Seite auswählen

Wasserkocher reinigen

Erstellt am 18.09.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Wasserkocher setzen früher oder später Kalk an. Um diesen wieder loszuwerden, muss man das Gerät reinigen. Je nach Härtegrad des Wassers muss man dies mehr oder weniger häufig tun. In dieser Anleitung zeigen wir dir, wie du den Wasserkocher selbst mit einfachen Hausmitteln, wie zum Beispiel Backpulver oder Essigessenz, wieder komplett sauber bekommst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Wasserkocher reinigen:

  1. Spüle das Gerät mit Wasser aus und wisch es sauber.
  2. Fülle es mit zwei Dritteln Wasser.
  3. Gib einen großen Spritzer Essigessenz hinzu.
  4. Schalte das Gerät ein.
  5. Warte nach dem Kochen eine Stunde.
  6. Spüle das gerät mehrmals mit klarem Wasser aus.
  7. Wische die Außenseite mit etwas Spülmittel sauber.

 

Werbung

YouTube-Video by EntkalkeWasserkocher

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wasserkocher reinigen

1.

Ausspülen und sauber wischen

Als allererstes solltest du den Wasserkocher mehrmals mit klarem Wasser ausspülen, um die groben Kalkablagerungen loszuwerden. Sollte das allein nicht ausreichen, so kannst du mit einem feuchten Lappen nachhelfen.


2.

Entkalken

Im Anschluss wird auch der hartnäckige Kalk entfernt, der sich an den Heizstäben etc. festgesetzt hat. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Kalkablagerungen zu lösen. Im Folgenden stellen wir dir verschiedene vor, von denen du dich für eine entscheiden kannst.

Methode 1: Aspirin
Gib eine Aspirin Tablette und Wasser in den Wasserkocher. Sobald die Tablette keinen Sprudel mehr erzeugt, schaltest du den Wasserkocher ein. Warte nach dem Kochen noch etwa 30 bis 60 Minuten, bevor du das Gerät entleerst.

Methode 2: Zitronensaft
Nimm eine Zitrone und schneide sie in zwei Hälften oder verwende Zitronensaft aus der gelben Plastikzitrone. Verreibe den Saft auf den verkalkten Stellen und lass ihn für mindestens 30 Minuten einwirken. Fülle im Anschluss den restlichen Saft zusammen mit Wasser in den Wasserkocher und schalte ihn ein. Warte danach etwa 3 Stunden, ehe du ihn entleerst.

Methode 3: Essig / Essigessenz
Fülle den Wasserkocher etwa zu zwei Dritteln mit Wasser und gib einen kräftigen Schuss Essig bzw. einen Esslöffel Essigessenz hinzu. Koche das Gemisch auf. Entleere das Gerät etwa eine Stunde nach dem Kochen.

Methode 4: Gebissreiniger
Fülle den Wasserkocher mit Wasser und lege eine Gebissreiniger-Tablette* hinein. Warte nun bis sich die Tablette vollständig aufgelöst hat. Schalte anschließend den Wasserkocher ein und gieß den Inhalt ungefähr nach 30 Minuten ab.

Methode 5: Backpulver / Natron
Gib ein Päckchen Backpulver bzw. Natron in den Wasserkocher und fülle ihn zur Hälfte mit Wasser. Schalte das Gerät ein, um das Wasser zum Kochen zu bringen. Nach einer Einwirkzeit von ein bis zwei Stunden kannst du den Wasserkocher entleeren.

Hinweis:
Anstelle von normalem Essig kannst du auch Apfelessig verwenden.


3.

Erneut ausspülen

Nach dem Entkalken solltest du den Wasserkocher noch mehrmals mit klarem Wasser ausspülen, um die Reste der Reinigungs- / Hausmittel zu lösen. Ebenso solltest du ein bis zwei Mal klares Wasser im Gerät aufkochen.


4.

Außenseite reinigen

Als nächstes musst du den Wasserkocher noch außen reinigen. Hierzu kannst du ihn ganz einfach mit einem Lappen oder Schwamm, Wasser und etwas Spülmittel abwischen.

Falls sich auch auf der Außenseite Kalk abgesetzt hat, dann solltest du die betroffenen Stellen mit Essig(-essenz) oder Zitronensäure behandeln.

Wichtig:
Der Wasserkocher sollte in diesem Schritt nicht am Strom angeschlossen sein.


5.

Abtrocknen

Du musst den Wasserkocher zum Abschluss mit einem Geschirrtuch abtrocknen, damit sich nicht erneut Kalk absetzt und / oder sich unschöne Wasserflecken bilden. Lass außerdem den Deckel geöffnet, damit das Innere des Geräts vollständig trocknen kann.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 2-3 Minuten reinigen

+

ca. 1-8 Stunden einwirken


benötigte Hilfsmittel

  • Wasser
  • Lappen / Schwamm
  • Geschirrtuch
  • Essig(-essenz)
  • Zitronensaft
  • Aspirin
  • Gebissreiniger
  • Backpulver / Natron
  • Spülmittel

Fragen und Antworten

Kann ich den Wasserkocher auch mit Cola reinigen?

Falls du keines der oben genannten (Haus-)Mittel besitzt, kannst du zur Not auch Cola verwenden. Fülle mindestens einen halben Liter Cola in den Wasserkocher, schließ den Deckel und warte mindestens 8 Stunden.

Entleere den Wasserkocher anschließend und spüle ihn mehrmals mit klarem Wasser aus. Der Nachteil der Cola besteht darin, dass sonst das Innere des Wasserkochers klebt. Koche außerdem noch einmal Wasser auf und gieße es ab.

Bildquellen

Header: © #126235032 | Urheber: brizmaker | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.