Seite auswählen

Motorradfelgen lackieren

Erstellt am 08.02.2018 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 4 Minuten 
Wenn sich die Farbe an den Motorradfelgen ablöst, ausgeblichen ist oder sich nicht mehr richtig reinigen lässt, bleiben in der Regel nur zwei sinnvolle Optionen: Man lässt die Felgen für viel Geld pulverbeschichten oder kann sie selbst lackieren. Wie letzteres funktioniert erklären wir dir schrittweise in dieser Anleitung. Jedoch solltest du dir bewusst sein, dass du kein solch gutes Ergebnis wie professionelle Lackierer erreichen wirst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Motorradfelgen lackieren:

  1. Baue die Räder ab.
  2. Reinige die Felgen vollständig von Schmutz.
  3. Schleife die alte Farbe ab.
  4. Reinige die Felgen erneut.
  5. Bessere Schäden mit Spachtel aus.
  6. Klebe die teile ab, die keine Farbe abbekommen sollen.
  7. Trage die Grundierung auf.
  8. Warte bis sie getrocknet ist.
  9. Besprühe die Felgen mit Farblack und Klarlack.
  10. Trage eine Versiegelung auf.

 

Werbung

YouTube-Video by KeepCalmItsAC

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Motorradfelgen lackieren

1.

Abmontieren

Als erstes musst du die Räder abbauen, um die Felgen ordnungsgemäß lackieren zu können. Während du die Lackierarbeiten vorbereitest / durchführst solltest du Ersatzräder anbringen oder das Motorrad auf speziellen Montageständern abstellen.


2.

Reinigen

Nun musst du erst einmal beide Motorradfelgen gründlich mit Wasser, Spülmittel, einem Schwamm und einer Felgenbürste* von groben Schmutz befreien. Somit gehst du sicher, dass du das Metall beim Abschleifen nicht aufgrund von Schmutzpartikeln zerkratzt.

Hartnäckige Flecken wirst du mit einem speziellen Felgenreiniger los. Wenn du mit der Reinigung fertig bist, dann musst du die Oberfläche gründlich trockenwischen.


3.

Abschleifen

Im nächsten Schritt wird die alte Farbe abgeschliffen. Mit einem 240er-Schleifpapier wird der Lack zunächst grob entfernt. Anschließend musst du ein Schleifpapier mit etwas feinere Körnung (höchstens 400) anfeuchten und die gesamte Motorradfelge nochmals nass schleifen. Trockne die Oberfläche erneut gründlich mit einem Mikrofasertuch ab, sobald du damit fertig bist.


4.

Fehler ausbessern

Falls die Felgen spürbare Kratzer oder kleine Beulen haben, kannst du sie nun ausbessern. Trage dazu Spachtel an den betroffenen Stellen auf und streiche ihn glatt.

Nachdem er vollständig ausgehärtet ist, musst du ihn mit 240er- und anschließend 400er-Schleifpapier auf die richtige Höhe abschleifen. Wiederhole das Ganze so oft, bis du mit Ergebnis zufrieden bist.

Tipp:
Du kannst ganz einfach ermitteln, ob du mit dem Spachtel die richtige Höhe erreicht hast, indem du die betroffene Stelle vor dem Abschleifen mit anderer Farbe z.B. rot einfärbst.

Die Stellen, die nach dem Abschleifen vollständig rot bleiben, müssen noch etwas aufgefüllt werden. Dabei solltest du jedoch unbedingt Schutzkleidung tragen und die Felgen wie im folgendem Schritt erklärt abkleben / abdecken.


5.

Abkleben / Abdecken

Bevor es an das Lackieren geht, müssen alle Teile, die keine Farbe abbekommen dürfen, mit Kreppband abgeklebt bzw. anderweitig abgedeckt werden. Platziere die Räder hierzu an dem Ort auf etwas Zeitungspapier, an dem sie lackiert werden sollen.

Klebe als nächstes bestimmte Teile wie beispielsweise das Ventil mit Kreppband ab und klemme Karten aus Pappe / starkem Papier zwischen Reifen und Felge. Dafür musst du eventuell etwas Luft ablassen.

Hinweis:
Du darfst nach dem Lackieren nicht vergessen, den Reifen wieder vorschriftsgemäß mit Luft zu füllen.


6.

Grundierung auftragen

Eine Grundierung stellt sicher, dass der Farblack besser und vor allem länger hält. Trage sie in zwei bis drei dünnen, gleichmäßigen Schichten auf. Zwischen jeder Schicht musst du den Haftgrund etwas antrocknen lassen.

Weiterhin solltest du ab diesem Schritt eine geeignete Schutzkleidung, also eine Schutzbrille, lange Kleidung, Handschuhe und eine Atemschutzmaske tragen.


7.

Lackieren

Erst wenn die letzte Schicht der Grundierung vollständig getrocknet ist, kannst du den Farblack auftragen. Gehe dabei genau so vor wie beim Auftragen der Grundierung und trage so viele Schichten auf, bis du mit der Deckkraft zufrieden bist.

Achte zudem unbedingt darauf, dass du ausreichend Abstand zu den Motorradfelgen hältst. Lass auch die letzte Farbschicht vollständig trocknen und bringe anschließend zwei Schichten Klarlack auf, um die Farbe zu schützen.


8.

Versiegeln

Sobald auch der Klarlack vollständig getrocknet ist, kannst du die Felgen zusätzlich vor Schmutz schützen, indem du eine Nanoversiegelung bzw. eine spezielle Felgenversiegelung* aufträgst. Erst danach solltest du die Schutzkleidung ablegen.

Zu guter Letzt musst du die Räder wieder fachgerecht am Motorrad anbringen und ordentlich befestigen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 4-8 Stunden


ca. 50€ bis 100€

benötigte Hilfsmittel

  • Werkzeug
  • Wasser
  • Spülmittel
  • Felgenbürste
  • Mikrofasertücher
  • Schwamm
  • Schutzkleidung
  • Schleifpapier
  • Zeitung
  • Pappe
  • Kreppband
  • Grundierung
  • Farblack
  • Klarlack

Fragen und Antworten

Sollte ich Motorradfelgen lackieren oder pulverbeschichten?

Ob eine Pulverbeschichtung oder doch eine Lackierung für dich Sinn macht, musst du selber entscheiden, da beide Methoden ihre Vor- und Nachteile haben. So musst du beim Pulverbeschichten mit höheren Kosten rechnen, während ein einfacher Lack Schmutz schlechter abweist und demensprechend schwerer zu reinigen ist. Des Weiteren hält eine Pulverbeschichtung in der Regel länger.

Welche Kosten kommen auf ich zu, wenn ich die Motorradfelgen lackieren lassen möchte?

Welchen Preis du für das Lackieren von beiden Felgen zahlen musst, hängt stets von der Lackiererei, der Art der Felgen und dem verwendeten Lack ab. So kannst du in etwa mit 150€ bis 250€ rechnen.

Bildquellen

Header: © #166369387 | Urheber: fotofrol | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.