Seite auswählen

Kühlschrank reinigen

Erstellt am 04.10.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 7 Minuten 
Damit ein Kühlschrank möglichst lange hält und vor allem ordnungsgemäß funktioniert, muss man ihn regelmäßig reinigen. Was es dabei zu beachten gibt und welche Hausmittel man anstelle der teuren Reinigungsmittel verwenden kann, zeigen wir dir in dieser Anleitung. Weiterhin geben wir dir hilfreiche Tipps für die Reinigung und Pflege des Kühlschranks.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Kühlschrank reinigen:

  1. Schalte den Kühlschrank aus.
  2. Räume das Innere leer.
  3. Reinige die Stäbe auf der Rückseite mit einem Staubsauger.
  4. Taue das Gefrierfach ab und wisch es aus.
  5. Wische die Innenseite mit Wasser und Essigessenz aus.
  6. Trockne den Kühlschrank komplett trocken.
  7. Schalte ihn wieder an und räum ihn ein.

 

Werbung

YouTube-Video by HilfreichTV

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Kühlschrank reinigen

Vornweg: Wir zeigen dir zunächst, wie du den Kühlschrank im Allgemeinen reinigst. Erst weiter unten erklären wir dir, wie du beispielsweise gelbe Flecken beseitigst oder den Brenner sauber bekommst.

1.

Ausschalten

Als erstes musst du den Kühlschrank ausschalten und den Stecker ziehen, damit kein Strom mehr durch das Gerät fließt. Da du bei der Reinigung auch Wasser verwenden wirst, gehst du somit sicher, dass du keinen Stromschlag bekommst.


2.

Ausräumen

Direkt nach dem Trennen vom Strom musst du den Kühlschrank ausräumen. Die Lebensmittel solltest du versuchen während der Reinigung möglichst kühl zu lagern. Hierzu eignet sich der Keller sehr gut.

In den kälteren Jahreszeiten kannst du sie auch ohne Probleme geschützt auf dem Balkon ablegen. Entnimm zudem sämtliche Behälter und Böden aus dem Inneren.

Tipp:
Reinige den Kühlschrank am besten dann, wenn er nicht allzu voll ist. Dann musst du nicht zu viel ausräumen.


3.

Rückseite säubern

Rück den Kühlschrank als nächstes etwas von der Wand weg. Nun kannst du die Metallstäbe auf der Rückseite säubern, indem du sie gründlich mit einem Staubsauger bearbeitest. Das ist notwendig, damit der Kühlschrank die Wärme aus dem Inneren besser nach außen ableiten kann.


4.

Gefrierfach abtauen und auswischen

Falls es sich bei dem Kühlschrank um eine Kühl-Gefrier-Kombination handelt, dann solltest du die Reinigung dazu nutzen, um zudem das Gefrierfach abzutauen. Räume es dazu ebenfalls aus und lagere die Lebensmittel möglichst kalt.

Stelle anschließend einen hohen Teller mit heißem Wasser ins Innere. Nachdem das Eis geschmolzen ist, kannst du den Teller entnehmen und das Gefrierfach mit einem Tuch auswischen.


5.

Innen reinigen

Im nächsten Schritt musst du den Kühlschrank innen reinigen. Wisch ihn dazu einfach mit einem speziellen Reiniger oder einem der folgenden Hausmittel sauber:

Hausmittel 1:
200 ml Wasser + 100 ml Essig bzw. 25 ml Essigessenz

Hausmittel 2:
200 ml Wasser + etwas Zitronensäure*

Hausmittel 3:
300 ml Wasser & ein Beutel Natron / Backpulver

Nach der Reinigung musst du den Kühlschrank zudem gründlich mit einem sauberen Geschirrtuch oder etwas Küchenrolle trockenwischen. Falls du Essig zur Reinigung verwendet hast, verfliegt der Geruch nach kurzer Zeit wieder.

Hinweis:
Die herausnehmbaren Böden und Behälter kannst du auf die gleiche Weise reinigen, wie das Innere des Kühlschranks.


6.

Wieder einräumen und in Betrieb nehmen

Zum Abschluss kannst du den Kühlschrank wieder vollständig einräumen und wie gewohnt in Betrieb nehmen. Er sollte jetzt wieder wesentlich besser funktionieren, als vor der Reinigung.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 10 -20 Minuten


benötigte Reinigungsmittel

  • Staubsauger
  • Putztuch
  • Geschirrtuch
  • Küchenrolle
  • Wasser
  • Essig(-essenz)
  • Natron / Backpulver
  • Zitronensäure
  • ggf. Wasserkocher

Fragen und Antworten

Wie oft sollte ich den Kühlschrank reinigen?

Das hängt davon ab, wie stark man den Kühlschrank benutzt, wie viele Lebensmittel man darin lagert und wie häufig es beispielsweise passiert, dass Lebensmittel im Inneren schimmeln. In der Regel sollte man den Kühlschrank jedoch alle 1 bis 3 Monate gründlich reinigen.

Muss ich einen Kühlschrank vor Inbetriebnahme reinigen?

Es ist ratsam, den Kühlschrank vor der Inbetriebnahme zumindest einmal innen zu reinigen, wenn man ihn neu gekauft hat (siehe Punkt 5). Allerdings ist das Ganze keine Pflicht. Solltest du das Gerät allerdings gebraucht erworben haben, dann würden wir dir dazu raten, es einmal komplett nach unserer Anleitung zu säubern.

Wie bekomme ich den Brenner des Kühlschranks sauber?

Erst einmal solltest du in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers (z.B. Dometic, Thetford usw.) nachschauen, wie du bei der Reinigung vorgehen solltest. Kannst du dort keine Hinweise finden, dann bekommst du den Brenner eines Absorberkühlschranks am besten sauber, indem du erst einmal das Lüftungsgitter demontierst.

Anschließend kannst du den Kondenswasserbehälter ausbauen und mit Wasser säubern. Löse nun die Abdeckung des Brenners. Diese musst du ebenfalls säubern. Die zu sehende Reinigungsöffnung bläst du mithilfe einer Druckluftpistole frei. Wische zum Abschluss alles erneut sauber, trockne es ab und bau das Ganze wieder zusammen.

Womit kann ich die gelben Flecken am Kühlschrank loswerden?

Wenn die Verfärbungen nur aus optischen Gründen entfernt werden sollen, aber nicht komisch riechen oder ähnliches, dann würden wir sie gar nicht entfernen. Ansonsten kannst du etwas Backpulver mit Wasser zu einer Paste vermischen, auf die Flecken auftragen, einwirken lassen und die Stellen mit klarem Wasser sauber wischen. Von chlorhaltigen Reinigern würden wir die Finger lassen, da sie das Material angreifen können.

Bildquellen

Header: © #166996090 | Urheber: Janis Smits | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.