Seite auswählen

Autoteppich reinigen

Erstellt am 28.08.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 4 Minuten 
Ein Autoteppich wird in der Regel ganzjährig beansprucht und nur wenig gepflegt. Im Winter wird er von Schnee durchnässt, während sich im Sommer Sand in den Fasern festsetzt. Um diese teilweise sehr starken Verschmutzungen wieder los zu werden, muss man den Autoteppich reinigen. Auf was du dabei achten musst, um wirklich alle Flecken / Verunreinigungen loszuwerden, zeigen wir dir in dieser Anleitung.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Autoteppich reinigen:

  1. Räume den Fußboden frei.
  2. Entnimm die Fußmatten.
  3. Klopfe die Fußmatten aus.
  4. Sauge den Boden aus.
  5. Entferne Sand mit einer Textilbürste.
  6. Reinige den Boden mit Teppichschaum.
  7. Lass alles trocknen.
  8. Entferne hartnäckige Flecken.
  9. Setze die Fußmatten wieder ein.

 

Werbung

YouTube-Video by 83metoo

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Autoteppich reinigen

1.

Aufräumen

Der Fußboden ist ein beliebter Platz im Auto, um die verschiedensten Dinge zu verstauen. Nicht selten findet man dementsprechend Plastikflaschen, CD-Hüllen und Verpackungen quer im Auto verteilt.

All das musst du zunächst aus herausräumen, damit du freien Zugriff auf den Teppich bekommst.


2.

Fußmatten herausnehmen

Über dem Autoteppich befinden sich zudem in der Regel die Fußmatten. Auch diese solltest du herausnehmen, um den Boden vollständig reinigen zu können.


3.

Ausklopfen und absaugen

Klopfe die Fußmatten im Anschluss kräftig aus und nimm dir einen guten Staubsauger ohne Aufsatz zur Hand. Befreie mit diesem sowohl den Autoteppich als auch die Fußmatten von Staub, Haaren, Sand und sonstigen lockeren Schmutz.

Verändere dabei zwischendurch die Position der Sitze, um alle Stellen einfacher zu erreichen.

Tipps:
An den meisten Tankstellen findest du spezieller Staubsauger nur für diesen Zweck. Die Verwendung solcher Sauger kostet normalerweise etwa 50ct bis 1€. Die Ecken des Teppichs solltest du besonders intensiv absaugen, da sich dort der meiste Schmutz ablagert.


4.

Sand entfernen

Manchmal reicht das Saugen alleine nicht aus, um festsitzenden Sand aus dem Autoteppich bzw. den Fußmatten zu entfernen.

In dem Fall solltest du versuchen die feinen Steinchen mit einer Kupferdraht- bzw. Textilbürste zu lockern und anschließend abzusaugen. Wiederhole dies solange, bis du den gesamten Sand herausbekommen hast.


5.

Nassreinigung

Im Anschluss geht es an die Nassreinigung des Teppichs und der Fußmatten. Dazu kannst du folgende Reinigungsmittel verwenden:

Teppichschaum:
Trage reichlich Teppichschaum* auf und arbeite diesen mit einer Reinigungsbürste in kreisenden Bewegungen ein, bis nichts mehr schäumt. Sauge den Autoteppich nach etwa 10 Minuten ab.

Spülmittel:
Mische etwas Spülmittel mit warmem Wasser und arbeite die Mischung mit einem rauen Schwamm bzw. einer Reinigungsbürste ein, bis sich kein Schaum mehr bildet. Nach 5 bis 10 Minuten Einwirkzeit kannst du das Reinigungsmittel absaugen.

Reiniger für Auto-Innenräume:
Sprühe den Teppich zunächst mit dem Reinigungsmittel ein und lasse dieses 3 bis 5 Minuten einwirken. Arbeite das Mittel anschließend kreisend mit einem Schwamm ein. Nach weiteren 3 bis 5 Minuten solltest du den Reiniger mit einem sauberen, trockenen Tuch abtragen.

Tipp:
Wasche den Schwamm / die Bürste zwischenzeitlich immer wieder in klarem Wasser aus, um den Autoteppich optimal zu reinigen.


6.

Trocknen lassen

Nach der Reinigung musst du den Autoteppich unbedingt vollständig trocknen lassen. Dabei musst du die Türen stets geöffnet lassen. Die Fußmatten hingegen solltest du direkt im Freien zum Trocknen aufhängen.

Somit verhinderst du, dass sich Feuchtigkeit im Auto bildet, die wiederum zu beschlagenen oder sogar gefrorenen Scheiben führen kann.

Hinweis:
Du solltest die Reinigung morgens / mittags an einem warmen, trockenen Tag durchführen, damit der Teppich innerhalb eines Tages komplett trocknen kann.


7.

Flecken entfernen

Sollten nach dem Trocknen weiterhin hartnäckige Flecken erkennbar sein, die sich nicht entfernen lassen, dann solltest du diese nochmals mit bestimmten Hausmitteln behandeln.

Je nach Art des Flecks solltest du dabei folgendermaßen vorgehen:

Kuli- / Tintenflecken:
Streue etwas Salz auf den Fleck, lass es für etwa 10 Minuten einwirken und wische es mit einem feuchten Tuch auf.

Kaffeeflecken:
Gib kaltes Wasser auf den Fleck und tupfe ihn mit einem Tuch oder etwas Küchenrolle auf. Wiederhole das ganze bis der Fleck verschwunden ist.

Blutflecken:
Verrühre Stärke mit Wasser bis sich eine Paste gebildet hat. Trage diese auf den Blutfleck auf, warte eine halbe Stunde und reibe sie anschließend mit einem feuchten Tuch ab.

Fettflecken:
Tupfe die Flecken mit Verdünnung, Terpentinersatz* oder einem sonstigen Entfetter ab.


8.

Fußmatten einsetzen

Nachdem die Fußmatten vollständig sauber und trocken sind, kannst du sie wieder einsetzen. In vielen Fahrzeugen befindet sich hierfür eine Art Klick-Mechanismus, in denen du die Matten so befestigen kannst, dass sie nicht verrutschen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 30-60 Minuten Arbeitszeit

+

ca. 4-8 Stunden zum Trocknen


etwa 5€ bis 10€

benötigte Reinigungsmittel

  • Staubsauger
  • Kupferdrahtbürste
  • Reinigungsbürste
  • Wasser
  • Spülmittel
  • Teppichschaum
  • Tücher
  • Schwamm
  • Salz
  • Stärke
  • Verdünnung

Fragen und Antworten

Kann ich den Autoteppich auch mit einem Hochdruckreiniger säubern?

Den Autoteppich selbst solltest du nicht mit einem Hochdruckreiniger von Schmutz befreien, da sonst der gesamte Innenraum unter Wasser gesetzt werden würde. Die Fußmatten hingegen kannst mit solchem Gerät reinigen, wenn du sie im Anschluss vollständig im Freien trocknen lässt.

Weiterführende Links

werkstatt-tests.de, Autoinnenreiniger Test – 3 Produkte im Vergleich,
http://werkstatt-tests.de/autoinnenreiniger-test-vergleich.

Bildquellen

Header: © #54939780 | Urheber: pixelia97 | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.