Seite auswählen

Kühlschrank transportieren

Erstellt am 23.09.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Es gibt viele Situationen, in denen man einen Kühlschrank transportieren muss: Man zieht um, hat das Gerät gebraucht gekauft oder möchte es schlichtweg entsorgen. Doch auf was muss man dabei achten, wenn man Kühlschrank im Nachhinein noch nutzen möchte? Das erklären wir dir Schritt für Schritt in dieser Anleitung. Wir verraten dir auch unter anderem, ob der Transport lieber liegend oder stehend erfolgen sollte.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum xy:

  1. Räume den Kühlschrank vollkommen leer.
  2. Taue das Gefrierfach ab.
  3. Wische den Innenraum aus.
  4. Sichere die Ecken und die Kühlstäbe mit Pappe sowie Folie.
  5. Trage das Gerät mit mindestens zwei weiteren Personen in ein Fahrzeug.
  6. Transportiere den Kühlschrank stehend.

 

Werbung

Eine Sackkarre hilft beim Transport eines Kühlschrankes enorm.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Kühlschrank transportieren

1.

Ausräumen

Als erstes musst du den Kühlschrank vor dem Transport vollständig entleeren. Neben den Lebensmitteln solltest du auch die Fächer, Gitter, Einlegeböden und alle anderen losen Zubehörteile entnehmen.


2.

Abtauen

Falls es sich bei dem Kühlschrank um eine Kühl-Gefrier-Kombination handelt, solltest du ihn am besten ein bis zwei Tage vor dem Transport vom Strom trennen und abtauen lassen. Das Abtauen geht schneller, wenn du eine Schale mit heißem Wasser in das Gefrierfach stellst.


3.

Auswischen

Während der Kühlschrank vom Strom getrennt ist und abtaut bzw. sich erwärmt, solltest du die Gelegenheit nutzen und das Gerät auswischen. Verwende hierfür einen Lappen und etwas Essig. Kondenswasser an der Innenseite solltest du vorher mit etwas Küchenrolle wegwischen.


4.

Verpacken

Im nächsten Schritt musst du den Kühlschrank für den Transport sichern. Schütze dazu alle Ecken sowie die Kühlstäbe auf der Rückseite mit Folie, Zeitung, Pappe oder ähnlichem. Fixiere zudem die Tür und das Stromkabel mit Klebeband am Kühlschrank, um das Unfallrisiko beim Tragen zu verringern.


5.

Wegtragen

Jetzt muss das Gerät nur noch bis zum Fahrzeug gebracht werden. Das solltest du niemals alleine erledigen. Je nach Gewicht des Kühlschrankes solltest du dir mindestens 2 bis 4 Helfer suchen.

Zum Tragen wird er leicht angekippt, sodass er von unten angefasst werden kann. Nun sollte man ihn ohne Probleme in das Fahrzeug verladen können, wie im nachfolgenden Schritt beschrieben wird.

Tipp:
Wenn das Gerät eine Treppe heruntergetragen werden muss, dann stell es oben an der Kante ab. Jeweils eine Person sollte sich links und rechts an der Unterseite des Kühlschranks positionieren. Diese beiden halten das Gewicht des Kühlschranks von unten, während ein oder zwei weitere von oben navigieren können.


6.

Sicher Transportieren

Nun musst du den Kühlschrank korrekt im Fahrzeug unterbringen, bevor es die Fahrt antritt. Grundlegend kann der Transport sowohl liegend als stehend erfolgen. Wir würden jedoch zu letzterer Methode raten.

Beim stehenden Transport kannst du den Kühlschrank nämlich so mit anderen Geräten, wie zum Beispiel Spülmaschinen, vor den Umherrutschen schützen. Außerdem ist er im Anschluss schneller wieder einsatzbereit.

Solltest du kein Fahrzeug mit ausreichender Höhe und Ladefläche zur Verfügung haben, dann kannst du den Transport allerdings auch im Liegen durchführen. Dabei darf das Gerät nicht auf den Rücken gelegt werden, sondern auf die linke oder rechte Seite, um die Kühlstäbe zu schützen.

Hinweis:
Wenn der Transport liegend erfolgen soll, ist es empfehlenswert, eine Decke unter dem Kühlschrank zu platzieren. Eine Sicherung mit Gurten ist in jedem Fall zu empfehlen.


7.

Aufstellen

Nach dem Transport kann der Kühlschrank nicht direkt wieder genutzt werden. Stell ihn zunächst an der Stelle ab, wo er auch später stehen soll.

Vor dem Einschalten muss er mindestens 2 Stunden beim stehenden Transport bzw. 12 Stunden beim liegenden Transport ruhen. In dieser Zeit läuft die Kühlflüssigkeit in die entsprechenden Behälter zurück.

Wichtig:
Während der Ruhepause sollte der Kühlschrank auch nicht am Strom angeschlossen sein.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 5-10 Minuten vorbereiten


benötigte Hilfsmittel

  • 2-4 Helfer
  • Küchenrolle
  • Lappen
  • Essig
  • Wasser
  • Decke
  • Spanngurte
  • Pappe / Folie / Zeitung
  • Klebeband / Panzertape
  • geeignetes Fahrzeug

Fragen und Antworten

Sollte ich den Kühlschrank lieber liegend oder stehend transportieren?

Kühlschränke sind bevorzugt stehend zu transportieren. Das liegt einerseits daran, dass das Gerät im Anschluss schneller wieder einsatzbereit ist und zum anderen kann es so einfacher vor Erschütterungen geschützt werden kann. Wenn du kein Fahrzeug mit ausreichender Höhe besitzt, dann kannst du das Gerät allerdings auch auf der Seite liegend transportieren.

Bildquellen

Header: © #129313848 | Urheber: Vlad Kochelaevskiy | Fotolia.com

Zweites Bild: © #159126040 | Urheber: alexlmx | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.