Seite auswählen

Dachziegel streichen

Erstellt am 02.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 8 Minuten 
Nach einigen Jahren setzt sich auf dem Dach nicht nur oftmals Moos ab. Die Ziegel werden zudem porös und bleicht aus. In dem Fall muss man jedoch nicht immer viel Geld ausgeben, um es austauschen. Schließlich kann man die Dachziegeln streichen, um sie kostengünstig aufzuwerten. Wie das funktioniert, erklären wir in dieser Anleitung. Zudem beantworten wir dir die Frage, ob es überhaupt Sinn macht, diese zu lackieren.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Dachziegel streichen:

  1. Schaue nach, ob du eventuell noch Garantie auf die Dachziegeln hast.
  2. Überprüfe den Zustand des Daches.
  3. Baue ein Gerüst auf.
  4. Reinige das Dach komplett.
  5. Warte bis das Dach vollkommen getrocknet ist.
  6. Trage eine Grundierung auf und lass sie trocknen.
  7. Bringe die Farbe auf.
  8. Lass die Farbe trocknen..
  9. Bringe eventuell eine weitere Farbschicht auf.
  10. Baue das Gerüst wieder ab.

 

Werbung

YouTube-Video by Rüdiger Schulz

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Dachziegel streichen

Wichtig:
Du solltest diese Anleitung nur durchführen, wenn du genügend handwerkliches Geschick sowie Erfahrungen bei Arbeiten auf dem Dach besitzt.

Ansonsten ist es ratsam das ganze vom Profi machen zu lassen. Wie viel das kostet, erklären wir weiter unten. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Unfälle.

1.

Garantie

Erkundige zunächst bei deinem Dachdeckerbetrieb bzw. dem Händler der Ziegeln, ob eventuell sogar noch Garantie auf die kaputten Teile des Daches besteht.

Dann ist es nämlich oft noch möglich, diese kostenfrei austauschen zu lassen. Sobald du hingegen selbst Hand anlegst, erlischt der Garantieanspruch meistens sehr schnell.

Hinweis:
Schreib eine mögliche Garantie nicht ab, wenn das Dach zum Beispiel bereits vor 15 Jahren erneuert wurde. Diese überstreckt sich nämlich nicht wie bei einem normalen Einkauf über 1 bis 2 Jahre, sondern besteht teilweise 25 Jahre und mehr.


2.

Zustand überprüfen

Grundsätzlich ist es nicht immer sinnvoll die Ziegeln zu streichen. Deshalb musst du zudem den Zustand des Daches prüfen. Du kannst eine Beschichtung unabhängig vom Material der Dachziegeln auftragen, wenn die Dachpfanne noch nicht von Innen her mit Moos bzw. Flechten besetzt ist und deshalb beginnt zu zerbröseln. Ansonsten musst du es das Dach neu Decken lassen.


3.

Gerüst aufbauen

Sobald du dir sicher bist, dass du die Ziegeln streichen kannst, musst du ein Gerüst* am Haus aufbauen und Fangnetze am Dach befestigen. Zudem macht es Sinn die Dachrinnen abzudecken, damit in diesen beim Reinigen kein Dreck landet.

Hinweis:
Falls du kein Gerüst besitzt, kannst du dir eines mieten und solltest dieses eventuell auch aufbauen lassen. Während die Miete pro Tag etwa 40€-80€ kostet, musst du jedoch für den Aufbau mit Preisen von über 1000€ kalkulieren.


4.

Reinigen

Befreie die Dachpfannen von sämtlichen Verschmutzungen, damit die Farbe später einen optimalen Halt besitzt. Benutze hierzu einen Hochdruckreiniger mit angemessenen Druck und arbeite dich vom höchsten Punkt nach unten vor.


5.

Trocknen lassen

Lass das Dach anschließend vollständig trocknen. Bei Niederschlag musst du warten, bis auch dieser verdunstet ist.


6.

Streichen

Sobald gutes Wetter ist und auch die nächsten Tage wahrscheinlich kein Niederschlag bevorsteht, kannst du die Beschichtung auftragen, indem du die folgenden Teilschritte abarbeitest:

Schritt 1:
Trage je nach Art der Dachziegel entweder Haftgrund oder eine Grundierung mit einer Farbrolle bzw. Lackierpistole auf.

Schritt 2:
Lass die Schicht einige Tage trocknen.

Schritt 3:
Bedecke die Ziegeln mit einer geeigneten Farbe von der Mitte des Dachs nach außen hin.

Schritt 4:
Lass die Farbe ebenfalls vollständig trocknen.

Schritt 5:
Trage gegebenenfalls eine zweite Schicht auf.

Schritt 6:
Baue das Gerüst wieder ab.

Hinweis:
Vergiss bei der Verwendung einer Lackierpistole nicht, diese vorher einzustellen und vor dem Wechsel von der Grundierung auf die eigentliche Farbe sowie nach dem Lackieren zu reinigen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 6-12 Stunden Arbeitszeit

+

ca. 72-96 Stunden zum Trocknen


ca. 4€ bis 6€ / qm

benötigtes Werkzeug

  • Gerüst
  • Auffangnetze
  • Dachrinnenschutz
  • Hochdruckreiniger
  • Farbrolle / Lackierpistole
  • Haftgrund / Grundierung
  • Dachbeschichtung

Fragen und Antworten

Was muss ich bezahlen, wenn ich die Dachziegel streichen lasse?

Falls du nicht genügend handwerkliche Erfahrungen besitzt, solltest du lieber eine Firma beauftragen. Jedoch besitzt jedes Unternehmen ihre eigenen Preise, welche unter anderem abhängig von deiner Gegend, der Fläche des Daches und dem Zustand der Ziegeln sind. Somit musst du wahrscheinlich mit Kosten von rund 15€ bis 25€ pro Quadratmeter rechnen.

Ist das Streichen der Dachziegel sinnvoll?

Über den Sinn hinter einer Beschichtung der Dachziegeln gibt es unterschiedliche Meinungen, da nahezu jeder unterschiedliche Erfahrungen damit macht. Wir würden eher dazu raten.1

Weiterführende Links

1 HeimHelden!, Dachziegel streichen – das Dafür und Dagegen dieser Maßnahme,
http://www.heimhelden.de/dachziegel-streichen.

Bildquellen

Header: © #89717250 | Urheber: Marina Lohrbach | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon