Seite auswählen

Raucherauto reinigen

Erstellt am 11.12.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 4 Minuten 
Wenn man ein Auto von einem Raucher kauft / übernimmt, dann ist der Geruch im Innenraum das erste, was einem als Nichtraucher auffällt. Diesen wieder loszuwerden ist oftmals gar nicht so einfach. Deshalb erklären wir dir in dieser Anleitung, wie du ein Raucherauto reinigen solltest, um den Zigarettengeruch vollständig zu entfernen.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Raucherauto reinigen:

  1. Baue die Sitze aus und säubere sie mit Polsterreiniger.
  2. Reinige Autohimmel, Fußmatten und Autoteppich auf die gleiche Weise.
  3. Wische alle weiteren Teile sauber.
  4. Wechsel den Pollenfilter und reinige die Klimaanlage.
  5. Entleere den Aschenbecher und säubere ihn gründlich.
  6. Lass das Auto regelmäßig auslüften.

 

Werbung

YouTube-Video by VOLLLAST – Alles rund ums Automobil

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Raucherauto reinigen

1.

Sitze ausbauen und reinigen

Der typische Zigarettengeruch setzt sich vor allem in den Textilien im Auto ab. Baue deshalb zunächst alle Sitze aus und klopfe Stück für Stück den Staub aus dem Stoff. Sauge die Oberfläche anschließend gründlich ab und sprüh sie mit einem speziellen Polsterreiniger* ein. Lass diesen etwa 3-5 Minuten einziehen.

Befülle in dieser Zeit einen Eimer mit warmen Wasser. Befeuchte im Eimer ein Tuch und wische mit diesen die Sitze sauber. Wenn sich das Wasser dunkle färbt, erkennst du, dass sich der Schmutz löst. Wiederhole das Ganze so oft, bis die Sitzpolster sauber sind. Tausche dabei das Wasser immer wieder gegen frisches aus.


2.

Autohimmel, Fußmatten und Autoteppich säubern

Auf eine ähnliche Weise musst du auch den Autohimmel, die Fußmatten und den Autoteppich reinigen. Dies kannst du erledigen, während die Sitzpolster trocknen. Entnimm hierzu sämtliche Fußmatten und klopfe sie gründlich aus.

Führe nun die gleiche Reinigung wie bei de Autositzen durch. Verwende allerdings statt Polsterreiniger für den Teppich sowie die Matten Teppichschaum. Sobald die Fußmatten sowie der Autoteppich getrocknet sind, kannst du sowohl die Matten als auch die Sitze wieder einsetzen.

Hinweise:
Ein noch besseres Ergebnis lässt sich mit einem Nasssauger erzielen. Einen solchen kannst du in Baumärkten für rund 10€ pro Tag mieten. Du darfst nicht vergessen, auch den Fußboden im Kofferraum zu säubern. Lass die Türen geöffnet, während der Autoteppich trocknet.


3.

Innenraum reinigen

Der Innenraum besteht natürlich nicht nur aus Sitzen und dem Fußboden, sondern auch aus einer Mittelkonsole, einem Armaturenbrett, einem Lenkrad und vielem mehr. All das musst du ebenfalls reinigen.

Am besten vermischst du hierzu Wasser mit etwas Spülmittel sowie Essig und verwendest als Hilfsmittel einen Schwamm / ein Tuch. Achte außerdem unbedingt darauf, dass jede Ecke und jede Ritze wirklich vollständig sauber ist. Trockne die Oberflächen zum Abschluss mit einem Mikrofasertuch ab.


4.

Filter wechseln und Klimaanlage reinigen

Die Rauchpartikel setzen sich nicht nur in den Textilien und auf den Kunststoff- bzw. Lederoberflächen fest, sondern auch in der Lüftung. Deshalb solltest du unbedingt den Pollenfilter austauschen.

Dieser befindet sich bei den meisten Fahrzeugen entweder unter der Motorhaube, unter dem Handschuhfach oder unter einer Abdeckung im Fußraum auf der Fahrerseite.

Damit beim nächsten Start der Lüftung nicht das gesamte Auto wieder nach Rauch riecht, solltest du die Klimaanlage reinigen. Sprühe hierzu den Verdampfer sowie die Lüftungsschlitze mit einem geeigneten Klimaanlagen-Reiniger* ein und montiere den neuen Filter.

Starte anschließend die Klimaanlage (volle Temperatur & Stärke, AC aktiviert, Umluft eingeschaltet, auf Füße und Körper gerichtet), verlass das Auto und schließe alle Türen. Nach etwa 15 Minute sollte die Reinigung abgeschlossen sein und du kannst die Klimaanlage wieder ausschalten.

Hinweis:
Für einen neuen Pollenfilter wirst du etwa 10€ bis 15€ zahlen müssen


5.

Aschenbecher entleeren und putzen

Wenn man ein Raucherauto übernimmt, vergisst man oftmals die Geruchsquelle Nummer 1 zu beseitigen – den Aschenbecher. Gehe also sicher, dass dieser vollständig entleert wurden ist und reinige ihn gründlich mit Spülmittel, Essig und Wasser. Sollte das nicht ausreichen, musst du ich durch einen neuen ersetzen.


6.

Auslüften lassen und Innenraum pflegen

Zu guter Letzt ist es wichtig, dass du das Auto auch nach der Reinigung regelmäßig auslüften lässt, damit die wenigen Gerüche, die sich nun noch in den äußersten Ecken befinden, endgültig verschwinden. Zudem ist es hilfreich, wenn du den gesamten Innenraum etwa 2-3 Mal pro Jahr allumfassend reinigst.

Tipps:
Wenn es dich nicht stört, kannst du einen Lufterfrischer im Auto aufhängen. Dieser sollte den Geruch allerdings nicht nur überdecken, sondern nach Möglichkeit neutralisieren. Alternativ kannst du auch eine Schüssel mit Reis oder Kaffee nachts im Auto stehen lassen, um die Gerüche zu neutralisieren.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 1-2 Stunden


ca. 15€ bis 25€

benötigte Reinigungsmittel

  • Staubsauger
  • Wasser
  • Polsterreiniger
  • Schwamm
  • Tücher
  • Eimer
  • Teppichreiniger
  • Spülmittel
  • Klimaanlagen-Reiniger

Fragen und Antworten

Ist es eine Ozonbehandlung sinnvoll, um ein Raucherauto zu reinigen?

Wenn dir unsere Anleitung nicht geholfen hat und das Auto immer noch nach Zigarette riechen sollte, dann macht es auf jeden Fall Sinn, eine professionelle Ozonbehandlung durchführen zu lassen.

Hierbei oxidiert das Ozon die nach Rauch riechenden Stoffe und beseitigt somit die unangenehmen Gerüche. Allerdings hat eine solche Reinigung auch ihren Preis. Des Weiteren muss der Innenraum zuvor dennoch gründlich gereinigt werden.1

Was kostet es ein Raucherauto reinigen zu lassen?

Wenn du ein Raucherauto professionell reinigen lassen möchtest, dann musst du mit Kosten von bis zu 100€ rechnen. Außerdem sollte dir stets bewusst sein, dass ein Ozonbehandlung mehrere Tage andauern kann und du das Fahrzeug solange nicht nutzen kannst.

Weiterführende Links

1 motor-talk.de, Erfahrungen Ozonbehandlung bei Raucherfahrzeugen ?,
https://www.motor-talk.de/forum/erfahrungen-ozonbehandlung-bei-raucherfahrzeugen-t337622.html.

Bildquellen

Header: © #163461352 | Urheber: elcovalana | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.