Seite auswählen

Fliesen reparieren

Erstellt am 31.03.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Risse, Löcher und Abplatzer in alten Kacheln sind keine Seltenheit, auch wenn sie sehr unschön aussehen. Bei solchen Schäden besteht für viele Leute die einzige Lösung darin, neue zu kaufen oder gar einen Fliesenleger zu beauftragen. Doch du kannst in dieser Anleitung nachlesen, wie du selbst deine beschädigten Fliesen reparieren kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Fliesen reparieren:

  1. Säubere die Fliese.
  2. Klebe die Fugen ab.
  3. Bessere die Schäden mit  einem Reparatur-Set aus.
  4. Entferne das Klebeband wieder.

 

Werbung

YouTube-Video by diybook

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Fliesen reparieren

Je nachdem wie groß der Schaden an der Fliese ist, gibt es zwei Varianten der Reparatur:

  1. Fehler ausbessern (kleiner Schäden)
  2. Fliese austauschen (größere Schäden)

Mit einem Klick auf den Link scrollst du zur entsprechenden Anleitung.

Reparatur

Wie wir bereits oben geschrieben haben, ist das Reparieren bei kleineren Macken wie zum Beispiel Löchern oder Rissen anwendbar.

1.

Säubern

Zuerst solltest du die zu reparierende Stelle mit einem geeigneten Reinigungsmittel wie etwa Glasreiniger und einem Tuch oder Schwamm sauber wischen. Anschließend entfettest du die Kachel außerdem mit einem Fettentferner.

Hinweis:
Es ist sinnvoll hierbei Gummihandschuhe zu tragen, damit anschließend keine neuen Fettflecken entstehen.


2.

Abkleben

Klebe nun die umliegenden Fugen um die Fliese ab. Hierfür kannst du Panzertape oder Kreppband benutzen.


3.

Ausbessern

In unserem Beispiel zeigen wir dir, wie man mit einem speziellen Reparatur-Set für ca. 20€* die Fliesen reparieren kann. befolge dafür folgende Schritte:

Schritt 1:
Wähle Wachs in der Farbe deiner Fliesen, erwärme es und fülle es in das Loch bzw. den Riss.

Schritt 2:
Ziehe es anschließend mit einem Spachtel gerade.

Schritt 3:
Lass es trocknen und schleife es gerade ab.

Schritt 4:
Da sich der Wachs bei der Verarbeitung verfärbt, solltest du als letztes auf der Stelle noch einmal Speziallack auftragen.


4.

Klebeband entfernen

Ist der Lack getrocknet, erscheint die Fliese wie neu. Nun kannst du auch das Klebeband wieder entfernen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 20-30 Minuten


ca. 5€ bis 10€

benötigtes Werkzeug

  • Reinigungsmittel
  • Schwamm
  • Tuch
  • Fettentferner
  • Gummihandschuhe
  • Kreppband
  • Reparaturkleber
  • Spachtel
  • Fliesen-Reparatur-Set

Austausch

Ist es nicht mehr möglich die einzelne Fliege zu reparieren, so lässt sie sich immer noch austauschen. Dies ist nämlich sowohl bei kleineren als auch größeren Fehlern wie etwa einem Abplatzer möglich. Allerdings muss hierfür dieselbe Kachel vorhanden sein, wie die, die ausgetauscht werden soll.

1.

Schutzkleidung

Als erstes ist es notwendig Handschuhe und eine Schutzbrille für deinen eigenen Schutz anzuziehen, da bei der Arbeit viel Schmutz entsteht und eventuell auch Scherben bzw. Splitter umherfliegen.


2.

Fugen entfernen

Um die kaputte Fliese zu entnehmen, musst du erst einmal die umliegenden Fugen entfernen. Dazu kannst du vorsichtig mit Schraubenzieher vorgehen. Achte jedoch darauf, dass keine Kratzer auf umherliegende Kacheln entstehen.


3.

Fliese herausnehmen

Schlage im dritten Schritt ein Loch mit einem Fäustel in die Mitte der beschädigtem Fliese. Diese lässt sich anschließend von da aus mit einem Meißel heraustrennen. Die dabei entstehenden Splitter kannst du einfach in einem Eimer wegtragen.

Hinweis:
Am Rand solltest besonders vorsichtig vorgehen um benachbarte Kacheln nicht zu beschädigen.


4.

Kleber & Fugen abtrennen

Entferne danach auch die Klebereste sowie umliegende Fugen mit Spachtel und Hammer vollständig


5.

Säubern

Damit die neue Fliese auch haftet, solltest du den Untergrund mit einer Bürste reinigen.


6.

Neue Fliese

Als vorletztes wird wieder eine ganze Fliese eingesetzt. Bestreiche hierzu die neue Kachel in wellenförmigen Bewegungen mit einer dicken Schicht Kleber auf der Rückseite und befestige sie mittig an der Wand.


7.

Fugen erneuern

Nachdem der Kleber trocken ist, müssen lediglich die Fugen wieder mit Silikon aufgefüllt werden. Wie das geht, kannst du ganz einfach im Netz nachlesen.

Hinweis:
Achte dabei auf die Farbe der alten Fuge, ansonsten ensteht ein unschönes Gesamtbild.


benötigte Zeit & Kosten

ca. 30-60 Minuten


ca. 5€ bis 10€

benötigtes Werkzeug

  • Arbeitshandschuhe
  • Schutzbrille
  • Schraubendreher
  • Fäustel/Hammer
  • Eimer
  • Meißel
  • Spachtel
  • Handbesen
  • Montageklenber/Fliesenkleber
  • Fugen-Silikon

Bildquellen

Header: © #131720659 | Urheber: Hoda Bogdan | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.