Seite auswählen

Dachrinne reinigen

Erstellt am 02.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 8 Minuten 
Aufgrund von Laub sowie anderen Schmutz kann sich die Regenrinne sehr schnell zusetzen. Deshalb muss man sie mindestens einmal im Jahr säubern. Wie du dazu am effektivsten vorgehst, zeigen wir dir in dieser Anleitung. Weiterhin kannst du im Anschluss nachlesen, ob du die Dachrinne reinigen kannst, ohne eine Leiter zu verwenden oder wie viel es kostet, sie von Schmutz befreien zu lassen.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Dachrinne reinigen:

  1. Stelle eine Leiter auf.
  2. Kehre das Laub vom Fallrohr weg.
  3. Entnimm die Blätter von Hand oder mit einer Schaufel.
  4. Schabe die Schmutzschicht mit einem Dachrinnenreiniger heraus.
  5. Spüle die Regenrinne mit Wasser aus.
  6. Säubere das Fallrohr mithilfe einer Reinigungsspirale.

 

Werbung

Dachrinne reinigen ohne Leiter

Eine sehr hohe Dachrinne kann man nur mithilfe einer Leiter reinigen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Dachrinne reinigen

1.

Leiter aufstellen

Um die Dachrinne zu erreichen, musst du eine Leiter im Winkel von rund 70° an der Wand aufstellen. Für eine erhöhte Sicherheit, kannst du diese zudem von einer zweiten Person halten lassen oder eine Erdspitze anbringen.

Tipp:
Nimm dir ein altes Tuch und wische mit diesem vor dem Besteigen der Leiter deine Schuhe sowie Hände trocken, um das Risiko von einem Absturz zu mindern.


2.

Laub entfernen

Entferne als erstes das Laub aus der Regenrinne. Dafür kannst du verschiedene Hilfsmittel benutzen:

Methode 1:
Kehre das Laub mit einem Handbesen vom Fallrohr weg, damit dieses nicht verstopft. Entnimm im Anschluss die Blätter mit deinen Händen oder einer kleinen Schaufel.

Methode 2:
Du kannst ebenso einen Dachrinnenreiniger benutzen und so vorgehen wir mit dem Handbesen.

Methode 3:
Falls du weder einen Handbesen noch eine einen Regenrinnenreiniger besitzt, kannst du auch eine Plastikflasche in der Hälfte teilen und mit dem unteren Ende das Laub hinausschaufeln.

Hinweis:
Falls du die zusammengekehrten Blätter mit den Händen entnimmst, solltest du zuvor Handschuhe anziehen.


3.

Ausschaben

Unter dem Laub setzt sich zudem oftmals eine Schmutzschicht fest. Diese kannst du wieder mit deinem Dachrinnenreiniger bzw. der halben Plastikflasche vorsichtig abschaben. Bewege die auch hierbei von dem Fallrohr weg, damit dieses nicht verstopft.


4.

Ausspülen

Spüle als nächstes die Regenrinne mit einem Gartenschlauch oder Hochdruckreiniger gründlich aus, um die letzten Verkrustungen zu lösen. Verwende allerdings keinen zu starken Wasserstrahl, um das Metall aus dem die Rinne besteht nicht zu verbeulen.

Hinweis:
Trage zum Schutz vor umherfliegenden Dreck eine Schutzbrille.


5.

Fallrohr säubern

Nachdem die Rinne nun vollständig gereinigt ist, solltest du das Fallrohr wie folgt säubern:

Schritt 1:
Öffne das Fallrohr am unteren Ende.

Schritt 2:
Führe eine Reinigungsspirale* von oben durch das Rohr und drehe sie dabei.

Schritt 3:
Entnimm die Spirale wieder und spüle das Rohr gründlich mit einem Hochdruckreiniger aus.


6.

Dachrinnenschutz

Falls es dein eigenes Haus ist, an dem du die Dachrinne reinigen musst, solltest du zu guter Letzt eventuell ein Gitter auf ihr montieren. Dies verhindert, dass große Laubblätter überhaupt in die Regenrinne gelangen, sodass du diese weniger oft reinigen musst.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 3-5 Minuten pro Meter


benötigtes Werkzeug

  • Leiter
  • eventuell Erdspitze
  • Tuch
  • Handbesen
  • Dachrinnenreiniger
  • Plastikflasche & Schere
  • Wasser
  • Gartenschlauch
  • Hochdruckreiniger
  • Reinigungsspirale

Fragen und Antworten

Kann ich die Regenrinne auch ohne Leiter säubern?

Solange dein Haus nicht sehr hoch ist, solltest du die Dachrinne auch ohne Leiter von Schmutz befreien können. Dazu kannst du beispielsweise einen Reinigungsroboter oder Dachrinnenreiniger mit Teleskop-Stab* verwenden.

Jedoch besteht hierbei der Nachteil, dass du nicht sehen kannst, wie schmutzig die Rinne überhaupt ist bzw. wie weit du sie bereits gereinigt hast.

Muss der Mieter oder der Vermieter die Dachrinne reinigen?

Diese Frage lässt sie nicht pauschal beantworten, sondern hängt davon ab, ob hierzu etwas im Mietvertrag festgelegt worden ist. Sollte dies nicht der Fall sein, dann trägt der Mieter im Regelfall ganzjährig die Verantwortung für eine saubere Rinne.

Lediglich im Herbst muss der Vermieter aufgrund der hohen Verschmutzung durch fallendes Laub nachhelfen. Mehr dazu kannst du hier nachlesen.

Hinweis: Dies ist keine Rechtsberatung.

Was kostet es die Regenrinne reinigen zu lassen?

Falls du nicht das Werkzeug dazu hast oder nicht das nötige handwerkliche Geschickt besitzt, kannst du auch eine Firma mit der Reinigung beauftragen. Allerdings musst du bei jedem Unternehmen mit einem anderen Preis rechnen, sodass ungefähre Kosten von etwa 4€ bis 6€ pro Meter Dachrinne auf dich zukommen.

Weiterführende Links

NDR.de, Dachrinnenreiniger im Praxistest,
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Dachrinnenreiniger-im-Praxistest,dachrinne102.html.

Bildquellen

Header: © #70911452 | Urheber: RioPatuca Images | Fotolia.com

Zweites Bild: © #58057451 | Urheber: Photographee.eu | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon