Seite auswählen

Gefriertruhe abtauen

Erstellt am 02.04.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 4 Minuten 
Beim Öffnen des Gefrierfachs bzw. der Gefriertruhe gelangen warme Luftströme in das Innere des Gerätes. Dort bringen sie das Eis an der Decke zum Tauen. Es läuft deshalb über die Wände auf den Boden und gefriert dort erneut. Auf diese Weise vereist das Fach. Da aufgrund einer solchen Vereisung weniger Platz im Schrank ist und zudem mehr Strom benötigt wird, zeigen wir dir in dieser Anleitung wie du deine Gefriertruhe abtauen kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Gefriertruhe abtauen:

  1. Räume die Gefriertruhe aus.
  2. Schalte das Gerät aus.
  3. Fülle kochendes Wasser in einen Topf.
  4. Stelle den Topf auf einem Teller in das Gefrierfach.
  5. Warte bis sich das Eis löst.
  6. Kratze das Eis mit einem Kunststoffschaber aus.
  7. Wische die Innenseite aus.
  8. Schalte das Gerät wieder ein.
  9. Räume die Lebensmittel ein, sobald die Gefriertruhe die richtige Temperatur hat.

 

Werbung

YouTube-Video by Pommes Män

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Gefriertruhe abtauen

1.

Ausräumen

Bevor es an das Enteisen geht, müssen natürlich sämtliche Lebensmittel aus dem Gefrierfach entnommen werden. Tue diese am besten in eine andere Gefriertruhe oder einen sehr kühlen Raum.

Tipp:
Es empfiehlt sich das Abtauen an einem kalten Tag im Winter vorzunehmen. Dann kann man die Lebensmittel nämlich ganz einfach auf den Balkon oder in den Hof legen.


2.

Ausschalten

Damit sich kein neues Eis bildet, musst du das Gerät nun selbstverständlich ausschalten. Neuere Truhen besitzen hierfür einen Schalter. Bei älteren musst du den Stecker ziehen. Willst du sicher gehen, dass auch wirklich kein Strom mehr fliest, solltest du dies ohnehin tun.


3.

Enteisen

Erst jetzt geht es an das Abtauen. Hierzu gibt es jedoch verschiedene Möglichkeiten, welche sich miteinander kombinieren lassen.

Möglichkeit 1:
Erwärme etwas Wasser in einem Wasser mithilfe von einem Wasserkocher und stelle den Topf auf einen Teller in das Gefrierfach. Durch die Hitze beginnt das Eis zu schmelzen.

Möglichkeit 2:
Streue etwas Speisesalz auf den Boden der Gefriertruhe. Hierdurch bildet sich Wärme und das Eis zerläuft.

Möglichkeit 3:
Die dritte Variante sollte nur im Notfall verwendet werden. Du kannst das Eis nämlich auch mit einem Fön entfernen. Halte diesen dabei mindestens 30 cm vom Gefrierschrank entfernt.

Möglichkeit 4:
Falls du nicht auf Hausmittel setzen möchtest, dann kannst du immer noch ein spezielles Abtauspray verwenden. Dieses gibt es zum Beispiel auf Amazon zu kaufen.

Hinweis:
Sobald das Eis antaut, kannst du es mit einem Kunststoffschaber abkratzen. Gehe dabei sehr vorsichtig vor und verwende auf keinen Fall scharfe Gegenstände aus Metall. Ansonsten könnten die Kühlstäbe beschädigt werden. Außerdem solltest du einige Handtücher unterlegen um das herauslaufende Wasser aufzufangen.


4.

Reinigen

Ist das Eis vollständig entfernt, so geht es an die Reinigung der Schränke. Nimm hierzu die Abtrennungen sowie Fächer, wenn möglich heraus und putze sie mit Spülmittel.

Anschließend solltest du sie unbedingt gründlich wieder abtrocknen, damit sich nicht direkt neues Eis bildet. Wische danach das Innere sowie alle Fächer noch einmal mit speziellen Reinigungsspray* oder Essig aus. Somit beugst du eine Keimbildung vor.

Wichtig:
Wische das Gefrierfach abschließend mit einem Mikrofasertuch trocken.


5.

Schutz vor Vereisung

Damit sich nicht direkt wieder Eis bildet, kannst du in diesem Schritt die Innenwände einölen. Während manche hierzu Speiseöl nutzen, empfehlen wir eher ein geruchs- und geschmacksneutrales Silikonöl, damit die Lebensmittel weiterhin genießbar bleiben.


6.

Wieder einschalten und befüllen

Anschließend kannst du das Gerät wieder einschalten bis die Temperatur ca. -18°C bis 20°C erreicht. Währenddessen sollten die Lebensmittel jedoch weiterhin gekühlt werden. Ist dies nicht der Fall, dann kann man das Fach schon während dem Abkühlen einräumen.

Hinweis:
Währen dem Einräumen kannst du direkt alte Lebensmittel entsorgen. Alles, was älter als 1 Jahr alt ist, schmeckt nämlich im Normalfall nicht mehr.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 2-3 Stunden


ca. 2€ bis 3€

benötigte Hilfsmittel

  • Kunststoffschaber
  • Lappen
  • Handtücher
  • Teller
  • Topf
  • Salz
  • Fön
  • Abtauhilfe
  • Spülmittel
  • Wasser
  • Mikrofasertuch
  • Essig
  • Öl

Weitere Hinweise, Tipps und Tricks

Kann ich die Gefriertruhe abtauen ohne den Stecker zu ziehen?

Falls du weder den Stecker ziehen, noch den Gefrierschrank ausschalten kannst / möchtest, ist es dennoch möglich ihn zu enteisen. Verwende dazu am besten, wie oben beschrieben, einen Topf mit heißem Wasser und kratze das Eis ab, sobald es sich löst.

Wichtig ist hierbei nämlich, dass du dich mit dem Enteisen beeilst, damit das Gerät zum einen keine Unmengen an Strom verbraucht und sich zum anderen nicht wieder neues Eis bilden kann.

Wie oft sollte ich den Gefrierschrank abtauen?

Um zu verhindern, dass sich wieder neues Eis bildet und die Gefriertruhe deshalb viel Strom verbraucht, solltest du sie bestenfalls alle 4 bis 6 Monate enteisen.

Weiterführende Links

Stromspiegel, Verbraucht ein vereistes Gefrierfach mehr Energie?,
https://www.stromspiegel.de/stromspar-tipps/stromspar-profis-antworten/eis-im-gefrierfach-ein-stromfresser/.

Bildquellen

Header: © #133160041 | Urheber: Andrey Popov | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.