Seite auswählen

Autohimmel reinigen

Erstellt am 06.05.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Nach einiger Zeit kann sich der Dachhimmel aufgrund von Staub oder Zigarettenrauch verfärben. Besonders stark davon betroffen sind helle Stoffe. Damit du das Material wieder zum Strahlen bringen kannst, zeigen wir in dieser Anleitung, wie du den Autohimmel reinigen solltest.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Autohimmel reinigen:

  1. Bürste den Stoff ab.
  2. Arbeite einen geeigneten Reiniger ein.
  3. Warte etwa 10 Minuten.
  4. Wische den Autohimmel mit einem Mikrofasertuch ab.
  5. Wiederhole das Ganze bis sätmlicher Schmutz gelöst ist.

 

Werbung

YouTube-Video by 83metoo

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Autohimmel reinigen

1.

Abbürsten

Als erstes solltest du den gesamten Stoff von lockeren Schmutz wie beispielsweise Staub entfernen. Dazu benutzt du am besten eine Reinigungsbürste für Textilien.

Tipp:
Öffne vor diesem Schritt sämtliche Türen, damit der aufgewirbelte Staub nach außen kann und sich nicht auf den Armaturen absetzt.


2.

Abwaschen

Nun solltest du die Bürste auswaschen und trocknen lassen, da sie im nächsten Schritt ebenfalls benötigt wird. Alternativ kannst du eine zweite, saubere Reinigungsbürste verwenden.


3.

Einarbeiten

Als nächstes musst du das Reinigungsmittel in den Stoff einarbeiten. Nutzt du einen Reiniger in einer Sprühflasche, so musst du diesen lediglich aufsprühen und mit einer Bürste einarbeiten.

Falls du jedoch einen Flüssigreiniger aus einer normalen Flasche benutzt, dann solltest du diesen zunächst großflächig mit einem Schwamm auftragen, ehe du ihn einarbeitest.


4.

Abwischen

Nachdem du das Ganze ca. 5 bis 10 Minuten einwirken lassen hast, kannst du das Reinigungsmittel mitsamt den Verschmutzungen ganz einfach mit einem Mikrofasertuch abwischen.

Da hierbei der Lappen jedoch schnell dreckig wird, solltest du eventuell darüber nachdenken, mehrere zu benutzen.


5.

Wiederholen

Wenn der Dachhimmel über eine lange Zeit nicht mehr gesäubert wurde, kann es sein, dass ein Reinigungsdurchgang nicht ausreicht, um die alte Farbe wiederherzustellen. In dem Fall musst du die Schritte 2-4 wiederholen.


6.

Nachbereiten

Zu guter Letzt solltest du nachschauen, ob eventuell Reinigungsmittel vom Autohimmel auf die Armaturen bzw. Sitze gelangt ist. Dieses solltest du direkt nach der Reinigung mit einem sauberen Tuch abwischen, da sich sonst Flecken bilden.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 15-20 Minuten


ca. 1€ bis 2€

benötigte Reinigungsmittel

  • Reinigungsmittel
  • Reinigungsbürste(n)
  • Mikrofasertuch
  • eventuell Schwamm
  • Gummihandschuhe

Fragen und Antworten

Kann ich auch Hausmittel zum Reinigen des Dachhimmels benutzen?

Ja, du kannst auch „normale“ Reinigungsmittel für Textilien benutzen. Dabei darfst du jedoch nur sehr wenig Wasser verwenden. Ansonsten könnte sich der Himmel ablösen.

Empfehlenswerte Hausmittel sind dementsprechend Trockenshampoo oder Polsterschaum. Diese solltest du jedoch zuvor an einer normalerweise nicht sichtbaren Stelle austesten, um zu sehen, ob sie Flecken hinterlassen.

Weiterführende Links

werkstatt-tests.de, Autoinnenreiniger Test – 3 Produkte im Vergleich,
http://werkstatt-tests.de/autoinnenreiniger-test-vergleich.

Bildquellen

Header: © #80609062 | Urheber: dmindphoto | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.