Seite auswählen

Mosaikfliesen kleben

Erstellt am 02.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 6 Minuten 
Mithilfe einiger Mosaikfliesen lassen sich Badezimmer und Co. optisch stark aufwerten. Dazu muss man die Fliesen jedoch korrekt kleben und verfugen. Wie das funktioniert, zeigen wir dir in dieser Anleitung. Zudem wird dir weiter unten erklärt, auf welchen Oberflächen du Mosaikfliesen ohne Probleme verlegen kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Mosaikfliesen kleben:

  1. Ebene den Untergrund.
  2. Verschließe größere Furchen mit etwas Spachtelmasse.
  3. Warte bis der Spachtel getrocknet ist.
  4. Befreie den Untergrund von Staub und Fett.
  5. Mische den Kleber an.
  6. Bringe den Kleber auf.
  7. Platziere die Mosaikfliesen.
  8. Richte sie mit einer Wasserwaage aus.
  9. Verfuge die Fliesen, sobald der Kleber getrocknet ist.

 

Werbung

YouTube-Video by HORNBACH

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Mosaikfliesen kleben

1.

Untergrund ebenen / vorbereiten

Die Fläche, auf der die Mosaikfliesen verlegt werden sollen, muss eben sein. Deshalb solltest du als erstes abstehende Teile vom Untergrund abschleifen und gröbere Kratzer bzw. Furchen mit etwas Spachtelmasse verschließen. Lasse die Wand / den Boden anschließend gut trocknen.

Hinweis:
Überprüfe zuvor, ob die umliegende Fliesen höher / tiefer sind als das Mosaik. Dann musst du den Untergrund entsprechend erhöhen / vertiefen.


2.

Reinigen

Außerdem muss die Fläche frei von Staub und Fett sein, um den Fliesen einen sicheren Halt zu bieten. Wische sie deshalb mit Wasser, einem Tuch sowie ein wenig milden Reinigungsmittel gründlich sauber und trockne sie mit einem Mikrofasertuch ab.


3.

Kleben

Nun geht es an das Verkleben der Mosaikfliesen. Gehe hierfür je nach Größe der Fläche entweder Stück für Stück vor oder bedecke den gesamten Untergrund mit einer gleichmäßigen Schicht Kleber*. Folge dazu diesen Teilschritten:

Schritt 1:
Lies dir die Hinweise auf der Verpackung des Klebers durch.

Schritt 2:
Mische den Klebstoff in einem Behälter mit etwas Wasser sowie einer Bohrmaschine mit Rührwerk an.

Schritt 3:
Trage die Masse mit einer Zahnspachtel auf die Oberfläche auf und verstreiche sie.

Schritt 4: 
Setze die Mosaikfliesen auf den Kleber. Bei Ecken / Kanten solltest du diese davor zurechtschneiden.

Schritt 5: 
Richte die Fliesen mit einer Wasserwaage aus und drücke sie an.

Schritt 6: 
Streiche die Mosaikfliesen fest.

Schritt 7:
Entferne den überschüssigen Kleber sofort aus den Fugen.

Tipp:
Falls beispielsweise Rohre beim verlegen stören, kannst du einzelne Stücke mit einer Zange in die richtige Form brechen bzw. mit einem Cuttermesser / einer Schere aus dem Gitter heraustrennen.


4.

Verfugen

Nach einer zum Trocknen von etwa 12 bis 24 Stunden, musst du die Fliesen noch verfugen. Trage hierzu einen weichen Mörtel mithilfe eines Schwammes oder Reibebrettes sowie etwas Wasser diagonal auf die Mosaikfliesen auf.

Verfuge die äußeren Kanten abschließend mithilfe von etwas Silikon. Für einen besseren Halt kannst du zudem vor dem Verfugen einen Dichtungsanstrich auftragen

Hinweis:
Achte bei der Auswahl des Fugenmittels unbedingt auf die richtige Farbe. Die Fugen sollten für eine optimale Optik am besten einen ähnlichen Farbton wie die Fliesen besitzen.


5.

Trocknen lassen

Zu guter Letzt solltest du auch die Fugen ein bis zwei Tage trocknen / aushärten lassen, ehe sie wirklich vollkommen sicher halten.

Tipp:
Lüfte den Raum gründlich aus, damit der unangenehme Geruch der Fugen- sowie Klebemasse verfliegt.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 2-3 Stunden/qm


benötigtes Werkzeug

  • Fliesenkleber
  • Fugenmörtel
  • Silikon
  • Wasserwaage
  • Schwamm
  • Schere / Cuttermesser
  • Zahnspachtel
  • Maurerkelle
  • Eimer / Schale
  • Wasser
  • eventuell Handschuhe
  • Bohrmaschine & Rührwerk
  • Fugenmittel

Fragen und Antworten

Kann ich die Mosaikfliesen auch auf Holz oder Metall kleben?

Prinzipiell kann du die Mosaikfliesen auf nahezu jeder Oberfläche aufbringen, auch Holz oder Metall. Dabei ist es sehr wichtig, dass zum einen ein geeigneter Klebstoff verwendet wird und zum anderen, dass das Material sauber und fettfrei ist. Zudem darf das Metall nicht rosten bzw. das Holz nicht beginnen zu verrotten.

Weiterführende Links

Chefkoch.de, Mosaikfliesen in der Dusche am Boden…. wer hat Erfahrungen?,
https://www.chefkoch.de/forum/2,27,671442/Mosaikfliesen-in-der-Dusche-am-Boden-wer-hat-Erfahrungen.html.

Bildquellen

Header: © #118003451 | Urheber: gpmax | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.