfahren.

Weiterführende Links

fahrschulforum.de, Probleme beim Anfahren am Berg,
https://www.fahrschulforum.de/fuehrerschein/Probleme_beim_Anfahren_am_Berg,199967_msg.html.

MOTOR-TALK, Richtig anfahren am Berg?,
https://www.motor-talk.de/forum/richtig-anfahren-am-berg-t6259147.html.

Bildquellen

Header: © #35221218 | Urheber: lassedesignen | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.